Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 16. Dezember 2018, 12:00 Uhr

Linz: -1°C Ort wählen »
 
Sonntag, 16. Dezember 2018, 12:00 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Mühlviertel

Wandern auf alten Pfaden im Nordwald

FREISTADT. Nordwaldkamm-Wanderführer in überarbeiteter Form neu erschienen.

Wandern auf alten Pfaden im Nordwald

Bild:

Da die Vorauflage des 1981 erstmals erschienenen Nordwaldkammführers bereits mehr als 200 Mal vergriffen war und sich durch umfassende Erweiterungen am Weg viel geändert hat, beschloss Gerd Simon, Obmann der Sektion Freistadt des Österreichischen Alpenvereins (ÖAV), den Wanderführer im Anton Pustet Verlag neu herauszubringen.

Simon, er ist auch Leiter der Arbeitsgemeinschaft Nordwaldkammweg, konnte mit Marketa und Michael Tauber zwei erfahrene Nordwaldkamm-Wanderer als Co-Autoren gewinnen. Speziell bei der Erweiterung des Weges 2012 haben sich die beiden mit ihren Erfahrungen eingebracht. Finanziell ermöglicht wurde die Neu-Veröffentlichung durch eine Leader-Förderung. Ansprechen wollen die Autoren vor allem Senioren und all jene, die ihre Wanderungen noch nicht im Internet planen. Erstmals wird im neu aufgelegten Wanderführer mit genauen Weg-, Natur-, Kultur- und Ortsbeschreibungen der entlang der transkontinentalen Wasserscheide verlaufende Nordwaldkammweg in seinen drei Wegstrecken beschrieben: klassischer Nordwaldkammweg, Variante 2 und Variante 3. Auch dem grenzübergreifenden Wandertourismus am Grünen Band Europas Rechnung getragen.

Der in seinen Grundzügen 1960 vom ÖAV gegründete älteste Weitwanderweg Österreichs umfasst eine Länge von 340 Kilometern und kann in 17 Tagesetappen bewältigt werden. Der Wanderweg führt vom Dreisesselberg in Bayern zum Nebelstein in Niederösterreich. Die drei Teile des Wanderwegs führen durch dunkle Wälder und lichte Auen, streifen mit dem Steinernen Meer ein Naturphänomen, berühren den Urwald Zofín und bieten über Verbindungswege auch Möglichkeiten für einzelne Tages-Rundwanderungen. Der Wanderführer ist im gut sortierten Fachhandel, den Tourismusbüros Böhmerwald und Mühlviertler Kernland, beim Kurverband Bad Leonfelden und beim ÖAV erhältlich.

Kommentare anzeigen »
Artikel OÖN 17. März 2017 - 00:04 Uhr
Mehr Mühlviertel

Wirtschaft will Bau der Donaubrücke in Mauthausen deutlich beschleunigen

MAUTHAUSEN. Der neu formierte Verein „DoNeubrücke“ will Tempo machen, damit die Donaubrücke in ...

Lostag für Hallenbad: Aigen-Schlägl trotz Kostenreduktion nicht im Boot

Überarbeiteter Finanzierungsschlüssel brächte eine Verdoppelung der Kosten für Rohrbach-Berg, und eine ...

Zum Saisonstart: Unfallchirurg rät allen Skifahrern, Protektoren zu tragen

ROHRBACH. Die beste Vorbereitung bleibt gezieltes Training und Aufwärmen vor dem Pistenspaß.

Rohrbach ist Elektro-Spitzenreiter Vor allem Firmen setzen auf E-Mobilität

ROHRBACH. Im Bezirk Rohrbach wurden heuer bereits 88 Elektroautos angemeldet.

50-km/h-Beschränkung im Saurüssel: Aufreger "wird nicht bleiben"

SANKT GOTTHARD. Tempolimit auf der B127 ärgert Mühlviertler Pendler – Schlechter Straßenzustand als ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS