Lade Inhalte...

Kultur

Formidabler Jazz aus Israel

06. Oktober 2018

In der Galerie Brunnhofer finden immer wieder Jazzkonzerte im Ambiente bildender Kunst statt. Am Donnerstag gab es Gäste aus Israel, das Trio des Bassisten Tal Gamlieli mit dem Klaviervirtuosen Moshe Elmakias und Amir Bar Akiva an den Fellen und Becken.

Aus vielen Quellen speist sich die Musik, da kommt Bach ebenso vor wie Andalusisches, auf alte jiddische Folklore wird ebenso referenziert wie auf Bill Evans und Keith Jarrett.

Dennoch pflegen die drei einen eigenständigen Stil, der dieses sehr klassische Jazzformat hörenswert macht. Eines geht sanft und elegant ins andere über, mal schwelgerisch üppig, mal zurückhaltend und bescheiden. Schlichte Melodien wechseln mit erfrischend dynamischem Interplay.

Gamlieli verfügt über einen kraftvollen, fetten Basston, der richtungsweisend ist. Besonders berührt eine Ballade, die den dem Nahostkonflikt geopferten Kindern, sowohl Israelis als auch Palästinensern, gewidmet ist "Just an ordinary girl", herzzerreißend. Riesenapplaus. (haun)

Fazit: Ein wunderbarer Abend, den man am 11. Oktober bei den Jazzfreunden Bad Ischl ebenfalls genießen kann. Wärmste Empfehlung.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Kultur

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less