Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Florida Panthers holen den Stanley Cup in finalem Spiel 7, auch Linz hat Anteil am Titel

Von nachrichten.at/apa, 25. Juni 2024, 06:35 Uhr
bilder_markus
Bild: (APA/Getty Images via AFP/GETTY IMAGES/BRUCE BENNETT)

SUNRISE. Die Florida Panthers sind Stanley-Cup-Sieger 2024. Im entscheidenden siebenten Spiel der NHL-Finalserie besiegten die US-Amerikaner in ihrer Halle nördlich von Miami die Edmonton Oilers mit 2:1 und gewannen mit einem Gesamtscore von 4:3.

Für das Team aus Sunrise im US-Bundesstaat Florida ist es der erste Finalerfolg der Franchise-Geschichte. Das Team um Superstar Aleksandar Barkov ging in der Serie mit 3:0 in Führung, musste sich danach aber nach dem Motto "der vierte Sieg ist immer der schwerste" dreimal in Folge dem Gegner aus Edmonton geschlagen geben. Das entscheidende Finalspiel gewannen die Panthers vor eigenem Publikum durch Treffer von Carter Verhaeghe und Sam Reinhart mit 2:1 und damit die Best-of-Seven-Serie mit 4:3. Für die Oilers hatte Mattias Janmark zwischenzeitlich ausgeglichen.

bilder_markus
Riesenjubel in der Amerant Bank Arena. Für die Florida Panthers ist es der erste Titel der Franchise-Geschichte. Bild: (APA/Getty Images via AFP/GETTY IMAGES/ELSA)

Mit einem vierten Sieg hätte Edmonton Sportgeschichte schreiben können und als erst zweites Team der NHL-Geschichte nach drei Pleiten zum Auftakt die Finalserie noch herumreißen können. Das gelang bisher nur den Toronto Maple Leafs vor 82 Jahren. Auch die Durststrecke kanadischer Teams wäre vorbei gewesen, zuletzt kam der NHL-Meister vor 31 Jahren nicht aus den USA.

Jürgen Penker in der Amerant Bank Arena in Sunrise

Erstmals ist ein Linzer Teil des Triumphs

Stattdessen freut sich mit den Florida Panthers auch Eishockey-Österreich mit. Denn mit Black-Wings-Torhütertrainer Jürgen Penker, der "nebenberuflich" im Scouting-Team der Panthers arbeitet, gelang es erstmals einem Linzer, Teil eines Stanley-Cup-Champions zu sein.

Penker war nach den ersten drei siegreichen Spielen in die USA geflogen, um beim Titelgewinn dabei zu sein. Es hat aber nicht sollen sein - alle drei Spiele, bei denen der 41-Jährige mit dabei war, gingen an Edmonton. Am Sonntag kehrte Penker nach Österreich zurück, um ein Torhüter-Trainingslager in Prag vorzubereiten. Das entscheidende Spiel in der Nacht auf Dienstag verfolgte er aus dem Home-Office.

Wie Jürgen Penker zu seinem Engagement in der NHL gekommen ist, hören Sie in der Eisbrecher-Podcast-Folge vom Oktober 2021:

Jürgen Penker: Von ...

Jürgen Penker, Black-Wings-Torhütertrainer und NHL-Goalie-Scout spricht im Eisbrecher-Podcast über sein Engagement bei den Florida Panthers, die Lage in Linz, Schlägereien, Schlangen und Schnitzel.

Eine weitere Podcast-Folge mit Jürgen Penker in den nächsten Tagen ist geplant.

mehr aus Eishockey

Marco Rossi: "Ich bin unglaublich stolz auf diese Mannschaft"

Ewig schade: Die ausgelassene Chance auf viel Geld und Prestige

Podcast: Die Eishockey-WM und das ÖEHV-Team in der OÖN-Analyse

Meixner im PWHL-Draft von Ottawa gewählt

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen