Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Knusprige Bauernente mit zarten Erdäpfelknödel und Blaukraut

05. Dezember 2015, 00:04 Uhr
Knusprige Bauernente
Knusprige Bauernente   Bild: (Volker Weihbold)

Zutaten (für vier Personen):

1 Bauernente (3 Kilo), 2 Äpfel, 2 Zwiebeln, Salz, getrockneter Majoran
1 kg Erdäpfel, Salz, Muskat, 4 EL Ganslfett, 3 EL Kartoffelmehl, 1 Ei, 1 Eidotter (für 18 Knödel)
Blaukraut, 1 Zwiebel, Salz, Kümmel, 1/4 Rotwein, Essig, Apfelmus, Orangensaft, Preiselbeeren

Zubereitung:

Ente waschen und trocken tupfen. Das Backrohr auf 140 Grad vorheizen. 2 Äpfel und 2 Zwiebeln grob schneiden. Die Ente innen kräftig mit Salz und Majoran würzen (außen nur ganz wenig, da sonst das Saftl zu salzig wird).

Bauchhöhle mit der Zwiebel-Apfelmischung füllen. Ente mit der Bauchseite nach oben in den Bräter legen, mit Suppe angießen (ca. 2 Zentimeter) und im Rohr ca. 2,5 Stunden garen, bis die Haut schön hellbraun ist und die Entenkeulen weich sind. Das dabei entstehende Fett zwischendurch immer wieder abschöpfen und für das Rotkraut und die Erdäpfelknödel beiseite stellen.

Die Ente aus dem Ofen nehmen, etwas ruhen und abkühlen lassen, tranchieren, die einzelnen Teile auf ein Backblech legen und bei Oberhitze im Rohr nachbräunen (damit die Haut knusprig wird). Den Bratensatz mit Suppe oder Kalbsfonds und den Äpfeln und Zwiebeln passieren und alles gut durchdrücken, damit die Sauce eine Bindung erhält. Eventuell noch mit geriebener Orangenschale abschmecken.

Für die Erdäpfelknödel eine Backform mit Salz ausstreuen, Kartoffeln mit der Schale darin im Ofen bei 200 Grad garen (die Gardauer hängt von der Größe ab). Erdäpfel schälen, mit einer großen Reibe reiben und mit den anderen Zutaten vermengen. Zirka 15 Minuten im Salzwasser ganz leicht köcheln.

Beim Blaukraut die Außenblätter sowie den Strunk entfernen und fein schneiden. Das Entenfett erwärmen, Zwiebel anschwitzen und mit Zucker karamellisieren. Rotkraut dazugeben, mit Salz und Kümmel würzen und mit Rotwein und Essig angießen und nicht zu weich dünsten. Bei Bedarf ganz wenig mit Mehl stauben und mit Apfelmus und Orangensaft abschmecken. Eventuell auch Preiselbeeren unterrühren – anrichten.

mehr aus Hauptspeisen

Amatriciana/ Nudeln mit Speck

Rindsschulter, in Rotwein geschmort

Schweinsbackerl mit Selleriepüree

Gnocchi in Bärlauchrahmsauce

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen