Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 21. August 2018, 10:00 Uhr

Linz: 25°C Ort wählen »
 
Dienstag, 21. August 2018, 10:00 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Politik  > Außenpolitik

Erdogan telefoniert mit Merkel und Putin - Islam-Gipfel geplant

GAZA. Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat wegen der Spannungen im Gazastreifen und der Krise mit Israel mit der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel telefoniert.

Außerdem habe Erdogan mit Wladimir Putin sowie mit Staats- und Regierungschefs aus Staaten der Organisation für Islamische Kooperation (OIC) gesprochen.

Bei den Telefonaten mit OIC-Vertretern habe er auf eine gemeinsame Haltung zu den Zusammenstößen im Gazastreifen gedrängt, bei denen israelische Soldaten Dutzende Palästinenser erschossen hatten. Erdogan hat für diesen Freitag zu einem OIC-Sondergipfel in Istanbul eingeladen. Für Freitagnachmittag ist außerdem eine Großdemonstration in Istanbul geplant, bei der es nach Angaben der türkischen Regierung um "Unterstützung des palästinensischen Volkes gegen Israels Gaza-Massaker" gehen soll. Erdogan ist der schärfste Kritiker des israelischen Vorgehens im Gazastreifen.

Seit den Protesten am Montag, die parallel zur Eröffnung der US-Botschaft in Jerusalem stattfanden, eskaliert der Streit. Erdogan hat das Vorgehen Israels im Gazastreifen als "Genozid" bezeichnet.

Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanyahu erhob seinerseits schwere Vorwürfe gegen Erdogan. In der Türkei herrscht derzeit Wahlkampf. Am 24. Juni werden erstmals zeitgleich ein neues Parlament und ein Präsident gewählt. Auch alle Oppositionsparteien im Parlament in Ankara haben Israels Vorgehen kritisiert.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 16. Mai 2018 - 16:37 Uhr
Mehr Außenpolitik

EU will ihr internationales Klimaziel für 2030 hochschrauben

BRÜSSEL. Die EU-Kommission will das offizielle Klimaziel der Europäischen Union deutlich erhöhen.

Ministerin fuhr mit dem Fahrrad zur Entbindung

WELLINGTON. Neuseeland: Politikerin ließ Geburt einleiten.

Venezuela will mit fünf Nullen weniger die Hyperinflation in den Griff kriegen

CARACAS. Staatschef Maduro entwertet Bolivar und koppelt ihn an Kryptowährung Petro.

Giuliani stellt Wahrheit infrage

WASHINGTON. Aufregung um Interview des Anwalts von US-Präsident Donald Trump.

Migranten: Italien fordert Lösung von der EU

ROM / WIEN. EU zeigt sich bereit, Hilfe zu koordinieren.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS