Lade Inhalte...

Kultur

Terence Hill: Ein Mann, der die Fanmassen anzieht

08. September 2018 00:04 Uhr

Bildergalerie ansehen

Bild 1/19 Bildergalerie: Terence Hill in Linz

Polizeigitter, ein roter Teppich und Terence Hill als Star von Weltklasse.

Es war ein Ansturm, wie es ihn in einem oberösterreichischen Kino bestimmt noch nie gegeben hat. Zumindest konnte sich Mario Hueber, Chef des Premieren-Kinos Megaplex, an nichts Vergleichbares erinnern. "Wir hatten für alle Premieren-Vorführungen von ,Mein Name ist Somebody‘ kein einziges Ticket mehr. Nicht einmal vereinzelte Plätze waren frei, die sonst übrig bleiben", sagte er den OÖN. Mehrere Hundert Fans drängelten sich vor den Sälen in der Plus City in Pasching, um Terence Hill zu erleben, der geduldig und unermüdlich für Autogramme und Selfies zu haben war.

Bildergalerie ansehen

Bild 1/19 Bildergalerie: Terence Hill in Linz

Der Italiener ist eine Kino-Ikone, die buchstäblich unter die Haut geht. Martin Michling aus Wels zeigte stolz das Beckerl von Terence auf seinem rechten Wadel, Bud hat er links, jedes war dem 33-Jährigen mehr als 1000 Euro wert. Hill und Spencer sind aber für jede Generation eine hochemotionale Angelegenheit. Christian Lamprecht aus Kuchl: "Mein Vater Hubert hat Bud zufällig in Italien kennengelernt. Er war begeistert. Ein Autogramm von Hill war ihm nicht mehr vergönnt. Er ist vor zwei Jahren gestorben. Das hole ich jetzt für ihn nach."

Die OÖNachrichten sprachen mit Terence Hill zuvor im Mühlviertel

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Kultur

2  Kommentare expand_more 2  Kommentare expand_less