Lade Inhalte...

Mühlviertel

Missstand bei Tierhaltung im Mühlviertel

20. November 2020 11:15 Uhr

Rinderstall Ried
In einem verschmutzten und desolaten Stall vegetieren diese Rinder vor sich hin.

RIED IN DER RIEDMARK. Verein „RespekTiere“ veröffentlichte verstörende Bilder aus Rinderstall

Mit Fotos aus einem Rinderstall in der Gemeinde Ried in der Riedmark trat am Freitag der Verein „RespekTiere“ an die Öffentlichkeit, um auf Missstände in der Tierhaltung aufmerksam zu machen. Die veröffentlichten Aufnahmen zeigen Kälber, Kühe und Stiere, die in einem Gewölberaum in Anbindehaltung auf engstem Raum leben müssen. Der Betonboden ist dick mit Kot überzogen.

„Als 'Leben', wird das wohl auch der ärgste Zyniker bezeichnen. Und das in einem Land, in dem diese Tiere vom 'besten Tierschutzgesetz der Welt' vor genau derartigen Zuständen beschützt sein sollten“, übt der Verein harsche Kritik an den dokumentierten Zuständen. RespekTiere hat Anzeige bei der Bezirkshauptmannschaft sowie der Veterinärbehörde eingebracht. Auch die Tierschutz-Ombudschaft wurde informiert.

29  Kommentare 29  Kommentare

Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung