Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Lange Nacht der Bibliotheken: Rekorde, Lesungen und Pyjamapartys

Von Daniel Gruber, 16. April 2024, 16:12 Uhr
Tipps für Geschenke zu Weihnachten
Eine Nacht im Zeichen des Lesens. (Symbolbild) Bild: Volker Weihbold

LINZ. Am 26. April öffnen 117 oberösterreichische Büchereien ihre Tore für die lange Nacht der Bibliotheken. Mehr als 7000 Besucher werden erwartet und können neben traditionellen Lesungen auch an literarischen Wanderungen teilnehmen.

117 teilnehmende Büchereien, mehr als 7000 erwartete Besucher und ein vielfältiges Programm: am 26. April steigt in Oberösterreich die dritte Auflage der langen Nacht der Bibliotheken. Die landesweite Veranstaltung ist "ein Fest des Lesens, das Jung und Alt zusammenbringt", sagt Landeshauptmann-Stellvertreterin Christine Haberlander (VP) bei der Pressekonferenz am Dienstag.

Zum Fixpunkt entwickelt

2022 stieg die Premiere mit 91 Bibliotheken. Zwei Jahre später sind es bereits 26 mehr und die Veranstaltung entwickelte sich in Oberösterreich zum fixen Bestandteil. Neben der Stärkung des "Wir-Gefühls" geht es für Markus Wimschneider, Landesvorsitzender der oberösterreichischen Bibliotheken, auch darum ein "sichtbares Zeichen zu setzen, dass unsere Bibliotheken mehr als nur Ausleihstellen sind – sie sind Treffpunkte und lebenswichtige soziale Räume in unseren Gemeinden."

Literarische Wanderungen werden den Besuchern genauso geboten, wie Märchenerzählungen, traditionelle Lesungen oder Pyjamapartys. "Diese Veranstaltung trägt signifikant zur Stärkung der Lese- und Informationskompetenz bei, die in der heutigen Wissensgesellschaft unverzichtbar sind", sagt Günter Brandstetter, Leiter des Referats Erwachsenenbildung.

Den gesamten Veranstaltungsüberblick finden Sie hier.

mehr aus Oberösterreich

Ernährungssicherheit: "Wir sind heute verantwortlich für die Semmerl von morgen"

Drogenprozess: Joints für die "Honigmaus" eines Polizeikollegen

18-Jähriger nach schwerem Arbeitsunfall in Linz gestorben

Schiff hat Fäkalien in die Donau abgelassen: Anzeige

Autor
Daniel Gruber
Redakteur Oberösterreich
Daniel Gruber
Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen