Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

RTL in Saalbach: Perfekte Saison für Odermatt geplatzt, Sieg an Meillard

Von nachrichten.at/apa, 16. März 2024, 12:59 Uhr
SKI-ALPINE-WORLD-AUT-MEN-GIANT SLALOM
Der Schweizer führt beim Alpinski-Finale in Saalbach-Hinterglemm nach dem ersten Durchgang mit 0,40 Sek. Vorsprung auf seinen Landsmann Loic Meillard. Bild: JOE KLAMAR (APA/AFP/JOE KLAMAR)

SAALBACH. Marco Odermatt hat die perfekte Weltcup-Riesentorlaufsaison verpasst.

Der Schweizer schied beim Alpinski-Finale in Saalbach-Hinterglemm als Führender nach dem ersten Durchgang im zweiten aus. Es siegte auf einer Salzpiste der Schweizer Loic Meillard vor Joan Verdu aus Andorra (+0,71 Sek.) und seinem Landsmann Thomas Tumler (+0,79). Stefan Brennsteiner kam auf Rang vier (+1,20) und stellte sein bestes Saisonergebnis ein. Odermatt gewann die zuvor neun Riesentorläufe 2023/24.

Der vor Meillard letzte Riesentorlaufsieger, der nicht Odermatt hieß, war der Kärntner Marco Schwarz am 25. Februar 2023 in Palisades Tahoe. Saisonübergreifend zwölfmal in Folge hatte Odermatt zugeschlagen. Das Riesentorlauf-Kristall gewann er mit 432 Zählern Vorsprung auf Meillard, bester Österreicher wurde im Disziplinranking Feller als Neunter.

"Logisch überwiegen momentan die negativen Emotionen, das ist klar, wir sind alles Sportler, die gewinnen wollen. Wenn man gewinnen will, muss man riskieren. Dann kann mal ein Fehler passieren. Ein unnötiger", sagte Odermatt. Der Druck habe keine Rolle gespielt, er sei nicht nervös, sondern voll motiviert gewesen. Er werde angesichts der Wettervorhersagen mit Regen in den kommenden Tagen eher wenig trainieren, ehe dann noch die zwei Speedrennen auf dem Programm stehen.

Sieger Meillard fand das Ausscheiden seines Landmannes "schade", nach so vielen Podesträngen sei dies aber sicher verschmerzbar. Er selbst war froh, dass er es geschafft habe, im Saisonverlauf die Performance-Richtung nochmals zu drehen. Für den 27-Jährigen war es der vierte Karriereerfolg.

"Engagierte Fahrt mit kleinen Fehlern"

Der Salzburger Brennsteiner sprach von einer engagierten Fahrt mit ein paar kleinen Fehlern. Auf die nächste Saison hin habe er einiges zu tun. "Ich brauche ein bisschen ein breiteres Spektrum. Mein Skifahren muss auch auf richtig harten, eisigen Pisten funktionieren. Das werde ich mir versuchen zu erarbeiten, dass ich da stabiler bleibe." Zu Odermatt meinte er: "Das heute hat gezeigt, dass er auch ein Mensch ist. Außerirdisch ist er anscheinend doch nicht. Es ist ein Wahnsinn, was er als Mensch geleistet hat."

Zwiegespalten bilanzierte Feller, der auf Platz zehn kam (+1,50): "Nicht Fisch, nicht Fleisch. Im ersten Durchgang habe ich es mir nicht ganz zugetraut, auf die Schwünge zu warten. Vor allem der Linksschwung war immer zu früh. Der zweite Durchgang war ein Schritt in die richtige Richtung", sagte der Tiroler. Man habe sehr viel Arbeit über den Sommer. Bei der Heim-WM wolle er im Slalom und Riesentorlauf parat sein.

Nur drei Österreicher waren vor 12.000 Zuschauern im Veranstaltungsraum am Start, Raphael Haaser schied im zweiten Durchgang aus. "Ein klassischer Innenski, das ärgert mich schon ein bisserl. Das Ziel wäre gewesen, einen guten Lauf runterzulegen und die Saison noch halbwegs okay abzuschließen. Jetzt hat es mehr oder weniger so aufgehört wie angefangen, das ist überhaupt nicht zufriedenstellend."

Dieser Artikel wurde um 14:08 Uhr aktualisiert.

mehr aus Ski Alpin

"Nicht mein Anspruch": Vincent Kriechmayr über die Gründe für seine enttäuschende Saison

Ski-Traumpaar: Shiffrin und Kilde haben sich verlobt

Männer-Abfahrt in Saalbach abgesagt - Kugel an Odermatt

 1595 Punkte Rückstand: Warum die Schweiz von Österreich nicht einzufangen war

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar
1  Kommentar
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
susisorgenvoll (16.641 Kommentare)
am 17.03.2024 17:32

Die Überschrift ist Unsinn! Nur weil Odermatt ein Rennen nicht gewonnen hat war die Saison für ihn nicht perfekt? Da kann man nur den Kopf schütteln!

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen