Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Was wir an Oberösterreich lieben

Von Bernhard Lichtenberger, 04. November 2023, 16:12 Uhr
Liebenswerte Heimat in der Auslage
Das Mohnflesserl ist typisch oberösterreichisch. Bild: Volker Weihbold

Wo für Krapfen eine Liebesbrief-Norm gilt und der König an der Grenze steht.

"In der Diktatur kannst dirs net aussuachn, wer die anliagt. / Bei uns scho", schreibt Leopold Schöllhuber aus Wilhering zum Thema Wahl. Er gehört zu jenen Landsleuten, die mit der bodenständigen Sprache umzugehen wissen. Und weil die Mundartdichtung bei uns tief verwurzelt ist, zählt sie zu den "99 Dingen, die wir an Oberösterreich lieben".

In Buchform nimmt ein "Best-of" der beliebten OÖN-Serie mit zu den Besonderheiten, Köstlichkeiten und Schönheiten, die unser Bundesland ausmachen – vom süßen Geheimnis der Gramastettner Krapferl über das Schleifen der Bauernkrapfen, für die eine Liebesbrief-Norm gilt, bis zu den Aperschnalzern der "Altstädter Bauerngmoa", die seit fast 100 Jahren in Linz das neue Jahr begrüßen.

Altes Handwerk, das etwa der letzte Wachszieher in Waldhausen oder der junge Goiserer-Schuster pflegen, findet sich ebenso wie erhaltenswertes Kulturerbe: So wird beim Sandler Hinterglasmaler Johann Pum auch eine Jaqueline zur Heiligen, und Fritz Frühwirth erklärt beredt, wie das Pechöl, der Mühlviertler Heilsam, gebrannt wird.

Liebenswerte Heimat in der Auslage
Das Tarockieren ist im Mühlviertel Teil der Sozialisation. Bild: Volker Weihbold

22 Autorinnen und Autoren haben die Faszination Heimat in 40 fein bebilderte Reportagen gegossen. Darin findet sich Traditionelles wie der Pferdemarkt, der seit 1484 in Ried im Innkreis abgehalten wird, das Brauchtum des Räucherns oder der Urfahraner Jahrmarkt. Die Geschichten führen zu Einzigartigem: zu dem Zwergerlschnäuzen in der Grottenbahn, dem Mohnflesserl mit Salz, dem kulinarischen Klassiker Leberschedl, dem Raddampfer Gisela, der seit mehr als 150 Jahren auf dem Traunsee kreuzt, dem Steyrer Kripperl, in dem das Christkind über die Streiche von Bäckernazl und Liachtlausblaser schmunzelt.

Für die landschaftlichen Schönheiten stehen etwa ein König an der Grenze (der Dachstein), die ausgewiesenen Pilgerwege, die im Schritttempo zur Entschleunigung führen, oder der Nationalpark Kalkalpen, wo es zur Gamsbrunft geht. Faszinierender Lesestoff! 

Dinge, die wir an Oberösterreich lieben
Dinge, die wir an Oberösterreich lieben
  • "Dinge, die wir an Oberösterreich lieben", OÖN-Edition by Trauner, 168 Seiten, 22,90 Euro. Erhältlich direkt bei Trauner Verlag + Buchhandel GmbH, Tel. 0732/778241, buchservice@trauner.at, im Buchhandel oder auf nachrichten.at/shop
mehr aus Literatur

Vor 150 Jahren wurde Karl Kraus geboren

Weitwandern liegt voll im Trend: Dieses Buch hilft bei Vorbereitungen

Die Heimreise durchs sowjetische Absurdistan

Kleinstadt-Wahnsinn

Autor
Bernhard Lichtenberger
Bernhard Lichtenberger
Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

4  Kommentare
4  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Gugelbua (32.028 Kommentare)
am 05.11.2023 11:06

die Liebe zu Oberösterreich wird ständig auf eine harte Probe gestellt,
es gab schon schönere Zeiten😉

lädt ...
melden
antworten
nichtschonwieder (8.726 Kommentare)
am 04.11.2023 17:59

Ohne Ringerl auf dem a ist es kein richtiger Dialekt

lädt ...
melden
antworten
weinberg93 (16.405 Kommentare)
am 04.11.2023 18:24

"In der Diktatur kannst dirs net aussuachn,..."
Stimmt, es müsste heißen:
"In der Diktatur kånnst dirs net aussuachn,..."

Viel Laute lassen sich eh oft HALBWEGS mit den üblichen Buchstaben darstellen, z. B.
vü = viel
Müch = Milch
Küwi = Kübel
zuwi = hinzu
Kuitur = Kultur
Wöd = Welt
Bam = Baum
:
:

Aber auf das "å" kann man nicht verzichten!

Vieleicht ist der Autor in Wien aufgewachsen, weil die sagen - glaub ich - wirklich im Dialekt ""In der Diktatur kannst ...."

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 04.11.2023 16:41

Die Ehrlichkeit der Politik

#ironie

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen