Lade Inhalte...

Oberösterreich

Brüder verhinderten einen Großbrand im Plus-City-Parkhaus

19. April 2021 00:04 Uhr

Pkw brannte im Plus-City-Parkhaus: Brüder verhinderten einen Großbrand
Die Feuerwehr hatte die Flammen im Motorraum des BMW rasch gelöscht.

PASCHING. BMW ging im vierten Obergeschoß der Parkgarage des Einkaufzentrums in Flammen auf. Der Lenker (21) und sein 15-jähriger Bruder reagierten rasch und hielten das Feuer in Schach.

Der geistesgegenwärtigen Reaktion zweier Brüder ist es zu verdanken, dass ein Zwischenfall im Parkhaus der Plus City in Pasching (Bez. Linz-Land) am Ende relativ glimpflich ausgegangen ist. Ein Auto war in Flammen aufgegangen, das Feuer drohte, sich im Parkhaus auszubreiten.

Ein 21-Jähriger aus dem Regauer Ortsteil Rutzenmoos im Bezirk Vöcklabruck wollte, wie viele andere Menschen an diesem Tag, den Samstagnachmittag zum Shoppen in dem Einkaufszentrum nutzen; Gesellschaft leistete ihm auf dem Beifahrersitz sein 15-jähriger Bruder. Unterwegs waren sie im BMW des Älteren. Gegen 14.30 Uhr parkten sie das Fahrzeug im vierten Obergeschoß des Plus-City-Parkhauses.

Zwölf Pulver-Feuerlöscher

Die beiden waren gerade ausgestiegen und wollten in Richtung Geschäftsebene gehen, als plötzlich eine Stichflamme aus dem Motorraum des BMW schoss. Die beiden jungen Männer verfielen aber nicht in Schockstarre, sondern reagierten laut Polizei und Feuerwehr goldrichtig.

  • Video: Brüder verhindern Großbrand in Parkhaus

Sie machten sich auf die Suche nach Feuerlöschern und begannen, mit insgesamt zwölf Pulverlöschern, die sie in der Garage fanden, die Flammen zu bekämpfen. Damit dürften sie laut den Einsatzkräften Schlimmeres verhindert haben: "Was die beiden gemacht haben, war essenziell. Sie haben es geschafft, dass das Feuer nicht weiter um sich greift", sagt der Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Pasching, Wolfgang Meindl im Gespräch mit den OÖN.

Inzwischen hatte auch das Personal der Plus City den Fahrzeugbrand bemerkt und eilte den jungen Männern sofort zu Hilfe. "In Zusammenarbeit mit den Haustechnikern hielten sie das Feuer in Schach, bis unsere Leute eintrafen", schildert Meindl. Für die Feuerwehr gab es dann nicht mehr viel zu tun. Die Einsatzkräfte erledigten die restlichen Löscharbeiten und konnten schon nach wenigen Minuten "Brand aus" geben.

Auch die Polizei reagierte rasch und sperrte mit fünf Streifen kurzzeitig das gesamte Parkhaus A, damit keine weiteren Fahrzeuge in die Gefahrenzone gelangen konnten. Zudem evakuierten die Beamten die vierte Etage. Anwesende Personen wurden ins Parkdeck drei geschickt – aus Sicherheitsgründen, heißt es bei der Polizei. Es seien keine Personen konkret gefährdet gewesen. Auch der 21-Jährige und sein Bruder überstanden den Vorfall unverletzt.

Vermutlich technischer Defekt

Was den Brand ausgelöst hatte, konnte laut den Ermittlern wegen des stark zerstörten Motorraums nicht mehr festgestellt werden. Es handle sich aber mit großer Wahrscheinlichkeit um einen technischen Defekt. Stark beschädigt wurde auch das Mauerwerk des Parkhauses. Die umstehenden Fahrzeuge bekamen lediglich etwas Löschschaum ab. (ort)

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Oberösterreich

28  Kommentare expand_more 28  Kommentare expand_less