Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Teilweiser Baustopp bei der Leichtathletik-Anlage der Diözese am Freinberg

Von nachrichten.at/linz, 04. Juli 2023, 10:01 Uhr
Baustelle bei Privater Pädagogischer Hochschule
Mitte Juni gab es bereits Aufregung wegen sieben gerodeter Bäume. Bild: Antonio Bayer (Archivbild)

LINZ. Bei den Bauarbeiten für das Fundament wurde Schlacke eingesetzt - laut Baubescheid der Stadt ist das aber nicht erlaubt.

Nach der Aufregung rund um unerlaubterweise gerodeter Bäume sowie die Errichtung einer nicht genehmigten Spundwand liefert die Leichtathletikanlage am Freinberg nun weiteren Diskussionsstoff.

So wurde bei den Bauarbeiten für das Fundament Schlacke eingesetzt - erlaubt ist das laut erteiltem Baubescheid der Stadt aus Gründen des Wasserrechtes aber nicht. Deshalb hat die  Bau- und Bezirksverwaltung der Stadt Linz  gestern, Montag, einen teilweisen Baustopp  verfügt.

Weiteres Verwaltungsstrafverfahren

Bevor auf dem betroffenen Areal weitergebaut werden darf, wird ein Gutachten eines externen Instituts eingeholt, um festzustellen, ob die Schlacke Schadstoffe enthält und das Grundwasser beeinträchtigt werden könnte, sagt die für Naturschutzrecht und Wasserrecht zuständige Stadträtin Eva Schobesberger (Grüne).  „Die Diözese hat beim Bau der Leichtathletik-Anlage bereits mehrfach gegen den geltenden Baubescheid und gegen die naturschutzrechtliche Bewilligung verstoßen", kritisiert Schobesberger den "schludrigen Umgang"  mit der Natur.

Wegen dem Schlackeneinsatz wurde ein Verwaltungsstrafverfahren eingeleitet, das einzige ist es aufgrund der anderen Verstöße nicht. 

Mittels Gutachten wird nun untersucht, ob die Schlacke unbedenklich ist. Bild: Linz+

Lorenz Potocnik (Linz+) ist erfreut, dass die Behörde und Schobesberger als zuständige Stadträtin reagiert haben, er habe bereits vergangene Woche die Verwendung der Schlacke kritisiert. "Bei der Schlacke scheiden sich ja die Geister, ob diese nun giftig ist oder nicht. Im wesentlichen kommt es auf die Schlacke an und wie sie verarbeitet wird. Mich schockiert die Verwendung mitten im Grünland aber doch sehr. Bisher kannte ich das nur im Straßen- und Gleisbau."

Diözese: Verstoß der Baufirma Porr sei "unverständlich"

Seitens der Diözese heißt es auf OÖN-Anfrage, dass man mit der Errichtung der Leichtathletikanlage erfahrene Unternehmen beauftragt habe -  in der Annahme, dass die behördlichen Vorgaben entsprechend erfüllt werden. Der Verstoß der Firma Porr sei  unverständlich, diese stehe nun in der Pflicht sämtliche Auflagen der Baubehörde zu erfüllen. Kosten, die durch etwaige Sanierungsmaßnahmen oder Bauverzögerungen entstehen würden, seien selbstverständlich vom Bauunternehmen zu tragen, heißt es weiter. "Uns als Auftraggeber ist es wichtig, dass sämtliche verwendete Baustoffe der Umweltverträglichkeit entsprechen und Auflagen, die im Sinne des Naturschutzes erteilt wurden, auch eingehalten werde."

Eine OÖN-Anfrag an Porr blieb bisher unbeantwortet.

Mehr zum Thema
Leichtathletikanlage am Freinberg: Aufregung um sieben gefällte Bäume
OÖNplus Linz

Leichtathletikanlage am Freinberg: Aufregung um sieben gefällte Bäume

LINZ. Ein Verwaltungsstrafverfahren wegen Verstoß gegen naturschutzrechtliche Auflagen wurde eingeleitet.

mehr aus Linz

Ehemaliger Linzer Bezirksverwaltungsdirektor verstorben

Tscheche raste mit 183 km/h über die A1 bei Pucking

6 Verletzte bei Unfall in Neuhofen

Streit in Linzer Lokal eskalierte: 29-Jähriger stach mit Schere auf Gegner ein

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

11  Kommentare
11  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
phare (2.641 Kommentare)
am 05.07.2023 11:23

Potocnik will nach seinem letzten Desaster wieder ins Rampenlicht.

lädt ...
melden
NeujahrsUNgluecksschweinchen (26.642 Kommentare)
am 04.07.2023 12:46

Die 100 illegal gerodeten Bäume (mit Linz-blickhemmender "Nachpflanzung" am Höhenweg) braucht man im Artikel nicht unter den Tisch fallen lassen...

lädt ...
melden
Klettermaxe (10.765 Kommentare)
am 04.07.2023 11:54

Sollte sich herausstellen, dass die Schlacke wirklich unbedenklich ist, dann sollte die wieder einmal laut klatschende Parteipolitik endlich ihren Hut nehmen.

Schotter ist natürlich gut für die Schotterbarone, aber wenn auch Reststoffe aus der Industrie geeignet sind, wäre das sinnvoller und nachhaltiger.

lädt ...
melden
Natscho (4.520 Kommentare)
am 04.07.2023 12:48

An geltende Regeln und Prozesse muss sich die Diozöse aber genauso halten, wie der Otto-Normalbürger.
Und den Beweis, dass diese verwendet werden kann, hätte sie im Vorfeld erbringen müssen.
Es läuft nicht so wie in der Kirche, wo man zuerst sündigt und dann um Vergebung bittet.

lädt ...
melden
HumpDump (5.050 Kommentare)
am 04.07.2023 11:48

Wieder einmal die übliche Panikmache

https://www.derstandard.at/story/1378248333847/schwere-schlappe-mit-ungiftiger-schlacke

lädt ...
melden
Gambrinus (10 Kommentare)
am 04.07.2023 11:44

Kann bitte jemand die Artikel vor der Veröffentlichung zur Korrektur lesen?
Die richtige Verwendung der Fälle (Genetiv, Dativ) scheint dem Schreiber nicht bekannt zu sein.

lädt ...
melden
paule123 (10 Kommentare)
am 04.07.2023 11:41

Was wird dort eigentlich gebaut? Früher war da denke ich ein Fußballfeld auf einer großen Wiese...

lädt ...
melden
innuoon (640 Kommentare)
am 04.07.2023 11:49

Der Titel des Beitrags lautet "Teilweiser Baustopp bei der Leichtathletik-Anlage der Diözese am Freinberg"

Was könnte dort wohl gebaut werden?

lädt ...
melden
spoe (13.595 Kommentare)
am 04.07.2023 12:10

Der Freinberg? 🤡

lädt ...
melden
jamei (25.516 Kommentare)
am 04.07.2023 10:30

Bitte KEINE Aufregung, denn bei der Feierlichen Eröffnungsfeier werden ganz SICHER
zwei Vater-Unser und ein Gegrüßet seist du, Maria - Gebet für die div- Bausünden verrichtet.

lädt ...
melden
kual (1.360 Kommentare)
am 04.07.2023 12:08

und alle Linzer Politiker werden wieder gratis mitfeiern und jubeln !

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen