Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

"Historischer Meilenstein": Red Bull steigt bei englischem Fußball-Klub ein

Von OÖN-Sport/APA, 30. Mai 2024, 13:33 Uhr
AUTO-PRIX-F1-ITA
Mark Mateschitz und Victoria Swarovski Bild: APA/Andrej Isakovic

Der Getränke-Hersteller geht eine Minderheitsbeteiligung bei einem Traditionsverein ein.

Red Bull steigt beim englischen Fußball-Traditionsklub Leeds United ein. 

Wie der aktuelle Zweitligist am Donnerstag mitteilte, wird der Getränkehersteller aus Salzburg Minderheitenanteile erwerben und künftig auch auf den Trikots der Männer- und Frauen-Teams sichtbar sein. 

Der mit kommender Saison startende Deal sei auf mehrere Jahre ausgelegt, hieß es in einer Mitteilung des Klubs. Leeds. 

"Ich bin begeistert, dass Red Bull sich uns anschließt, um eine glänzende Zukunft für Leeds United aufzubauen und unseren tiefen Respekt für diesen wirklich besonderen Verein teilt", sagte Paraag Marathe, Vorsitzender von Leeds über die Übereinkunft. 

Mehr zum Thema
GEPA-20231013-101-137-0025
Nationalteam

Marko Arnautovic über David Alaba: "Chef kann er zu Hause sein"

Vor der Fußball-EM ist die Stimmung im ÖFB-Team trotz mehrerer Ausfälle ausgezeichnet, wie Aussagen von Marko Arnautovic untermauern.

"In der besten Liga der Welt etablieren"

Red Bulls Einstieg sei ein "historischer Meilenstein", der dem Klub erlaube, sein volles Potenzial auszuschöpfen.

Red Bulls Geschäftsführer Oliver Mintzlaff gab als Ziel aus, Leeds zurück in die Premier League zu bringen. "Sich in der besten Fußball-Liga der Welt zu etablieren", passe gut zu den Zielen des Konzerns. Die "Peacocks" hatten den Aufstieg heuer im Play-off gegen Southampton verpasst. 2023 musste Leeds aus der Premier League absteigen.

Red Bull ist im Fußball bei Vereinen in Salzburg, Leipzig, New York und in Brasilien (RB Bragantino) in unterschiedlicher Ausprägung involviert.

Dieser Artikel über Red Bull auf den Punkt gebracht:

  • Red Bull steigt beim englischen Fußball-Zweitligist Leeds United ein.
  • Der Getränkekonzern aus Salzburg wird eine Minderheitsbeteiligung erwerben und auf den Trikots sichtbar werden. Der Deal sei auf mehrere Jahre ausgelegt.
  • Laut Red-Bull-Geschäftsführer Oliver Mintzlaff gehe es darum, den früheren Europacupsieger wieder in der Premier League zu etablieren.
mehr aus Mehr Sport

Bucher verpasste über 100 m Delfin als Vierter EM-Medaille

Lukas Kaufmann: „Es war viel zacher, als ich es mir vorgestellt habe“

Vollkommen im Tunnel: "Vorrangig habe ich Asphalt gesehen"

"Seit heute 9.20 Uhr bin ich Österreicher": Jetzt startet er bei Olympia

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

16  Kommentare
16  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
laskpedro (3.543 Kommentare)
am 31.05.2024 09:30

die englischen vereine sind ja sowieso nur mehr firmenbeteiligungen irgendwelcher scheichs oder von oligrarchen ..getoppt nur von paris gesponsert von eienr grausamen diktatur ... wie man da fan von so einer firma sein soll versteh ich nicht.. und bei uns jammerns wegen rosa dressen in jedem X ten auswärtsspiel

lädt ...
melden
antworten
LASimon (12.067 Kommentare)
am 31.05.2024 15:07

"getoppt nur von paris gesponsert von eienr grausamen diktatur ." Newcastle United (Premier League) gehört einem saudischen Regierungsfonds.

lädt ...
melden
antworten
angerba (1.739 Kommentare)
am 31.05.2024 08:32

Sehr gute Sache für den österreichischen Konzern und auch gut für leeds!Erstaunt kann man über teilweise sehr dumme Kommentare sein, muss man aber nicht!

lädt ...
melden
antworten
spoe (14.142 Kommentare)
am 31.05.2024 07:50

Hinkt der Absatz in UK etwa dem Länderdurchschnitt hinterher?

lädt ...
melden
antworten
santabag (6.256 Kommentare)
am 31.05.2024 10:08

Wozu stellen Sie eine so dümmliche Frage?

lädt ...
melden
antworten
LASimon (12.067 Kommentare)
am 31.05.2024 15:08

In so einem Fall würde jedes Unternehmen, das es sich leisten kann, als Sponsor einsteigen. Werbung ist doch das Normalste in einer Marktwirtschaft.

lädt ...
melden
antworten
MarTin84 (400 Kommentare)
am 31.05.2024 07:41

Die sch Dosenfirma soll sich bitte vom Profisport wieder schleichen, ist ja nicht auszuhalten...

lädt ...
melden
antworten
westham18 (4.693 Kommentare)
am 31.05.2024 11:40

Sparen Sie sich Ihre saudummen Kommentare....🤦‍♂️

lädt ...
melden
antworten
Zonne1 (3.710 Kommentare)
am 31.05.2024 06:17

Wohin nur, mit dem vielen Geld ?

Die können es garnicht so schnell zum Fenster rausschmeissen, wie es die Dosenabhängigen wieder zur Ladentür reintragen

lädt ...
melden
antworten
2020Hallo (4.453 Kommentare)
am 30.05.2024 20:22

So lange es Millionen Personen gibt die Doserl kaufen - ich NICHT!

Dann bekommen einige Fußballer wieder einiges zu viel Geld…….🙈🙈🙈

lädt ...
melden
antworten
morpheusd (41 Kommentare)
am 30.05.2024 21:03

Merkwürdige Ansicht… warum soll man es nicht kaufen wenn es einem schmeckt?

lädt ...
melden
antworten
Zonne1 (3.710 Kommentare)
am 31.05.2024 06:15

Sie haben Recht.
Es ist Jedem gestattet, seine Gesundheit zu ruinieren, durch völlig überteuerte Produkte, die nachweislich Werbeversprechen nicht einhalten.

Soll dann aber keiner jammern, das Geld würde ihm fehlen, und er käme aus der erworbenen Sucht nicht mehr heraus

lädt ...
melden
antworten
spoe (14.142 Kommentare)
am 31.05.2024 07:49

Die sinnlosen Dosen wären das erste Argument.
Umweltverschmutzung. Sinnlose Energie- und Ressourcenvergeudung.

lädt ...
melden
antworten
fam.beham@gmx.at (445 Kommentare)
am 31.05.2024 10:06

Handys sind auch sinnlos. trotzdem soll es Leute geben die täglich stundenlang hineinglotzen, von der verschwendung des täglichen ladens ganz zu schweigen

lädt ...
melden
antworten
santabag (6.256 Kommentare)
am 30.05.2024 15:33

Wozu ein Bild mit den beiden unbeteiligten Personen?

lädt ...
melden
antworten
westham18 (4.693 Kommentare)
am 30.05.2024 14:30

Gut für JEDEN Club, der von Red Bull unterstützt wird. Ohne Groß —Sponsoren ist KEIN Profifußball möglich, thats it! 👍💥

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen