Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Zwei Spieler verlassen die Black Wings

Von Markus Prinz, 21. März 2024, 14:09 Uhr
Linz-Verteidiger beißt die Zähne zusammen
Martin Stajnoch

LINZ. Die Steinbach Black Wings haben weitere Schritte in der Kaderplanung unternommen und die auslaufenden Verträge von Dennis Sticha und Martin Stajnoch nicht verlängert.

Nach der Verlängerung mit Kapitän Brian Lebler haben die Black Wings am Donnerstag bekannt gegeben, dass man sich von Verteidiger Martin Stajnoch und Stürmer Dennis Sticha trennen wird. 

Sticha und Stajnoch haben die Saison höchst unterschiedlich erlebt. Während Stajnoch die allermeisten Spiele der Linzer bestritten hat und sich vor allem gegen Ende allem und jedem entgegengeworfen hat, der das Linzer Tor zu bedrohen versucht hat, musste Dennis Sticha lange verletzt zuschauen.

66 Spiele absolviert

Martin Stajnoch absolvierte insgesamt 66 Spiele für die Steinbach Black Wings. Bei seinem zweiten Aufenthalt in der Stahlstadt in der abgelaufenen Saison steuerte der Slowake zwei Tore und sieben Torvorlagen zum offensiven Erfolg der Linzer bei. In der Plus-Minus-Statistik beendete der 33-Jährige die Spielzeit 2023/24 mit -3. Diese Werte sind für einen eher auf die Defensivleistung fokussierten Verteidiger nicht schlecht - die Linzer sehen aber wohl auf dieser Position noch Potenzial nach oben. 

Sticha verbrachte die vergangenen beiden Jahre in Linz, bestritt im Vorjahr 26 Spiele bei der Kampfmannschaft. Vor der abgelaufenen Saison bestritt der 25-Jährige Teile der Vorbereitung, ehe ihn Verletzungen wieder zurückwarfen. Erst ab Ende Jänner gab es wieder Einsätze für den gebürtigen Vorarlberger - allerdings nur bei den Steel Wings Linz AG. Sticha beendet diese Saison mit sechs Spielen und einem erzielten Tor in der Alps Hockey League.

mehr aus Black Wings

Christian Ladberg: Warum ein silberner Pokal für seine U20 nicht gereicht hat

Die Linzer U20 blickt zurück auf ihren Weg zur Goldmedaille

Linzerin Hanna Obermayr für Heim-WM ins Nationalteam einberufen

Autor
Markus Prinz
Online-Redakteur
Markus Prinz

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar
1  Kommentar
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
lanciadeltaintegrale (54 Kommentare)
am 21.03.2024 17:29

Viel Glück für die Zukunft!

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen