Lade Inhalte...

Retten wir die Bienen

Wels kämpft mit Imkern gegen das Bienensterben

27. März 2019 00:04 Uhr

Wels kämpft mit Imkern gegen das Bienensterben
Wels schützt die Bienen.

WELS. Im Stadtgebiet werden Bienenvölker angesiedelt.

Die Resonanz auf die im Vorjahr gestartete OÖN-Aktion "Rettet die Bienen" wirkt bis heute nach. In Wels präsentierte nun der städtische Imkerverein mit Bürgermeister Andreas Rabl (FP) und Umweltreferentin Silvia Huber (SP) eine gemeinsame Aktion gegen das Bienensterben. An drei Standorten im Stadtgebiet werden insgesamt neun Bienenvölker angesiedelt, die jenen Honig produzieren sollen, der jedes Jahr in den Geschenkkörben von 500 Welser Jubilaren zu finden sein wird.

Während die Stadt die Bienenvölker finanziert, wird sich der Welser Imkerverein unter Obmann Wolfgang Burgstaller um die Ernte, die Abfüllung und die Etikettierung kümmern. Die Standorte wurden weit weg von Schulen und Kindergärten gewählt. "Grundsätzlich braucht man sich vor Bienen nicht zu fürchten", sagt Burgstaller. Dennoch wolle man auf Nummer sicher gehen.

Im Kampf gegen das Bienensterben geht die Stadtgärtnerei schon seit Jahren mit gutem Beispiel voran. Unter anderem wurde auf den Einsatz von Pestiziden verzichtet. Der Welser Imkerverein zählt 51 aktive Honigproduzenten. (fam)

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less