Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Google schaltet KI-Erweiterungen für Österreich frei

Von nachrichten.at/apa, 30. April 2024, 20:43 Uhr
Google Gemini
Googles Gemini kommt in drei unterschiedlichen Ausführungen. Bild: AFP/SEBASTIEN BOZON

Das Google-KI-System Gemini kann jetzt auch von Anwenderinnen und Anwendern in Österreich, Deutschland und rund 40 weiteren Ländern mit verschiedenen Google-Apps vernetzt werden.

Das teilte der Internet-Konzern am Dienstag über seine Pressestelle in Österreich mit. Mit der neuen Funktion kann man Gemini den Zugriff auf die Dienste Google Maps, Google Flüge, Google Hotels und YouTube, aber auch Gmail, Google Drive und Google Docs ermöglichen. In einem Blogeintrag schreibt Google, dass das System relevante Informationen aus den relevanten Diensten direkt in den Chat mit Gemini liefere, wenn man der Verknüpfung der jeweiligen App zustimme. Die Verknüpfung der Apps und Dienste mit der Gemini-KI könne jederzeit wieder rückgängig gemacht werden.

Wie Gemini die Reiseplanung erleichtert

Bei einer gemeinsamen Reiseplanung mit Freunden könne das Arbeiten mit den Gemini-Erweiterungen beispielsweise so funktionieren: Wenn man bereits vorab per E-Mail ein paar Gedanken und Termine ausgetauscht habe, könne man Gemini im ersten Schritt bitten, in den Gmail-Verläufen mit den Freunden nachzusehen, welche Daten für alle passen. Basierend darauf könne man nun Flug- und Hotelinformationen anzeigen und YouTube-Videos mit Tipps für Unternehmungen heraussuchen lassen. Die Highlights daraus könne Gemini zusätzlich direkt in einer Mail an die Freunde zusammenfassen.

Der US-Konzern tritt mit den Gemini-Erweiterungen vor allem gegen die KI-Funktion "Co-Pilot" von Microsoft an, die ebenfalls eine Verknüpfung mit Office-Dokumenten und anderen persönlichen Datenbeständen ermöglicht. Google hatte seine KI-Erweiterungen zuerst vor gut sieben Monaten in den USA eingeführt.

mehr aus Web

KI-Wettlauf: Wie Google und OpenAI einander nacheifern

GTA 6: Genauer Zeitraum für Release steht fest

"Tut uns leid": Für diese iPad-Werbung muss sich Apple entschuldigen

6G-Technologie aus Japan ist 500 Mal schneller als 5G

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen