Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

FIS droht Crans-Montana, die WM 2027 zu entziehen

Von nachrichten.at/apa, 17. Februar 2024, 13:43 Uhr
Crans-Montana
Bild: (APA/AFP/FABRICE COFFRINI)

CRANS-MONTANA. Der Internationale Ski- und Snowboard-Weltverband (FIS) droht der Schweiz, die Alpin-Weltmeisterschaften 2027 in Crans-Montana zu entziehen.

21 Monate nach der Vergabe in Mailand gibt es immer noch keine Vertragsunterzeichnung. Im Statement des Weltverbands heißt es: "Falls Swiss-Ski die Verpflichtungen nicht einhalten kann, bleibt der FIS keine andere Wahl, als die Alpin-WM 2027 an einen anderen Kandidaten zu vergeben."

Aufgrund von Recherchen der NZZ veröffentlichte der Weltverband auf seinen Kanälen ein Statement, in dem es heißt, dass Swiss-Ski den im Bewerbungsdossier gemachten vertraglichen Verpflichtungen nicht nachkommen will. Gemeint sind damit die bei der Kandidatur abgegebenen finanziellen Garantien von Seiten des Bundes, des Kantons Wallis und des Gemeindeverbands Crans-Montana.

Diego Züger, der CEO Commercial von Swiss-Ski, stellt das in Abrede: "Wir weisen den Vorwurf der FIS, in der Kandidaturphase abgegebene Versprechungen nicht einzuhalten, in aller Form zurück." Bei Swiss-Ski könne man das FIS-Statement "nicht nachvollziehen, weil diverse Vorwürfe schlicht nicht der Wahrheit entsprechen". Züger hielt in der NZZ fest, dass die FIS "während der Verhandlungen die Bedingungen geändert" habe.

Züger erklärte am Samstag im Rahmen der Weltcup-Abfahrt der Frauen in Crans-Montana, dass man in dem ganzen Prozess die Spielregeln eingehalten habe. "Ich bin überzeugt, wir werden ein Lösung finden." Es gehe jetzt noch um Haftungsthemen, wo man sich nicht einig sei, aber er meinte: "Die WM ist aus unserer Sicht nicht gefährdet. Sie wird stattfinden."

Olympiasieger Didier Défago, CEO der WM, sieht "null Gefahr", dass man die WM verlieren werde. "Es sind noch ein paar Details zu behandeln, das sollte in den nächsten Wochen erledigt sein, hoffe ich."

mehr aus Ski Alpin

Ski-Legende Vonn bekam ein neues Knie

Hit im Netz: Sohn von Hannes Reichelt begeistert Ski-Stars

Foto-Panne: Ski-Star hat auf Magazin-Cover zwei linke Füße

Felix Neureuther scherzt nach Hirscher-Comeback: "Werde jetzt Abfahrer für Jamaika"

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen