Lade Inhalte...

Essen & Trinken

Verbotener Wein zum Verkosten

Von Philipp Braun   24. Juni 2016 00:04 Uhr

Verbotener Wein zum Verkosten
Anna und Herbert Reiter

Das Neufeldner Wein- und Kulturfest präsentiert dieses Jahr als Schwerpunkt den Uhudler

Fast wäre er von der Bildfläche verschwunden: der Uhudler. Dem Direktträger, der von amerikanischen Reben abstammt und sich sehr widerstandsfähig gegen Rebläuse und Pilzkrankheiten zeigt, drohte das Totalverbot der Inverkehrbringung (Anmerkung: ein angeblich zu hoher Methanolgehalt).

Die burgenländischen Winzer widersetzten sich erfolgreich dem Rodungsbescheid und bauen auf ein Gutachten, welches den gängigen Uhudlersorten Ripatella, Delaware, Concordia und Elvira einen Wein-Freibrief ausstellt. Als vorübergehend zugelassene Rebsorten können diese bis 2030 unbeschränkt in Verkehr gebracht werden. Anderen Rebsorten bleibt die Vermarktung als Obstwein.

In Neufelden können sich Liebhaber am fruchtig-aromatischen Wein delektieren. Viele andere Rebsäfte, Heurigen-Musik und Schmankerl lassen die Sünde zum Genuss werden.

INFO

Am 2. Juli findet zum 13. Mal die Weinmesse im Musikantenstadl von Neufelden statt. Ab 15 Uhr können die Genießer bei freiem Eintritt die ganze Vielfalt österreichischer Weine verkosten. Als Schwerpunkt widmen sich die Organistoren Reiter dem Südburgenland mit dem Uhudler.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Essen & Trinken

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less