Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

1:7: LASK geriet in Salzburg unter die Räder

Von nachrichten.at/apa, 19. Mai 2024, 19:00 Uhr
on
Luka Sucic bezwang LASK-Torwart Tobias Lawal zum zwischenzeitlichen 2:0. Bild: APA/KRUGFOTO

SALZBURG. In der letzten Runde der Fußball-Bundesliga hat der LASK in Salzburg eine 1:7-Klatsche kassiert. Für Red Bull Salzburg reichte der Sieg aber nicht mehr zum Meistertitel.

Die Überraschung ist ausgeblieben. Titelverteidiger Salzburg durfte sich am Sonntag zwar etwas mehr als eine Stunde als Fußballmeister fühlen, ging trotz des 7:1-(3:1)-Kantersiegs über den LASK durch den späten Sieg von Sturm Graz gegen Klagenfurt im Titelrennen aber noch K.o. Die Steirer brachten ihren Zwei-Punkte-Vorsprung ins Ziel und beendeten die Meisterserie der Bullen, die zehn Mal en suite triumphiert hatten.

Aufseiten Salzburgs trugen sich der im Sommer scheidende Sekou Koita (7., 71.), Luka Sucic (8., 61./Foulelfmeter), Strahinja Pavlovic (36.), Karim Konate (68.) und Dorgeles Nene (78.) in die Schützenliste ein. Letzterer hat mit 20 Saisontreffern damit beste Chancen auf die Torjägerkrone, für deren Wertung auch die noch ausstehenden Europacup-Play-off-Spiele herangezogen werden. Der LASK, der schon zuvor auf Platz drei einzementiert gewesen war, machte es dank Moses Usor (25.) zumindest kurzfristig spannend.

Nach der Verabschiedung von Vereinsikone Andreas Ulmer (582 Spiele, 13 Meistertitel mit Salzburg) legten die Hausherren im letzten Spiel unter Interimscoach Onur Cinel höchst ambitioniert los und führten früh 2:0. Erst war es ein "Gurkerl" von LASK-Verteidiger Filip Stojkovic bei einem wuchtigen Koita-Schuss, keine zwei Minuten später legte Sucic nach leicht abgefälschtem Zuspiel Oscar Gloukhs nach.

Danach spielte kurzzeitig aber vor allem der LASK. Zwar wurde der vermeintliche Anschlusstreffer durch Philipp Ziereis nach Freistoß wegen eines Fouls von Marin Ljubicic an Pavlovic nicht gegeben, kurz darauf war es aber soweit: Usor nutzte die Lücke in der entblößten Bullen-Defensive zu einem Schuss ins lange Eck eiskalt aus. Das Finish der ersten Hälfte gehört aber wieder Salzburg, das dank eines Pavlovic-Köpflers infolge eines Corners auf 3:1 erhöhte und damit für die Vorentscheidung sorgte. Das 4:1 durch Roko Simic wurde aufgrund knapper Abseitsstellung zurückgenommen (41.).

Die Cinel-Elf stellte ihren Torhunger auch in der zweiten Hälfte unter Beweis, Sucic stellte nach Ziereis-Foul an Konate vom "Punkt" auf 4:1. Wenig später vergaben Simic und Konate noch eine Doppel-Topchance (65.), rund eine Minute später ließ es Konate aus Kurzdistanz aber doch noch klingeln.

In den Jubel platzte kurz darauf die Nachricht von Sturms-Führung. Die Bullen taten dennoch das Ihre und legten dank Koita und Joker Nene noch etwas drauf. Der Erfolg blieb letztlich aber ohne Bedeutung. Als Vizemeister muss Salzburg nun erstmals seit 2018 wieder in die Champions-League-Qualifikation. Es ist die erste große Herausforderung für den neuen Trainer Pepijn Lijnders, der bisher als Assistent von Jürgen Klopp bei Liverpool werkte.

Red Bull Salzburg - LASK Endstand 7:1 (3:1).

Wals-Siezenheim, 17.173 (ausverkauft), Red Bull Arena, SR Altmann

Tore:
1:0  (7.) Koita
2:0  (8.) Sucic
2:1 (25.) Usor
3:1 (36.) Pavlovic
4:1 (61.) Sucic (Foulelfmeter)
5:1 (66.) Konate
6:1 (71.) Koita
7:1 (78.) Nene

Salzburg: Horn - Daniliuc, Baidoo, Pavlovic, Guindo (76. Terzic) - Sucic, Diambou (76. Ratkov), Koita (88. Solet), Gloukh - Simic (76. Gourna-Douath), Konate (76. Nene)

LASK: Lawal - Stojkovic (46. Pintor), Ziereis, Luckeneder (88. Wimhofer) - Berisha (75. Copado), Talowjerow - Ba, Usor (68. Jovicic), Flecker, Bello - Ljubicic (88. Havel)

Gelbe Karten: Daniliuc, Simic bzw. Flecker

mehr aus LASK

Der LASK kickt die neue Saison mit einem Derby an

Boateng ist noch nicht bereit für das LASK-Training

Die heiße Kartoffel: Wie LASK-Sponsoren den Boateng-Transfer kommentieren

Neuer Prozess gegen LASK-Neuzugang Jerome Boateng

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

58  Kommentare
58  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
reader74 (1.389 Kommentare)
am 21.05.2024 08:17

Möchte gar nicht wissen was die lask Fans von sich geben würden wenn es umgekehrt gewesen wäre und Sturm 1:7 untergangen wäre und so womöglich in die Entscheidung eingegriffen hätte.

Einfach nur peinlich dieser Verein!

zum Glück hat Sturm das Ding auch so noch geholt, Gratulation nach Graz!

lädt ...
melden
laskpedro (3.538 Kommentare)
am 21.05.2024 12:25

steigts erst einmal auf ( was ich euch wünsche) und dann kannst über die bundesliga mitreden

lädt ...
melden
reader74 (1.389 Kommentare)
am 21.05.2024 14:38

wohin aufsteigen wenn mein Team ohnehin schon ganz oben mitspielt?
Nicht jeder ist so unkreativ und nennt sich LaskXY RiedXY oder sonst was!

lädt ...
melden
laskpedro (3.538 Kommentare)
am 21.05.2024 18:48

Ok dann gratuliere zum Titel oder vizetitel wenn du Sturm oder Salzburg Fan bistb

lädt ...
melden
reader74 (1.389 Kommentare)
am 21.05.2024 21:58

Interessant was du dir alles zusammenreimst 😂

lädt ...
melden
laskpedro (3.538 Kommentare)
am 21.05.2024 08:16

ich finds den tausenden mitgereisten fans gegenüber nicht ok, dass man sich so vorführen lassen hat. noch dazu wo man im fernsehen bis zum schluss nur die lask fans gehört hat , die offenbar alles gegeben haben

lädt ...
melden
Wolf73 (280 Kommentare)
am 21.05.2024 08:15

Was ist das Problem? War doch ein super Spiel, es sind doch 8 Tore gefallen!

lädt ...
melden
warte1000 (44 Kommentare)
am 20.05.2024 18:29

Ein Inferno gestern...
Was die Trainerfrage betrifft, bitte einen neuen, guten holen, zb. Schopp.
Mit Darazs weiterzumachen wäre ein viel zu großes Risiko! Wenn das schief geht, haben wir die nächste Saison, die wir vorzeitig abhaken müssen. Ein neuerliches Trainerexperiment mit Darazs wäre der nächste Fehler. Man hat doch in dieser Saison gesehen, was dabei herauskommt, wenn man einen Trainer nimmt, der noch keine Erfolge vorzuweisen hat!

lädt ...
melden
westham18 (4.684 Kommentare)
am 20.05.2024 19:24

Schopp wäre sicherlich eine Toplösung.....die Frage ist aber, will er oder andere Wunschtrainer überhaupt zu einem Club, wo die Taste des Trainerstuhls schneller als bei andren Clubs betätigt wird? 😉

lädt ...
melden
Alexander335 (177 Kommentare)
am 20.05.2024 21:18

Ein großes DANKE an Darazs und Ritscher, dass sie den LASK auf Platz drei geführt. Habe aber schon vor Wochen gepostet, dass dies nicht die Ideallösung ist. Es braucht einen Trainer der wirklich zumindest auf drei Jahre das Vertrauen und den Rückhalt von Vereinsführung und auch Fans bekommt, durch alle Höhen und Tiefen die da kommen mögen. Man sieht bei Sturm Graz oder auch bei Liverpool was eine gewisse Kontinuität bewirken kann, vor allem auch in Bezug auf Identifikation mit dem Club. Da können sich die meisten anderen österreichischen Vereine Einiges abschauen. aber es wird schwierig einen passenden Trainer zu finden. Meine derzeitigen Favoriten wären nach wie vor Onur Cinel oder Peter Stöger.

lädt ...
melden
Libertine (5.574 Kommentare)
am 20.05.2024 16:56

Wenn wer glaubt, das gestrige 1:7 sei der casus knacksus in dieser Saison, liegt weit daneben. Kaderzusammenstellung, Trainerfrage, sportliche Leitung und Zukunftsausrichtung durch den Vereinsvorstand sind fundamentale Gegebenheiten, welche für die nächsten Jahre geklärt gehören. Denn vor vier Jahren galt der Tenor, dass der LASK am Thron von RB Salzburg rüttelt, was sich ins Gegenteil verkehrt hat und mittlerweile wurde man von Sturm Graz düpiert. Das an die Adresse der Vereinsoberen um nicht vergangene Fehler zu wiederholen. Das sportliche Abschneiden heuer, war unter den Gegebenheiten ja akzeptabel.

lädt ...
melden
Gezagallos (1.135 Kommentare)
am 20.05.2024 15:04

Gestern die Zeit der grossen Abschiedsspiele beim LASK , wurde aber nirgends erwähnt das auch das von Sageder dabei war!

lädt ...
melden
Gezagallos (1.135 Kommentare)
am 20.05.2024 14:51

Gestern haben sich Darazs und Ritscher aber sowas ins out geschossen,..so kann man sich auch für einen Chefposten empfehlen!

lädt ...
melden
Schuno (6.649 Kommentare)
am 20.05.2024 14:35

8

lädt ...
melden
Jo1963 (361 Kommentare)
am 20.05.2024 11:25

Wie geht's weiter?

Es geht doch bei dem gestrigen Spiel nicht allein um die Niederlage, sondern was ist und wird aus der Mannschaft in der nächsten Saison.
Hat sich die Mannschaft in dieser Saison spielerisch und taktisch verbessert?
Wo gibt es Schwachstellen, wo liegen die Stärken!

Welcher Trainer kommt?
Welche potentiellen Spieler werden geholt?
Wer verlässt die Mannschaft?

Um auch in der nächsten Saison vorne mitzuspielen, müssten die Planungen ja schon gestartet sein, hoffentlich...

lädt ...
melden
santabag (6.225 Kommentare)
am 20.05.2024 13:08

Also die Stärken des LASK - wenn man nur das Salzburg-Spiel zur Analyse nimmt - sind schnell erklärt: Keine!

lädt ...
melden
cenodoxophylax (443 Kommentare)
am 20.05.2024 10:30

Bin schon neugierig, wem oder was die Supporter in der meisterschaftslosen Zeit ihren Support widmen werden. Da ergäbe sich auch Raum für sinnvolle Themen.

lädt ...
melden
passauer (600 Kommentare)
am 20.05.2024 10:26

Ich habe mir öfters mal überlegt, wieso der LASK innerhalb Österreichs - ausgenommen OÖ - so schlecht beim Publikum ankommt, das gestrige UNspiel gegen RBS gibt die Antwort: eine solch katastrophale Abwehrleistung läßt sogar die Vermutung zu, man würde RBS zum Sieg geführt zu haben.
Eine 180 Wende zum Spiel gegen Sturm ist unverständlich. Den Wettbewerb mit Arbeitsverweigerung so zu verzerren ist nicht nur unsportlich ... .
Da dürfen sich in Zukunft die LASK-Spieler und das gesamte Umfeld nicht mehr beschweren, wenn der LASK innerhalb Österreichs nicht mehr für 'voll' genommen wird.
Bekommen die nach Salzburg gefahrenen Fans nun eine Aufwandsentschädigung ausbezahlt - es kostet den Fans viel Geld, um dann solch eine Abfuhr zu bekommen.

@srwolf69: Danke für den Vergleich von Kritikern am LASK mit 'Endlich sind die Rat... ', die Kritik ist durchaus angebracht. Wäre die Situation Sturm/LASK umgekehrt gewesen wäre, wie hätte der Kern der LASKler reagiert? Sie sind ein Geblendeter ...

lädt ...
melden
allesklar (4.133 Kommentare)
am 20.05.2024 10:47

Nach Rapid hat der LASK neben Sturm die meisten Fans in Österreich ! Das sagen mehrere Studien ...
Rapid und seine Fans werden überall in den Stadien mit Abstand am meisten abgelehnt !

lädt ...
melden
gw20566 (927 Kommentare)
am 20.05.2024 10:56

... der sturm anhang hat an ultra-gehabe stark aufgeholt und der lask ist nicht ohne. es war allerdings verdächtig ruhig die letzten wochen. waren alle so brav!?

lädt ...
melden
westham18 (4.684 Kommentare)
am 20.05.2024 18:11

NIEMAND braucht radikale Ultras als Fans. Und nearby — Sturm gibt diesen wirren Köpfen KEINE Bühne....😉

lädt ...
melden
passauer (600 Kommentare)
am 20.05.2024 11:10

Korrektur: @srwolf69: Danke für den Vergleich von Kritikern am LASK mit 'Endlich sind die Rat... wieder da'.
Die Kritik an den LASK-Kickern ist durchaus angebracht. Wäre die Situation Sturm/LASK umgekehrt gewesen wäre, wie hätte der Kern der LASKler reagiert? Sie sind ein Geblendeter ...

lädt ...
melden
srwolf69 (898 Kommentare)
am 20.05.2024 10:14

Endlich sind die Rat... wieder da . Jetzt waren sie 3 Wochen im Keller . Ein jeder der das Spiel gesehen hat weiß das es nicht Absicht war so zu verlieren. Die Dosen hatten Gruppenbildungen in der Mannschaft und darum haben sie so oft schlecht gespielt. Gestern haben sie ihre Qualität gezeigt wenn sie eine Mannschaft sind . Und gegen Salzburg so offensive aufzutreten war auch nicht die beste Trainer Entscheidung . Uns haben schon schlechtere Mannschaften ausgekontert . Wichtig ist , das man daraus lernt wenn Ritscher und Darasz bleiben. Super LASKLER , 3 Platz vor Austria und Rapid.

lädt ...
melden
betterthantherest (34.892 Kommentare)
am 20.05.2024 09:53

So abschießen lassen ist einfach charakterlos.

Der LASK wird nie wieder Schützenhilfe bekommen.
Zurecht.

lädt ...
melden
Jester (44 Kommentare)
am 20.05.2024 08:52

Einfach blamabel und zum Schämen.

lädt ...
melden
sznabucco1 (52 Kommentare)
am 20.05.2024 00:38

Sich in einem zwar (eigenen) bedeutungslosen Wettkampf so zu präsentieren ist mE charakterlos.

lädt ...
melden
Orlando2312 (22.429 Kommentare)
am 19.05.2024 21:56

Sich in einem noch bedeutungavollen Match derart wegputzen zu lassen zeugt nicht von Charakter.

Ein schwarzer Tag in der Vereinsgeschichte.

GsD hat Sturm das selber geregelt,Nicht auszudenken,wenn.....

lädt ...
melden
Alexander335 (177 Kommentare)
am 19.05.2024 21:21

Etwas Humor zum Ende dieser Saison an alle Fans ohne rosarote Brille um die Dressen-Diskussion anzuheizen. Die Schwarz-Weiße Auswärtsdress sieht ganz gut aus, hätte der LASK mit Längsstreifen besser gespielt? Und am Rande, 5:0, Oliver scheint den geheimnisvollen Kristall im Palast gefunden zu haben :-) - Ende.

lädt ...
melden
waldfred (460 Kommentare)
am 19.05.2024 21:20

alles schwachsinn..... der lask hat die meisterschaft abgehagelt und deshalb an kompletten kas gespielt wie erwartet ....sicher keine werbung für die schwarz weißen....gratulation an sturm und die dosen naja eben zu schwach für den titel

lädt ...
melden
Adriacoral (1 Kommentare)
am 19.05.2024 21:07

Traurig ,traurig,traurig! Zurück in der Realität!

lädt ...
melden
meisteral (12.136 Kommentare)
am 19.05.2024 20:29

Leider eine inferiore Vorstellung nach dem nicht gegebenen Tor durch den wieder schlechten VAR.

lädt ...
melden
tarocky54 (15 Kommentare)
am 19.05.2024 20:46

Stimmt, Altmann pfeift immer gegen LASK, hat diesmal mit dem VAR gut harmoniert. Foar ham noch Wörgl!

lädt ...
melden
Schuno (6.649 Kommentare)
am 20.05.2024 14:42

@meisteral
Den Treffer von Ziereis abzuerkennen emfinde ich als Frechheit
Der Salzburger Verteidiger hat sich sehr theatralisch fallen lassen und hätte m .M.nach dafür Gelb sehen müssen
Dann wäre es nach dem Usor Treffer 2:2 gestanden
Es vergeht keine Runde wo trotz VAR krasse Fehlentscheidungen passieren
Trotzdem darf sich der LASK nicht so abschießen lassen,wobei die ersten zwei Treffer der Salzburger eher ünglücklich waren

lädt ...
melden
weaselface (59 Kommentare)
am 19.05.2024 20:17

wie war das mit "6 Gründe, warum der Lask in Salzburg ans Limit geht"?
Eher "7 Dosentürln für die Hosentürln"

lädt ...
melden
westham18 (4.684 Kommentare)
am 20.05.2024 07:56

Ja, dieser headliner der OÖN ist in die Hose gegangen, wahrscheinlich war der bedingungslose Einsatz vor einer Woche gegen Sturm doch zu anstrengend...🥴

lädt ...
melden
Alexander335 (177 Kommentare)
am 20.05.2024 11:17

Eben, Sturm Graz ist schuld daran, dass der LASK im letzten Spiel in der zweiten Halbzeit keine Power mehr hatte, oder waren es die vielen Ausfälle und die Vorfreude auf den Urlaub? Ist aber ohnehin egal, lag sowieso nur an Sturm, selbst den Titel aus eigener Kraft zu holen. Gratuliere!

lädt ...
melden
westham18 (4.684 Kommentare)
am 20.05.2024 18:06

Gut, dass es Sturm selbst in der Hand hatte, auf Schützenhilfe des LASK zu hoffen, dies war Utopie. Nur — so wie sich der LASK verkauft hat, war seicht, beschämend, da kann man sich an Klagenfurt ein Beispiel nehmen....😉

lädt ...
melden
8517 (47 Kommentare)
am 19.05.2024 20:15

Peinlich und Schade beim letzten Spiel so ein Absturz. Das darf einer gut bezahlten Profitruppe nicht passieren. Irgendwie ist trotz der letzten Erfolge der Wurm drinnen.

lädt ...
melden
picknick (524 Kommentare)
am 19.05.2024 20:08

Zwischenzeitlich ist in China ein Sack Fussbälle umgefallen……

lädt ...
melden
Alexander335 (177 Kommentare)
am 19.05.2024 20:53

Ja, weil in Tibet ein Schmetterlingsflügelschlag einen Sturm (Graz) verursacht hat.

lädt ...
melden
ichweissallesbesser (508 Kommentare)
am 19.05.2024 19:57

wie geil isn des :D

in Rosa hättns 1:1 gspüt hahahaha

lädt ...
melden
Alexander335 (177 Kommentare)
am 19.05.2024 20:00

Wie schön es ist, dass die Kritiker wieder aus ihren Löchern kriechen, da sie sich mit positiven Kommentaren in der vergangenen Wochen, so sehr zurückhielten. Macht Spaß, oder?

lädt ...
melden
gw20566 (927 Kommentare)
am 19.05.2024 20:23

samma sich ehrlich das gesamte österreichische fussballkarussel hat schon einiges zu tage gebracht in den letzten wochen ..., man soll nicht vergessen ausser um die schale ging es bei keinem mehr um was. die dosen werden sich ein wenig einen frust runtergespielt haben und die laskler waren schon im urlaubsflieger. alles legitim ...

lädt ...
melden
Alexander335 (177 Kommentare)
am 19.05.2024 19:53

Salzburg war heute viel besser, keine Frage, hatte eine Menge sehr guter Chancen. Schwächen in der LASK-Defensive, das Fehlen von Andrade war bemerkbar. Schade, dass als LASK besser im Spiel war das reguläre Tor von Ziereis nicht gegeben wurde, immerhin traf Usor – hoffentlich nächste Saison öfter. Nicht zu vergessen, dass mit Horvath, Taoui und Zulj Stammspieler im Mittelfeld fehlten. In der zweiten Hälfte war beim LASK die Luft draußen, die Saison zu Ende. Lassen wir’s gut sein, Dritter Platz, Ende gut, fast alles gut, auch wenn viele Punkte unnötig verloren wurden. Salzburg hat die Meisterschaft schon früher verspielt, Sturm schaffte es mit Konstanz verdient ins Ziel, Gratulation.

lädt ...
melden
OldSeadog (5 Kommentare)
am 19.05.2024 19:48

Na Gott sei Dank haben sich die Linza voll reingehängt in dieses Spiel, so wie die OÖN heute in der Früh geschrieben haben, sonst wär's nicht so knapp ausgegangen...hehehe...

lädt ...
melden
morpheusd (41 Kommentare)
am 19.05.2024 19:46

nur mehr peinlich diese Truppe

lädt ...
melden
observer (22.316 Kommentare)
am 19.05.2024 19:41

Ein unwürdiger Abschluss für eine Saison, die platzmässig zufriedenstellend ist. Es bleibt noch viel zu tun ...

lädt ...
melden
agrarier (306 Kommentare)
am 19.05.2024 19:32

Die 2te Kraft im Land demoliert den selbsternannten Stolz von OÖ mit 7:1, da relativiert sich wieder einiges, willkommen in der Realität .......

lädt ...
melden
allesklar (4.133 Kommentare)
am 19.05.2024 19:48

Der Nr. 3 in OÖ weiterhin viel Spass in der 2. Liga
Willkommen in der Realität ....

lädt ...
melden
gw20566 (927 Kommentare)
am 19.05.2024 20:25

so lange ist es beim lask nicht her ..., goia

lädt ...
melden
Weitere Kommentare ansehen
Aktuelle Meldungen