Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.
gemerkt
merken
teilen

Rechtehalter Puls 4 zog Option nicht: ICE Hockey League sucht TV-Partner

Von Markus Prinz, 01. Februar 2024, 17:49 Uhr
Puls-24-Moderator Martin Pfanner Bild: Puls24

WIEN. Weil Puls 4 die Option auf eine Vertragsverlängerung nicht gezogen hat, muss sich die multinationale ICE Hockey League wieder auf die Suche nach einem TV-Partner begeben.

Bis gestern, 31. Jänner, hätte Puls 4 Zeit gehabt, die Option auf eine Vertragsverlängerung zu ziehen. Laut Aussendung der ICE Hockey League sei das aber nicht wahrgenommen worden. Dadurch steht das "Free-TV-Paket", das die Top-Spiele des Grunddurchgangs und die Playoffs für die kommende Saison "wieder zur Vermarktung zur Verfügung." Puls 4 hat wöchentlich eine Partie auf dem Spartensender Puls 24 und in der JOYN-App live übertragen. 

Liga-Präsident Jochen Pildner-Steinburg: „Im Namen der win2day ICE Hockey League bedanke ich mich bei Puls 4 und seinem ‚Eishockeyteam‘ für die professionelle Arbeit in den letzten vier gemeinsamen Jahren. Sie haben mit großer fachlicher Kompetenz und viel Leidenschaft das Ligaprodukt abgebildet und zu unseren Fans nach Hause gebracht.“

Generalversammlung über Repositionierung der Liga

In einer außerordentlichen Generalversammlung wurde heute innerhalb des Liga-Präsidiums und der Vereinsvertreter unter anderem darüber diskutiert, wie man die Liga repositionieren solle. In den Gesprächen ging es hauptsächlich um die Organisationsstruktur und die Statuten. Zur bevorstehenden Jubiläumssaison, 25 Jahre nach der Neugründung im Sommer 2000/2001, sei eine großangelegte Kampagne geplant.

Außerdem wurde das Thema der Lizenzierung behandelt. Alle Vereine stimmten einer Evaluierung für ein praktikables Lizenzierungsverfahren zu.

mehr aus Eishockey

Damen-Eishockey feiert in Linz 20-Jahr-Jubiläum

Harte Checks an der Bande im Steyrer Eishockey

Drei Scorerpunkte von Rossi bei Sieg von Minnesota Wild

 Jetzt müssen sie die Karten auf den Tisch legen

Autor
Markus Prinz
Online-Redakteur
Markus Prinz
Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen