Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 16. Dezember 2018, 15:00 Uhr

Linz: -1°C Ort wählen »
 
Sonntag, 16. Dezember 2018, 15:00 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Wirtschaft

Neuer Eigentümer baut Trenkwalder um

Neuer Eigentümer baut Trenkwalder um

Ehren-Aufsichtsrat Trenkwalder Bild: Werk

WIEN/DÜSSELDORF. Der Verkauf des größten heimischen Personalüberlassers, Trenkwalder, ist über die Bühne. Der deutsche Investor Droege Capital hat alle Genehmigungen und hält mehr als 75 Prozent der Anteile.

Richard Trenkwalder geht aus der operativen Geschäftsführung, er wird Ehrenpräsident des Aufsichtsrates, seine Privatstiftung bleibt Minderheitsgesellschafter.

Das Management wird neu mit Droege-Leuten bestückt: Verkauf, Finanzen und IT übernehmen die Deutschen Martin Jäger, Stefan Ulrich und Hans-Dieter Zaum. Hermann Mairhofer bleibt als Regionschef für Zentraleuropa erhalten.

Trenkwalder – mit Fremdkapital gewachsen und in den Krisenjahren nur knapp der Pleite entkommen – soll neu aufgestellt werden. Geschäftsfelder wie Call-Center oder die Übernahme von Outsourcing-Projekten bei Kunden (wie Verpackung) sollen mehr Marge bringen. Das Fußballsponsoring, das als einer der Beinahe-Sargnägel galt, bleibt. Alle Verträge mit Admira werden erfüllt, heißt es vom deutschen Eigentümer. Die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich, die 2008 rettende Kreditlinien gewährte, hat eine Finanzierungszusage für die nächsten fünf Jahre gegeben. (sib)

Kommentare anzeigen »
Artikel 17. August 2011 - 00:04 Uhr
Mehr Wirtschaft

Zugsunglück in Ankara: Weichenstellen "möglicherweise vergessen"

ANKARA. Das Zugsunglück am Rand der türkischen Hauptstadt Ankara, bei dem neun Menschen getötet wurden, ...

VW will neues Werk in Osteuropa: Betriebsrat sieht Pläne kritisch

WOLFSBURG. Ein geplantes Volkswagen-Mehrmarkenwerk in Osteuropa hat den Betriebsrat des Autogiganten auf ...

"Das Leder wollen die Kunden schon selbst spüren"

WELS. Wie der Möbelhändler XXXLutz den Kampf auf dem Onlinemarkt gewinnen will.

"Das Unternehmen Spitz ist Teil meiner DNA"

ATTNANG-PUCHHEIM. Mit Jahresbeginn wird Walter Scherb jun.

Welchen Konzern übernimmt der neue Amag-Chef?

Aluminium: Die Führung des Innviertler Leitbetriebs lässt sich vom sinkenden Aktienkurs nicht irritieren.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS