Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Trainerwechsel bei Regionalligist Vöcklamarkt

Von Raphael Watzinger, 19. März 2024, 08:00 Uhr
Vöcklamarkt und Laganda gehen getrennte Wege
Vöcklamarkt und Laganda gehen getrennte Wege Bild: Alois Huemer

VÖCKLAMARKT. Nach vier Niederlagen in Serie trennte sich Fußball-Regionalligist UVB Vöcklamarkt von Coach Thomas Laganda.

Die UVB Oberbank Vöcklamarkt zieht die Reißleine: Nach vier Niederlagen in Serie und der Tatsache, wieder direkt in der Abstiegszone angekommen zu sein, sah man sich beim OÖ-Drittligisten zu dieser Entscheidung gezwungen und stellte Coach Thomas Laganda mit sofortiger Wirkung frei.

Omer Tarabic, Sportchef der Hausruckviertler, bedauert diese Entwicklung: „Natürlich hätten wir uns alle gewünscht, mit ‚Latsch‘ die gewünschte langfristige Lösung weiterführen zu können. Nach der internen Aufarbeitung der letzten Spiele und unserer Gesamtsituation hat der Vorstand einstimmig beschlossen, die Zusammenarbeit zu beenden. Das ganze hat sich leider abgezeichnet, die Mannschaft braucht jetzt neue Impulse, damit wir die Situation so rasch wie möglich wieder stabilisieren können. Wir bedanken uns ausdrücklich für die gute Zusammenarbeit und wünschen Thomas Laganda privat wie beruflich alles Gute.“

Nachfolger ante portas

Wie die OÖN erfuhren, soll die Suche nach einem Nachfolger bereits kurz vor dem Abschluss stehen: Der 39-jährige Bernhard Kletzl soll die Grün-Gelben vor dem Abstieg retten. Zuletzt war der Salzburger bei Regionalliga-West-Klub Wals-Grünau als Cheftrainer aktiv. Zudem stellte er bereits die Salzburger Klubs Anif und Bürmoos auf. 

Oberösterreich ist Kletzl nicht fremd: In seiner aktiven Spielerkarriere trug er für drei Jahre das Trikot von Mondsee (2007 bis 2010) sowie ein halbes Jahr für den Innviertler Verein St. Pantaleon (2012). Bereits am kommenden Freitag könnte er im Heimspiel gegen Weiz sein Debüt geben. 

mehr aus Fußball Unterhaus

"So etwas kommt nicht oft vor": Die SPG Ried/Antiesenhofen in den Fußstapfen von Manchester United

War das bereits das Titelstück, Herr Russ?

Fußball-Regionalligist SPG Wels trennt sich von Sportchef

OÖ-Liga: Handschlagqualität statt Vertrag

Autor
Raphael Watzinger
Redakteur Sport
Raphael Watzinger
Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen