Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 16. Dezember 2018, 15:54 Uhr

Linz: -1°C Ort wählen »
 
Sonntag, 16. Dezember 2018, 15:54 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Chronik

Heftige Unwetter: 250 Feuerwehreinsätze in der Steiermark

GRAZ. Heftige Unwetter haben ab Freitagnachmittag die Feuerwehren in der Steiermark auf Trab gehalten. Die Oberösterreicher sind verschont geblieben.

In der Steiermark haben starke Unwetter teilweise starke Überschwemmungen verursacht. Bild: UNBEKANNT (FEUERWEHREN BFVGU ABSCHNITT 6)

Wie der Landesfeuerwehrverband Steiermark mitteilte, verzeichneten die Feuerwehren mehr als 250 Unwetter-Einsätze. Betroffen waren vor allem die Bereiche Voitsberg und Graz-Umgebung.

Bereits gegen 13.30 Uhr war über dem Bezirk Voitsberg ein schweres Gewitter niedergegangen. Durch die starken Windböen wurden Bäume geknickt, wodurch einige Straßen unpassierbar wurden. Abflusskanäle konnten die Wassermassen nicht mehr aufnehmen, Straßen und Keller wurden überflutet. Ein Haus wurde von einem umstürzenden Baum getroffen und abgedeckt.

Im Bezirk Graz-Umgebung waren vor allem die Feuerwehren rund um Gratkorn gefordert, weshalb einige Feuerwehren aus der Umgebung zur Unterstützung angefordert wurden. Insgesamt standen hier 14 Feuerwehren mit 25 Fahrzeugen und etwa 140 Feuerwehrleuten im Einsatz. Mehrere umgestürzte Bäume wurden aus Steinberg-Rohrbach gemeldet. Und in der Gemeinde Gratwein-Straßengel wurden mehrere Tiefgaragen und Unterführungen ausgepumpt.

Spektakulär verlief auch ein Zwischenfall in Krieglach (Bezirk Bruck-Mürzzuschlag): Hier schlug ein Blitz in den Dachstuhl eines Einfamilienhauses ein und hinterließ ein Loch mit einem Durchmesser von etwa eineinhalb Metern. Der Dachstuhl entzündete sich nicht, die Feuerwehr dichtete das Loch mit Hilfe einer Plane ab.

Ein erhöhtes Einsatzaufkommen meldete der Landesfeuerwehrverband auch aus Deutschlandsberg, Bruck und Judenburg. Die Feuerwehren standen teilweise bis in die Nachtstunden im Einsatz.

Video: Wettervorschau

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 11. August 2018 - 09:59 Uhr
Mehr Chronik

46-Jähriger lag tot auf Straße in Innsbruck: Von Angehörigen gefunden

INNSBRUCK. Angehörige haben einen 46-Jährigen Sonntagfrüh in Innsbruck nach einer Suchaktion tot auf der ...

Schlafwandler von Autofahrer gerettet

ÜBERLINGEN. Bei Nachtfrost hat sich in Überlingen am Bodensee ein Schlafwandler nur in Unterhosen auf die ...

48-Jähriger schlitterte mit Pkw über 100 Meter in die Tiefe

HOPFGARTEN. Ein 48-Jähriger ist Sonntagfrüh in Penningberg in Hopfgarten im Brixental (Bezirk Kitzbühel) ...

AK und Gesundheits- und Krankenpflegeverband "enttäuscht" von Plan der Regierung

WIEN. Der Arbeiterkammer und dem Gesundheits- und Krankenpflegeverband (ÖGKV) reichen die von der ...

Nach Messerattacken in Nürnberg Tatverdächtiger festgenommen

NÜRNBERG. Nach den Messerattacken auf drei Frauen im bayerischen Nürnberg ist ein Tatverdächtiger ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS