Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Ein Jahr "DigiSpace" in Steyr: Das Tor in die digitale Welt

Von nachrichten.at, 03. Mai 2024, 12:52 Uhr

STEYR. Zum ersten "Geburtstag" zieht die Management-Fakultät eine positive Bilanz.

70 Lehrveranstaltungen, sieben Konferenzen, mehr als 150 Arbeitstreffen sowie viele Schulworkshops und Events hat der "DigiSpace" am Campus Steyr der FH Oberösterreich in seinem ersten Jahr erlebt. Eröffnet wurde das Gebäude im Vorjahr mit dem Ziel, Unternehmen und Studierenden Raum zu geben, um die Potenziale der Digitalisierung in der Wirtschaft zu erleben und zu gestalten.

Heimo Losbichler, Dekan der Management-Fakultät in Steyr, sieht dieses Ziel erreicht: "Das Interesse am ‚DigiSpace‘ hat unsere Erwartung übertroffen. Besonders gefragt waren die Präsentationen unserer Showcases, in denen die Studiengänge Forschungsergebnisse und Potenziale der Digitalisierung für KI, Automatisierung oder Analytics zeigen." Daraus hätten sich bereits zahlreiche Kooperationen mit Unternehmen ergeben, teils auch über die Landesgrenzen hinaus.

Hochmoderne Ausstattung

Der "DigiSpace", der im Museum Arbeitswelt in Steyr angesiedelt ist, bietet auf 500 Quadratmetern einen "Digital Boardroom" samt Videowall für Präsentationen, Labors für Verhaltensanalyse, eine "Smart Production Arena" mit 3D-Drucker, Mixed Reality Area und diversen VR-Brillen. Diese Ressourcen kommen insbesondere den FH-Studierenden zugute, die sie für eigene Forschungsprojekte und in Lehrveranstaltungen nutzen können.

Kristina Forster ist eine der Studierenden, die in den Genuss dieses Angebots gekommen sind. Sie zeigt sich begeistert: "Die Integration des ‚DigiSpaces‘ im Studium bietet die Möglichkeit, theoretisches Wissen direkt in praktischen Anwendungen zu nutzen." Im fünften Semester nutzte sie zum Beispiel das Eyetracking-Labor. Dort kann analysiert werden, auf welche Details zum Beispiel Nutzer einer Webseite oder eines Produkts besonders achten. "Das hat es ermöglicht, zu verstehen, wie diese Technologie im Bereich des Marketings eingesetzt werden kann", sagt Kristina Forster.

Der "DigiSpace" entwickele sich ständig weiter, erklärt Koordinator Klaus Arthofer: "Mit Kollegen vom Campus Hagenberg arbeiten wir aktuell am Aufbau eines Forschungslabors für ‚Large Language Models‘." In dem Labor werden Technologien des maschinellen Lernens genutzt, um menschliche Sprache zu verstehen und zu erzeugen.

"Wir möchten den eingeschlagenen Weg mit den drei Stoßrichtungen Lehre, Forschung und Transfer konsequent weitergehen", resümiert Dekan Losbichler.

mehr aus Campus Steyr

Gut gemanagt: Bestnoten für den FH-Campus Steyr

CHE-Ranking: Steyr ist erneut die beste Management-FH in Österreich

Auf Campus-Tour mit Corina

Studierender entwickelte Finanz-Chatbot

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen