Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Video zeigt verbotenes LASK-Training

Von nachrichten.at, 14. Mai 2020, 18:31 Uhr

LINZ. Den OÖN liegt jenes Video vor, das den LASK beim derzeit wegen der Coronabestimmungen nicht erlaubten Mannschaftstraining zeigen soll.

Diese Aufnahmen könnten harte Strafen nach sich ziehen: Die Fußballbundesliga hat, wie berichtet, beim zuständigen Senat 1 ein Verfahren gegen den LASK eingeleitet, nachdem Videos aufgetaucht waren, die die Linzer beim Verstoß gegen die aktuellen Corona-Bestimmungen beim Training zeigen sollen. Derzeit sind aber aufgrund der Corona-Vorgaben nur Einheiten in Kleingruppen und in vorgegebenen Abständen erlaubt. Die besagten Aufnahmen liegen auch den OÖN vor: 

Der Strafrahmen wegen eines möglichen Verstoßes gegen den Grundgedanken des Fairplay reicht laut Paragraf 111a der ÖFB-Rechtspflegeordnung von einer Ermahnung über eine Geldstrafe und Punkteabzüge bis zu einem Zwangsabstieg und einem Ausschluss aus dem ÖFB.

  • "Schockiert und fassungslos": Die Konkurrenz zeigt sich nach dem nicht erlaubten Mannschaftstraining des LASK empört. >> Alle Reaktionen im Überblick
mehr aus LASK

Wegen "absurder Hausverbote": LASK-Stadionsprecher hört auf

Vujanovic zur Lizenzverweigung: "Es ist völlig unbegreiflich"

"Wir als LASK sind stets zum Dialog bereit"

Maximilian Ritscher: Plötzlich LASK-Trainer

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

3  Kommentare
3  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
mazda7 (429 Kommentare)
am 17.05.2020 21:16

Für diese Aktion gibts keine Entschuldigung! Zuerst verlangen ,das abgebrochen wird aus ethischen Gründen? Scheinheiliger gehts nimmer! Und dann so blöd sein und sich auch noch erwischen lassen! Vor drei Wochen schon gemeinsam trainiert? Mit dieser dämlichen Aktion , haben die Laskla viele Fans vergrault!

lädt ...
melden
antworten
schneit (202 Kommentare)
am 17.05.2020 13:09

Warum wärmen die OÖNachrichten diese Aktion andauernd auf? Und warum kümmern sie sich nicht, die Fotos und Videos der anderen "Sünder", die es ja gibt, ebenfalls zu bekommen und zu zeigen. Und , wenn sie nicht den gesamten "Skandal" aufdecken können, geben sie endlich Ruhe. Ich verstehe, dass sie in Zeiten, wie diesen, auf der Sportseite wenig bis gar nichts zu berichten haben. Dann gehen sie in Kurzarbeitszeit und verkaufen die halb so dicke Zeitung um den halben Preis. Das wäre anständig und sinnvoll.

lädt ...
melden
antworten
alleswisser (18.463 Kommentare)
am 15.05.2020 05:43

Eine außergewöhnlich saudepperte Aktion des LASK.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen