Lade Inhalte...

Mühlviertel

Bundesheer trainiert taktisches Fliegen über dem Mühlviertel

Von nachrichten.at   26. Januar 2022 08:28 Uhr

Der Hubschrauber S-70 Black Hawk kommt zum Einsatz.

LINZ. Über dem nördlichen Mühlviertel sind diese und nächste Woche große Hubschrauber des Bundesheeres zu sehen.

Seit dieser Woche kann man über dem Norden des Landes nicht alltägliche Flugmanöver beobachten. Die Piloten werden dort taktisches Fliegen trainieren. Das heißt, sie werden "in verschiedenen Höhen mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten unterwegs sein", kündigte das Militärkommando Oberösterreich an. Das Bundesheer plant aber weder Überschall- noch Nachtflüge.

Unter anderem üben die Piloten, Flugzeuge zu eskortieren oder abzufangen. Gestartet wird in Langenlebarn (Niederösterreich) oder in Zeltweg (Steiermark). In Ausnahmefällen sind auch Starts vom Fliegerhorst Vogler in Hörsching möglich. Trainiert wird montags bis donnerstags am Nachmittag und freitags am Vormittag. Auch nächste Woche sind Flüge geplant. Zum Übungseinsatz kommen Hubschraubermaschinen vom Typ OH-58 Kiowa und S-70 Black Hawk sowie das Kampfflugzeug Eurofighter.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

9  Kommentare 9  Kommentare