Lade Inhalte...

Kultur

Crossing Europe bis Kaleidophon: Kultur feiert ein Fest

Von Nora Bruckmüller   22. April 2019

Ulrichsberg als Schmelztiegel der Musikwelt
Frances-Marie Uitti spielt auf. (priv.)

Von Musik abseits des Mainstreams in Ulrichsberg über 150 Filme beim Crossing Europe in Linz bis hin zum satten Kulturreigen bei den Landlwochen – im Frühjahr zeigt das Kulturland Oberösterreich, was es kann.

Crossing Europe: Film als Aufschrei in Linz
Eines der wichtigsten Filmfeste des Landes beleuchtet ab 25. April unseren Kontinent

Die Stimmung in der Linzer Innenstadt wird von 25. bis 30. April wieder anders sein. Das Filmfest Crossing Europe erzeugt dann zum 16. Mal eine lockerleichte Atmosphäre des Zusammenseins von mehr als 20.000 Kinogehern und Branchengästen aus ganz Europa, die die Freude am exzeptionellen Filmschaffen eint. 2019 werden knapp 150 Arbeiten in den Festivalkinos City, Moviemento und im Ursulinenhof (Kulturquartier) projiziert, die ein Monat vor einer richtungsweisenden EU-Wahl tiefe Einblicke in das Leben auf unserem Kontinent geben werden. Schwerpunkte sind definitiv Geschichten über Frauen – die Sektion Arbeitswelten widmet sich rein „Independent Women“ – sowie Mütter, Kinder und Jugendliche. Im Fokus stehen ebenso erschütterte und diktatorische Systeme – vom NS-Gedenken bis zum Zerfall der UdSSR und Jugoslawien. Zahlreiche Werke spielen mit der Lust am ästhetischen Kommentar auf die Filmkunst.

Info: vergünstigter Vvk. bis 24. 4., www.crossingeurope.at

*****
Prächtiges Treiben bei den Landlwochen
Kabarett, Musik, Kunst, Literatur und mehr locken ab 25. April in den Bezirk Grieskirchen

Seit dem Jahr 2000 besteht das Kulturforum Landl, das alljährlich mit den „Landlwochen“ – einer vielfältigen, bunten Reihe – die Grieskirchner Gegend mit Kultur und Kulinarik bereichert, so wie es die Bäume mit ihren Blüten tun. Heuer sind es 48 Veranstaltungen, die von 25. April bis 12. Mai Musik, Kabarett, Literatur, Theater, bildender Kunst sowie Alltagskultur und Genuss ein breites Forum bieten.

Den Auftakt bestreitet die Hausruck Philharmonie mit Sopranistin Beate Ritter, Grieskirchnerin und Koloratur-Star der Wiener Volksoper, am 25. April (19.30, Stadtpfarrkirche Grieskirchen, Eintritt frei!). Eine Zeitreise durch 60 Jahre Lego-Steinchen wird weiters von 27. April bis 5. Mai (Sa./So., 10 bis 17 Uhr) im Kulturgut Hausruck in Geboltskirchen geboten. Mehr als 1200 Sets mit gut 10.000 Figuren zu „Star Wars“ oder „Herr der Ringe“ sind zu sehen.

Humoristische Bühnenkunst bieten u. a. Joe Strauss (2. 5., Hofbühne Tegernbach), das Duo BlöZinger (4. 5., Spielraum Gaspoltshofen) oder die Dornrosen (9. 5., Hofbühne).
In Schloss Parz feiert der Vokalkreis Krenglbach 20-Jahr-Jubiläum am 10. Mai.

Info: 25. April bis 12. Mai, Programm: www.landlwoche.at; Karten-Infos auch bei den jeweiligen Veranstalter

*****

Ulrichsberg als Schmelztiegel der Musikwelt

Freunde von Musik abseits des Mainstreams kommen von 26. bis 28. April im Mühlviertel auf ihre Kosten. Drei Tage lang feiert das Ulrichsberger Kaleidophon mit zehn Konzerten Jazz, Neue Musik und die Kraft der Improvisation. Bei der 34. Ausgabe der international längst anerkannten Festival-Perle werden gut 30 Musiker aus Ländern wie Argentinien, Holland, Deutschland, Schweiz, USA, China, Belgien, Norwegen, Griechenland, Australien, Frankreich, Italien, Schweden und Österreich die Bühne des Jazzateliers in einen kreativ-kosmopolitischen Schmelztiegel verwandeln.

Zu hören sind traditionelle Instrumente wie Klavier, Bass und Drums genauso wie exotischere Klangerzeuger wie Thomas Lehns Analogsynthesizer oder Xu Fengxias chinesische Wölbzither „Ghuzheng“. Was das ist, muss man gesehen, oder besser gesagt, gehört haben.

Info: 26. bis 28. 4., Ulrichsberg, Programm, Karten und mehr: www.jazzatelier.at

*****

Woodstock-Flair im Mühlviertel beim Noppen Air

Es ist aus der Musikfestival-Szene seit Ewigkeiten nicht mehr wegzudenken und versetzt das beschauliche Mühlviertel in einen Zustand, den wohl (frühere) Bewohner des amerikanischen Woodstocks oder des deutschen Metal-Mekkas Wacken nachspüren können. Von 26. bis 28. April findet das Noppen Air statt und lockt wieder zig Camper und Besucher auf das Gelände des Noppenhofs in Herzogsdorf (Buchholz 49).
Heuer gibt es dort wieder ausgewählt Feines zu hören: Elektro-Pop-Crossover von James Hersey, moderne Wienerlied- und Liedermacherkultur von „Der Nino aus Wien“ oder Pop aus Linz von „Listen To Leena“.
Mehr als 300 ehrenamtliche Helfer aus Neudorf, Neußerling und der Umgebung sind im Einsatz, um das bunte, mehr als 20 Jahre alt Fest im ländlichen Raum auf die Beine zu stellen – ein sehr erfolgreicher und sympathischer Mix aus Feuerwehrfest und Open-Air- Festival mit etablierten Künstlern und Geheimtipps.

Info: 26.-28. 4., www.noppenair.at
 

 

 


 

 

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Kultur

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less