Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Kalbsbeuscherl

01. Juni 2017, 14:00 Uhr
Kalbsbeuscherl   Bild: (Volker Weihbold)

Von Hedi Klinger

Zutaten (für 15 Personen)

1 Beuschl (Lunge und Herz, zirka 2,5 kg), ¼ l Rotwein, Bohnenkraut, 10 Stk. Pfefferkörner, 2 EL Salz, ½ TL Piment, 5 Stk. Wacholderbeeren, 1 Lorbeerblatt, 4 Muskatblüten, Thymian, 300 g Karotten, 150 g Sellerie, 150 g Petersilwurzel, 1 Zwiebel

Für den Sud: 1 Zwiebel, 120 g Butter, Abrieb von 1 Zitrone, 200 g Mehl, 1 EL Paprikapulver

Serviettenknödel: 300 g zerkleinerte, getrocknete Semmeln oder Knödelbrot, Salz, Muskatnuss, gehackte Petersilie, 50 g Butter, 2-3 Eier, gut 3/8 l Milch, 1-2 EL griffiges Mehl

 

Zubereitung

Beuschl bedeckt mit Wasser zustellen. Rotwein, Bohnenkraut, Pfefferkörner, Salz, Piment, Wacholderbeeren, Lorbeerblatt, Muskatblüten, Thymian und Wurzelwerk zufügen – für ca. zwei Stunden weichkochen. Fleisch aus dem Sud nehmen und fein-nudelig schneiden. Zwiebel (fein geschnitten) in Butter anschwitzen, Abrieb von der Zitrone dazugeben, Mehl dazu und gut durchrösten, Paprikapulver zugeben und mit dem Sud aufgießen, mixen und passieren und erneut aufkochen. Fleisch dem Sud wieder beimengen und mit Essig, Rotwein und Thymian noch abschmecken. Am besten mit Serviettenknödel, frischen Erdäpfeln, oder in einer etwas leichteren Version (wenn als Vorspeise gedacht) mit Croutons servieren.

Serviettenknödel: Semmelwürfel in Schüssel geben, mit Salz, Muskatnuss und Petersilie würzen. Butter aufschäumen und über das Knödelbrot gießen. Milch anwärmen, dazugeben, durchmischen und andrücken. Mit Mehl stauben und vermischen. Eine Stunde rasten lassen. Geruchsneutrales Leinen- oder Baumwolltuch gut wässern, ausreiben und auflegen. Aus der Knödelmasse mit feuchten Händen eine Rolle formen, in das Tuch einrollen, an den Enden zubinden. Serviettenknödel in kochendes Salzwasser geben, kurz aufkochen, zurückschalten und 15-20 Minuten ziehen lassen, bis der Knödel schwimmt.

mehr aus Hauptspeisen

Brotgnocchi mit Spinat

Schweinsbackerl mit Selleriepüree

Fischfilets auf Zitronenrisotto

Gnocchi in Bärlauchrahmsauce

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar
1  Kommentar
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
elang (430 Kommentare)
am 26.01.2021 00:48

Wenn ich das sehe , wird mir schlecht....

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen