Gesundheit

Menü
Facebook Twitter Google+ E-Mail
Match-Gewinn für die Gesundheit

Deutschland, Österreich, Portugal - mit ein wenig Fantasie lassen sich alle Mannschaften als Smoothies zubereiten. Bild: Alexander Schwarzl

Match-Gewinn für die Gesundheit

Bei der Fußball-Party vor dem Fernsehgerät gibt’s meist Chips und Bier. Wie wär’s zur Abwechslung mit gesunden Snacks in den Länderfarben?

Von Claudia Riedler, 22. Juni 2016 - 00:04 Uhr

Smoothies sind bei den Fans der schlanken Linie ein wenig in Verruf geraten, weil sie sehr kalorienreich sind. "Deshalb ist es besser, sie zu löffeln, weil man da eine ganz andere Sättigung hat", sagt Günther Kolar von der "Meinrad Juicery" in Linz. Er bietet Smoothies und Salate in "Bowls" an, als gesunden Snack zwischendurch oder für die Mittagspause. Seine Chia-Puddings mit fruchtigen Toppings kann man aber ganz leicht auch zu Hause nachmachen.

"Chia-Samen sind reich an Mineralstoffen, Vitaminen, Antioxidantien und essentiellen Fettsäuren", erklärt Ernährungstrainer Jakob Kriegl. Für den Salat verwendet er Couscous als Basis und ergänzt diesen mit Tomaten, Gurken, Blattsalaten, Cashewkernen, Feta und vielem mehr. Das Dressing wird mit Beeren der Saison verfeinert. Ebenso gesund und fernsehtauglich: Gemüse-Sticks, die man in Guacamole, einen Rote-Linsen-Dip oder andere Saucen taucht.

In Zeiten der Fußball-Europameisterschaft kann man zusätzlich auf die Farbgebung achten: Das macht jedes Match zum gesunden kulinarischen Fest. Wie das geht, lesen Sie unten.

 

Gesund und EM-Tauglich: Chia-Pudding mit Smoothie-Topping

Für den Chia-Pudding 400 ml Kokosmilch, 50 g Chia-Samen, 3 EL Ahornsirup oder -dicksaft, geriebene Schale einer ¼ Zitrone, eine Prise Zimt und eine Prise Vanille in einem Glas verrühren und im Kühlschrank kurz aufquellen lassen. Nach ca. 20 Minuten noch einmal gründlich rühren, damit sich keine Klumpen bilden. Danach für 4-6 Stunden (oder über Nacht) im Kühlschrank ziehen lassen, fertig! Der Chia-Pudding ist im Kühlschrank problemlos mehrere Tage haltbar.

Beim Smoothie-Topping sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Als Basis eignen sich Bananen und Äpfel. Dazu darf frei kombiniert werden.

Für die Flaggen-Farben wird beim Zubereiten des Chia-Puddings die Kokosmilch vor dem Ansetzen mit farbgebenden Zutaten fein gemixt. Noch kräftigere Farben erhält man, wenn man den Chia-Pudding direkt mit Fruchtsäften ansetzt. Dann sollte man allerdings etwas mehr Chia-Samen verwenden. Beim Zubereiten des Smoothie nimmt man einfach die stark farbgebende Zutaten in die Mischung mit auf. Die Zutaten geben natürlich nicht nur Farbe, sondern auch Geschmack. „Etwas Feingefühl ist daher angebracht“, rät Ernährungstrainer Jakob Kriegl.

Schwarz, Rot, Gelb: Ein schönes Rot erreicht man mit Roter Rübe; Erdbeeren und Himbeeren werden eher rosa; Spinat und Spirulina-Algen und Weizengras färben grün; Orange und Karotte wird gelb; Schwarz erzielt man mit Roter Rübe plus Spirulina-Algen; Heidelbeeren und Brombeeren färben den Pudding violett.

»zurück zu Gesundheit«

Kommentare

Zu diesem Artikel sind noch keine Beiträge vorhanden.
Was sagen Sie zum Thema? Jetzt kommentieren

Haben Sie bereits einen Benutzernamen? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 8 + 2?