Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Gladiators-Ried-Trainer Gruber: "Motivation und Teamgeist sind riesengroß"

Von Thomas Streif, 03. April 2024, 20:03 Uhr
Letzte Trainingseinheiten vor dem Liga-Auftakt am Samstag mit dem Heimspiel gegen die Styrian Rhinos.

RIED. Saisonauftakt für die Footballer der Monobunt Gladiators Ried am Samstag mit dem Heimspiel gegen die Styrian Rhinos.

"Wir sind den Fans und natürlich auch uns selber nach der vergangenen Saison mit keinem einzigen Sieg vieles schuldig", sagt Raffael Gruber, der Headcoach der Monobunt Gladiators Ried. In der Divison 2 (dritthöchste Spielklasse Österreichs) empfangen die Rieder Footballer diesen Samstag (14 Uhr, Klaus-Roitinger-Stadion, Ried) zum Saisonauftakt 2024 die Styrian Rhinos. Bei frühsommerlichen Temperaturen wollen die Gladiators zeigen, dass die harte Arbeit und der viele Schweiß in der Vorbereitung nicht umsonst waren. "Wir haben bereits im August mit dem Training begonnen und eigentlich nur während der Weihnachtsfeiertage eine Woche pausiert. Eine derart lange und harte Vorbereitung hatten wir seit dem Einstieg in den Ligabetrieb 2019 noch nie", sagt Gruber.

In der Vorbereitung wurden so viele Trainingseinheiten wie noch nie seit dem Liga-Einstieg 2019 absolviert

2023 waren die Rieder von einem fast unglaublichen Verletzungspech betroffen, zum Teil standen nur rund 30 Spieler im Kader. "Auch wenn leider der eine oder andere Stammspieler derzeit verletzt ist, kann man die Situation nicht mit jener im Vorjahr vergleichen. Derzeit stehen dem Trainerteam rund 50 Spieler zur Verfügung", sagt Gruber. Neben den zwei Trainingseinheiten pro Woche im Klaus-Roitinger-Stadion absolvierten die Gladiators ein viertägiges Trainingslager in der Nähe von Brünn (Tschechien), zudem wurde in Ried bei mehreren Trainingswochenenden geschuftet.

"Wird Zeit, dass es losgeht" 

"Jetzt wird es Zeit, dass es losgeht. Noch intensiver und akribischer, unter anderem mit vielen Videoanalysen, hätte die Vorbereitung nicht verlaufen können. Motivation und Teamgeist sind riesengroß, alle haben vom ersten Tag an voll mitgezogen", sagt der Headcoach. Gegen die starken Rhinos hoffen die Innviertler auf eine Überraschung. "Nach der vergangenen Saison gehen wir generell als Außenseiter in die Saison. In dieser Rolle wollen wir in der Liga überraschen, ich hoffe, es gelingt uns. Die Ligakonkurrenten der Gladiators in ihrem dritten Jahr in der Division 2 sind die Styrian Rhinos, Gmunden Rams, Huskies Wels und die Schwaz Hammers. Der erste des Grunddurchgangs kämpft in einem Finalspiel gegen den Besten der anderen Division 2 in einem Finalspiel um den Aufstieg in die Division 1, der zweithöchsten Spielklasse Österreichs.

"Auch wenn es Amateursport ist, aber wir stehen in der Pflicht"

Beim ersten Heimspiel hofft Gruber auf mindestens 700 Fans, bis zu 1000 Zuschauer waren in der Vergangenheit schon vor Ort. "Damit wir hoffentlich die 1000er-Marke bald wieder knacken können, müssen wir gute Spiele abliefern. Auch wenn es Amateursport ist, aber wir stehen in der Pflicht, der Druck ist spürbar", sagt der Gladiators-Coach. Der Eintrittspreis beträgt sieben Euro, Kinder bis 14 Jahre sind frei. Gute Verpflegung bei den Heimspielen ist garantiert, besonders beliebt sind die selbstgemachten "Gladiators-Burger", die bei einem American-Football-Event in Ried nicht fehlen dürfen.

Mehr Infos zu den Gladiators gibt es hier

Mehr zum Thema
Innviertel

"Wollen den Fans wieder attraktiven Footballsport bieten"

RIED. Nach dem sportlich schweren Jahr 2023 wollen die Monobunt Gladiators heuer wieder voll angreifen.

 

 

mehr aus Innviertel

Furthmühle Pram: Mehr als nur ein Museum

Pattigham investiert eine Million Euro in den Hochwasserschutz

Überholmanöver ging schief: Autolenker (18) rammte in Eitzing Radfahrer

WKG Innviertel erwartet sich heute eine Steigerung

Autor
Thomas Streif
Redaktion Innviertel
Thomas Streif
Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen