Lade Inhalte...

Linz

Klostergarten: Bürger reden mit

13. April 2018 00:04 Uhr

Klostergarten: Bürger reden mit
Vertreter der Bürgerinitiative mit Stadtrat Hein (M.)

LINZ. Was passiert mit dem Klostergarten im Kapuzinerviertel in Linz?

Diese Frage ist zwar noch immer nicht klar zu beantworten, aber es kommt etwas Bewegung in den Entwicklungsprozess. Einen solchen orten zumindest die Vertreter der Bürgerinitiative "Zukunft Klostergarten".

Der Linzer Planungsstadtrat Markus Hein (FP) und Bauträger Michael Ehrenfried haben sich laut Erich Gusenbauer, Sprecher der Bürgerinitiative, mit den Kritikern darauf verständigt, ein "Inklusives Stadtentwicklungsprojekt" im Kapuzinerviertel zu starten. Dieses soll in einem Planungsprozess die Entwicklung des gesamten Areals zwischen Hopfengasse und Kapuzinerstraße im Auge haben.

Demnächst soll es einen ersten Workshop geben, bei dem die Bürger in den Entscheidungsprozess einbezogen werden. So könnte etwa die Kapuzinerstraße verlegt und die Verkehrsproblematik etwa vor der Michael-Reitter-Schule entschärft werden.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Linz

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less