Lade Inhalte...

Mehr Sport

Preiner überzeugte beim Comeback

Von OÖN   27. Juli 2020 00:04 Uhr

Preiner überzeugte beim Comeback

RIED. Siebenkämpferin Verena Preiner hat eineinhalb Monate nach ihrer Knöchelverletzung ihr Wettkampf-Comeback gegeben.

Die WM-Dritte aus Ebensee gewann bei den Landesmeisterschaften in Ried/Innkreis in 13,77 Sekunden die 100 m Hürden. Im Speerwurf belegte die 25-Jährige mit 45,85 m Rang drei. Der Sieg ging an Mehrkampf-Kollegin Sarah Lagger (47,64 m).

Preiner hatte sich Mitte Juni einen Bändereinriss im rechten Sprunggelenk zugezogen. "Wichtig war, dass Verena sieht, dass der Knöchel hält", sagte ihr Trainer Wolfgang Adler. Als nächstes Event steht für Preiner das internationale Laufmeeting kommenden Samstag in Andorf auf dem Programm.

Dort wird sie auch Diskuswerfer Lukas Weißhaidinger erneut treffen. Der Innviertler nahm erstmals seit Jahren in Ried wieder einmal an einer Landesmeisterschaft teil und schleuderte den Diskus als Sieger auf 63,67 Meter. "In Andorf sollen dann schon noch einmal die 65 Meter fallen", sagt Weißhaidinger.

Mannschaftlich einmal mehr geschlossen stark zeigte sich die TGW Zehnkampf-Union mit alleine 14 Goldmedaillen in Ried.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Mehr Sport

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less