Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

"Bier-Weltmeisterschaft": Gleich zwei Innviertler qualifiziert

04. Juni 2024, 12:48 Uhr
"Bier-Weltmeisterschaft": Gleich zwei Innviertler qualifiziert
Karl Zuser aus Ried Bild: pirart.at

RIED/MOOSBACH. Karl Zuser aus Ried ist frischgebackener Vizestaatsmeister

In der Heimat bekannt für sein Gasthaus Riedberg in Ried rückt Karl Zuser jetzt auch überregional ins Rampenlicht. Der Innviertler Wirt und Hotelier ist frischgebackener Biersommelier-Vizestaatsmeister und damit für die Weltmeisterschaft der Biersommeliers qualifiziert, die nächstes Jahr in München ausgetragen wird – aus Innviertler Sicht ebenfalls qualifiziert hat sich Bierexperte und Brauer Martin Seidl aus Moosbach-Dietraching.

"Bier-Weltmeisterschaft": Gleich zwei Innviertler qualifiziert
Martin Seidl aus Moosbach-Dietraching

Bei den Staatsmeisterschaften in Linz mit 30 hochqualifizierten Teilnehmern musste sich Zuser lediglich Oliver Klamminger aus Salzburg geschlagen geben. Zuser zeigte sich fachlich und rhetorisch souverän.

"Zielsetzung war, einen Platz für die Teilnahme an der Weltmeisterschaft zu ergattern. Dies ist und war ob des hervorragend vorbereiteten und ausgebildeten Teilnehmerfeldes schon ein hoher Wunsch. Dass es gleich Platz zwei wurde, überraschte mich selbst. Darauf ein Bier!", so Zuser, der zusammen mit Martin Seidl im österreichischen Nationalteam bei der WM ins Rennen gehen wird.

Neben der jahrelangen Erfahrung und dem Wissen um die österreichische Bierkultur und Brauereilandschaft gehörte auch ein Trainingslager zur Vorbereitung auf die Staatsmeisterschaft. Es galt, sogenannte Bierfehlaromen zu erkennen.

Am Vortag der Staatsmeisterschaft übten die Aspiranten in Form einer Generalprobe die Stationen und Prüfungsanforderungen: Darunter waren das Blinderkennen von Bierstilen von österreichischen Brauereien und ein schriftlicher Test. Im Halbfinale galt es für die besten zehn der Vorrunde, ein Bier blind, also ohne Kenntnis über das Bier, zu beschreiben.

In Österreich gibt es bereits mehr als 2500 ausgebildete Biersommeliers und Diplom-Biersommeliers. 2017 belegte Karl Zuser aus Ried bei der Weltmeisterschaft Platz elf, er verpasste das Finale nur um zwei Punkte. 2019 war der umtriebige Innviertler bei einer WM als Trainer für das heimische Team mit dabei. (sedi)

mehr aus Innviertel

Das Wirtshaus mit der besonderen Spezialität

2 Verletzte nach Frontalkollision im Bezirk Schärding

Kinderspielplatz in Pram ist Ex-Gemeindearzt ein Dorn im Auge

"Die beste Absicherung ist, keine Anzahlung zu vereinbaren"

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar
1  Kommentar
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
cyrill24 (689 Kommentare)
am 04.06.2024 13:10

Ein richtiger Superheld!!

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen