Lade Inhalte...

Innviertel

Mit dem Citybus auch samstags fahren, im Sommer sogar gratis

Von mala   29. Juni 2022 08:25 Uhr

Mit Citybus auch samstags fahren – im Sommer gratis
Vertreter des OÖ-Verkehrsbundes, der Postbus AG, der Stadtgemeinde Braunau und des Landes OÖ informierten über die neuen Citybus-Angebote in Braunau.

BRAUNAU. Citybusangebot wird ausgebaut, ab 1. Juli werden auch neue Haltestellen angefahren

250.000 Fahrplankilometer jährlich, das ist eine Erweiterung von rund zehn Prozent: Der Citybus Braunau soll noch attraktiver werden. Maßgeblich dazu beitragen soll der neue Samstagsverkehr. Denn ab Juli fährt der Citybus sechs Tage die Woche. Damit dieses neue Angebot getestet und ausprobiert werden kann, ist die Fahrt mit dem Citybus in den Sommerferien, also bis inklusive 10. September, an Samstagen für alle kostenlos. "Wir verbessern das Angebot kontinuierlich, damit wir noch mehr Menschen davon überzeugen können, öfter auf das Auto zu verzichten", sagt Herbert Kubasta, Geschäftsführer der OÖ-Verkehrsverbund-Gesellschaft. Natürlich, Mobilität ändere sich nicht von heute auf morgen, aber sie werde sich sicher ändern, davon ist Kubasta überzeugt.

Den Zuschlag für die vier Citybus-Linien in Braunau hat der Verkehrsverbund nach einem öffentlichen Vergabeverfahren wieder der Postbus AG erteilt. Das alte Team: Stadtgemeinde Braunau, Land Oberösterreich, Verkehrsverbund und Postbus AG bleibt damit auch in den nächsten zehn Jahren verantwortlich für den Citybus Braunau.

"Er ist eine Erfolgsgeschichte", sagt Bürgermeister Hannes Waidbacher (VP). Der Citybus werde auch im Mobilitätskonzept, das die Stadt gerade ausarbeite, eine wichtige Rolle spielen.

Haltestellen in Haselbach

Besonders freuen dürfen sich die Haselbacher: Dort gibt es künftig zwei neue Haltestellen, nämlich die "Industriezeile Ost" und "Wagnerbauerstraße/Schwarzkreuzweg". Zudem wurden die Abfahrtszeiten am Stadtplatz optimiert. Zu viel wolle man am Fahrplan, der schon etabliert und in den Köpfen verankert ist, aber nicht ändern, so die Verantwortlichen.

Attraktiver Ausbau des öffentlichen Verkehrs sei auch im Sinne von Infrastruktur-Verkehrslandesrat Günther Steinkellner (FP), ließ FP-Landtagsabgeordneter David Schießl wissen, der bei der Vorstellung des neuen Angebots als Steinkellners Vertreter anwesend war. Natürlich, das koste Geld. Deshalb gebe es "gut überlegte Maßnahmen mit dem bestmöglichen Nutzen", so Schießl.

Befördert werden die Citybus-Fahrgäste in vier neuen, abgasarmen, klimatisierten und barrierefreien Linienbussen, in denen es kostenloses WLAN für alle gibt. Die Busse sind bereits im Einsatz.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

0  Kommentare 0  Kommentare