Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Österreich unterlag dem Vize-Weltmeister 2:4

Von APA/OÖN-Sport, 25. April 2024, 22:10 Uhr
GEPA-20240420-101-110-0171
Österreichs Nationalteam verlor den Test in Garmisch. Bild: gepa

WM-Vorbereitung: Das Eishockey-Nationalteam hielt in Garmisch lange mit Deutschland mit

Österreichs Eishockey-Nationalteam hat das erste von zwei WM-Testspielen gegen Deutschland nach guter Leistung verloren. Die ÖEHV-Auswahl unterlag in Garmisch-Partenkirchen dem Vize-Weltmeister mit 2:4 (1:2, 1:0, 0:2). Die rot-weiß-rote Equipe machte einen frühen 0:2-Rückstand wett, kassierte aber im Finish noch zwei Treffer.

Am Samstag (16.15 Uhr/live ORF Sport +) steigt in Zell/See das Retourspiel, in dem Teamchef Roger Bader hochkarätige Verstärkung durch rund ein Dutzend Spieler der beiden ICE-Finalisten Salzburg und KAC erstmals zur Verfügung hat.

Österreich, mit David Kickert im Tor, startete gut und hatte durch Dominic Zwerger eine erste große Chance (7.), geriet aber unglücklich in Rückstand. Ein Schuss von Marc Michaelis wäre weit daneben gegangen, traf aber den Fuß von Nico Brunner, von dem der Puck ins Tor sprang (8.). Nach einem unnötigen Scheibenverlust hinter dem Tor erhöhte Michaelis auf 2:0 (11.).

Doch die Mannschaft von Roger Bader steckte die zwei Rückschläge weg und schaffte durch Benjamin Baumgartner, der seinen eigenen Rebound verwertete, den Anschlusstreffer (16.). In einer Druckphase gegen Ende des Mitteldrittels belohnte sich das ÖEHV-Team mit dem Ausgleich durch Lukas Kainz (38.), der nach einem Heinrich-Pass direkt abzog.

Den Schwung nahmen die Österreicher auch ins Schlussdrittel mit, ein Schuss von Brunner landete an der Latte (42.). Danach wurden die Gastgeber aber wieder stärker und kamen durch Daniel Fischbuch (50.) und Parker Tuomie (52./PP) noch zum Sieg.

mehr aus Eishockey

Eishockey-Euphorie: Sogar die Botschafterin jubelte mit den Fans in Prag

Spektakulär, dramatisch, historisch: Wie das Wunder von Prag seinen Lauf nahm

Im "Hexenkessel" von Prag gibt es nicht täglich ein Wunder

Die größten ÖEHV-Überraschungen der WM-Geschichte im Überblick

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen