Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Im Finale gegen die beste Freundin: Mühlviertlerin holte ihren ersten Titel

Von OÖN-Sport, 31. Jänner 2024, 08:27 Uhr
Im Finale gegen die beste Freundin: Schwarzbauer holte ihren ersten Titel
Freuten sich nach dem Finale gemeinsam: Carina Schwarzbauer und ihre beste Freundin Katharina Mikota (von links) (privat)

Judo: Carina Schwarzbauer (15) krönte sich fünf Monate nach OP zur U18-Meisterin

Es war der bisher größte Erfolg in der noch jungen Karriere von Carina Schwarzbauer:

Die 15-Jährige kürte sich am Samstag in Bischofshofen zur österreichischen U18-Judomeisterin. Dabei stand Schwarzbauer nach einem Freilos sowie zwei Vorrundensiegen im Finale der Klasse bis 57 Kilogramm einer ihr sehr bekannten Kämpferin gegenüber: ihrer besten Freundin Katharina Mikota.

Mit ihr trainiert die Oberkapplerin nicht nur im Verein UJZ Mühlviertel, sondern auch im Linzer Leistungssport-BORG. "Wir haben uns davor ausgemacht, dass wir uns – egal wie das Finale ausgeht – beide darüber freuen werden", sagte Schwarzbauer. So war es dann auch: Nachdem Schwarzbauer das bessere Ende für sich hatte, war Mikota die erste Gratulantin.

Ein Ausgang, mit dem nicht alle gerechnet hatten, auch weil Schwarzbauer erst vor kurzem wieder ins Training eingestiegen ist. Nachdem sie sich mehrmals die Schulter ausgekugelt hatte, wurde sie im August operiert. "Ich hatte nicht damit gerechnet, dass ich so schnell wieder kämpfen kann", sagte Schwarzbauer, die erst vor zwei Wochen ihr Kampf-Comeback gegeben hatte. Der nunmehrige Titel entschädigt für die Mühen.

Mühlviertel war bester Verein

Ihr Verein kürte sich an dem Meisterschaftswochenende – am Tag danach stand Schwarzbauer bei der U23 als Dritte auf dem Podest – mit insgesamt 14 Medaillen (4x Gold, 3x Silber, 7x Bronze) zum erfolgreichsten Klub Österreichs. Die St. Martinerin Lena Mayrhofer, die Helfenbergerin Claire Pröll und die Niederwaldkirchnerin Lisa Peherstorfer kamen ebenfalls zu Meisterehren. An beiden Wettkampftagen entschied Oberösterreich den Bundesländer-Medaillenspiegel jeweils vor Wien für sich.

mehr aus Mühlviertel

Habau erweiterte Konzernsitz mit spektakulärer Architektur

Lostag für Langlaufzentrum in Bad Leonfelden

94-Jähriger verunglückt: "Was sein Leben war, hat ihn sein Leben gekostet"

14-Jähriger aus Perg bedrohte drei Burschen mit dem Umbringen

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen