Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 14. November 2018, 01:14 Uhr

Linz: 9°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 14. November 2018, 01:14 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Chronik

Österreichischer Polizeischüler aus U-Haft in Ecuador entlassen

QUITO/SANKT PÖLTEN. Ein 44-jähriger Österreicher, über den in Ecuador Anfang August die Untersuchungshaft verhängt wurde, befindet sich wieder auf freiem Fuß.

Bild: Symbolfoto: Weihbold

Ein Sprecher des Außenministeriums bestätigte am Freitag gegenüber der APA einen dementsprechenden Bericht auf orf.at. Dem Mann wurde zuvor vorgeworfen, mit seiner Ex-Freundin einen 18 Monate alten Buben entführt zu haben.

Laut den Angaben haben die lokalen Behörden in Ecuador inzwischen jedoch sowohl den Vorwurf der Kindesentführung wie auch jenen des Menschenhandels zum Zweck der illegalen Adoption gegen den niederösterreichischen Polizeischüler wieder fallengelassen. Insgesamt sollen nach den Angaben der dortigen Polizei im August vier Personen in den mutmaßlichen Entführungsfall involviert gewesen sein, neben dem 44-Jährigen auch drei Ecuadorianer. Der derzeitige Aufenthaltsort des Österreichers, der seit längerem im südamerikanischen Raum leben dürfte, ist dem Außenministerium nicht bekannt.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 09. November 2018 - 12:49 Uhr
Mehr Chronik

Wiener flüchtete mit Messer im Rücken vor seiner Ex-Frau

WIEN. Eine 59-Jährige hat am Montagabend in Wien-Brigittenau ihrem Ex-Mann im Stiegenhaus seiner ...

Spionagefall: Staatsanwaltschaft bekämpft Enthaftung

SALZBURG. Im mutmaßlichen Spionagefall hat die Staatsanwaltschaft Salzburg am Dienstagnachmittag ...

Bei Maturaball: Tanzpartner überraschte Freundin mit Heiratsantrag

BRUCK AN DER MUR. Ein Video der romantischen Geste begeistert Zehntausende im Netz.

"Pech gehabt, Ali": Kritik an fragwürdigem FPÖ-Video

WIEN. Während die Regierung am Dienstag zu einem Gipfel gegen Hass im Netz ins Bundeskanzleramt einlud, ...

Perchten hielten die Polizei auf Trab

RENNWEG/KATSCHBERG. Mehrmals musste die Polizei am Samstagabend im Zusammenhang mit einem Perchtenlauf in ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS