Lade Inhalte...

Fußball Unterhaus

Duo beförderte Ex-Klub Steyr noch tiefer in die Krise

07. August 2021 00:04 Uhr

Duo beförderte Ex-Klub Steyr noch tiefer in die Krise
Roman (li.) gegen Steyrs Sarcevic

AMSTETTEN. Ausgerechnet zwei ehemalige Kicker von Vorwärts Steyr beförderten die Rotweißen bei der 0:3-Niederlage im Lokal-Duell der 2. Fußball-Liga bei Amstetten noch tiefer in die Krise.

In der 52. Minute machte Alin Roman vom Elfmeterpunkt das Führungstor für den SKU Amstetten. Alem Pasic hatte zuvor den Rumänen ungestüm im Sechzehner zu Fall gebracht, sah dafür auch Gelb-Rot. Beim 0:2 hatte ebenfalls ein Ex-Steyr-Kicker seine Beine im Spiel: Die ideale Flanke von Bojan Mustecici – der 26-Jährige war erst im Sommer von den Rotweißen ins Mostviertel gewechselt – verwertete John Frederiksen (70.) per Kopf. Im Finish (81.) machte der Stürmer sogar noch das 0:3.

Beim Team von Trainer Andreas Milot schrillen bereits die Alarmglocken: Es war die dritte Niederlage im dritten Spiel. In der Vorsaison musste Willi Wahlmüller nach fünf Runden gehen – hatte da aber sechs Punkte auf dem Konto.

Auf den ersten Sieg im Profi-Bereich hofft heute Neo-Trainer Stefan Hirczy mit dem FC Juniors OÖ gegen Dornbirn. Es wird nicht einfach: Die bisherigen beiden Heimspiele gegen die Vorarlberger wurden beide verloren (0:3, 1:2).

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less