Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

SV Ried: Ein Gewinner und ein großes Fragezeichen

Von Raphael Watzinger, 08. Februar 2024, 16:02 Uhr
Nik Marinsek
Nik Marinsek bekommt eine neue Rolle Bild: GEPA pictures/ Mathias Mandl

RIED. Mit einem Doppel-Test probt morgen die SV Guntamatic Ried für den Ernstfall.

Bevor am kommenden Freitag das Frühjahr in der 2. Fußball-Liga mit dem Heimspiel gegen FAC Wien angekickt wird, steigt morgen die Generalprobe für die SV Guntamatic Ried: Um 15 Uhr tritt ein Team der Rieder im Klaus Roitinger Stadion gegen den bayrischen Regionalligisten Wacker Burghausen an, um 18 Uhr findet in der Innviertel Arena ein zweites Testspiel gegen OÖ-Drittligist SPG Wels statt.

Vor allem dem zweiten Test wird besondere Aufmerksamkeit zukommen: Gegen die Welser wird die vermeintliche Stammelf der Innviertler zum Einsatz kommen. Zu dieser gehört auch Nik Marinsek: Der 24-jährige Slowene zählt zu den Gewinnern der Vorbereitung. Er hat sich für eine neue Rolle empfohlen: Neben Nemanja Celic soll Marinsek im zentralen Mittelfeld die Fäden ziehen – im Herbst war er noch hauptsächlich in der offensiven Dreierreihe am Ball.

Auch die Neuzugänge Ante Bajic und Lumor Agbenyenu dürften gesetzt sein. Genauso wie Stürmer Wilfried Eza, der nach seiner Verletzung wieder voll fit ist.

Wie geht es mit Ziegl weiter?

Kopfzerbrechen bereitet den Riedern indes weiter Kapitän Marcel Ziegl: Es ist ungewiss, ob der 31-Jährige, der weiter an Fersen- und Knieproblemen leidet, in dieser Saison überhaupt noch einmal das Rieder Trikot überstreifen wird. Was natürlich auch eine vorzeitige Verlängerung seines im Sommer auslaufenden Vertrags schwierig macht. „Jetzt waren wir einmal ab, wie es mit Marcel weitergeht. Wir werden ihn aber auf keinen Fall fallen lassen“, sagt Ried-Sportchef Wolfgang Fiala.

Dafür soll Belmin Beganovic nächste Woche wieder in das Training einsteigen, auch bei Philipp Pomer steht eine Rückkehr in den Trainingsbetrieb in den kommenden Wochen bevor.

mehr aus SV Ried

Interesse des WAC: Rieds Fabian Wohlmuth ist nur für viel Geld zu haben

SV Ried: Malic-Transfer kurz vor dem Abschluss?

SV Ried: Neuzugang trifft bei erstem Sommer-Testspiel

OÖN-Bericht bestätigt: Malic wechselt zu Sturm, Sollbauer neu bei der SV Ried

Autor
Raphael Watzinger
Redakteur Sport
Raphael Watzinger

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar
1  Kommentar
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Akv (3.696 Kommentare)
am 08.02.2024 19:09

Schade dass Ziegl verletzt ist, auf seiner Position gibt es zwar Alternativen als Führungsspieler ist er hingegen wichtig.

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen