Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Nach Ausraster: Erling Haaland drohen Konsequenzen

Von OÖN-Sport/APA, 05. Dezember 2023, 10:05 Uhr
FBL-ENG-PR-MAN CITY-TOTTENHAM
Erling Haaland Bild: APA/Darren Staples

MANCHESTER. Freunde werden Erling Haaland und Fußball-Schiedsrichter Simon Hooper wohl nicht mehr.

Denn der Stürmerstar von Manchester City geriet kurz vor Schluss des spektakulären 3:3 gegen Tottenham in der englischen Premier League am Sonntagabend völlig aus der Fassung. Europas Fußballer des Jahres war so aufgebracht und gestikulierte so wild, dass er die Gelbe Karte sah. Später kommentierte der Ex-Salzburger ein Video der Szene auf X mit "wtf" - auf Deutsch in etwa "Was zur Hölle". 

Grund war eine Entscheidung Hoopers in der fünften Minute der Nachspielzeit. City wollte kontern, doch Haaland wurde von Emerson Royal zu Fall gebracht. Aber der 23-jährige Norweger sprang sofort wieder auf, und der Referee entschied ganz klar und für alle im Stadion sichtbar per Handzeichen auf Vorteil und ließ weiterlaufen. 

Haaland bediente mit einem traumhaften Steilpass seinen Teamkollegen Jack Grealish, der englische Nationalspieler war frei auf dem Weg zum Tor unterwegs. Doch plötzlich ertönte ein Pfiff: Denn Hooper hatte es sich anders überlegt, unterbrach das Spiel und entschied auf Freistoß für City.

Konsequenzen drohen

Für Haaland könnte die Szene sogar noch ein Nachspiel haben. Wie diverse englische Medien berichten, wurde gegen den Stürmer von Manchester City eine Untersuchung eingeleitet. In England wird nämlich ein solches Verhalten gegenüber den Referees überhaupt nicht gerne gesehen.

So war etwa zu Saisonbeginn Liverpools Virgil van Dijk nach seiner Roten Karte gegen Newcastle vom englischen Fußballverband FA wegen Beleidigung des Schiedsrichters mit einer Sperre von einem zusätzlichen Spiel belegt worden. Zudem hatte es eine Geldstrafe in der Höhe von 100.000 Pfund gegeben.

"Verliere manchmal den Verstand"

Auch Trainer Pep Guardiola (52) konnte die umstrittene Entscheidung nicht fassen. Anschließende Kritik vermied er aber: "An der Seitenlinie verliere ich manchmal den Verstand, meine Geste war nicht richtig. Menschen können immer Fehler machen. Wir haben nicht wegen dieser späten Entscheidung unentschieden gespielt", sagte der Spanier.

Später benutzt Haaland das Kürzel "Wtf" noch einmal, dann mit ironischer Note:

Seinen Ausnahmestürmer nahm Guardiola in Schutz, das sei normal und "seine Reaktion die gleiche wie die der anderen zehn Spieler" gewesen. "Er ist ein bisschen enttäuscht", fügte Guardiola hinzu und ergänzte: "Selbst der Schiedsrichter - wenn er heute für Manchester City gespielt hätte - wäre enttäuscht über diese Aktion gewesen, das ist sicher." 

So gab es zum dritten Mal in Folge nach einem 4:4 gegen Chelsea und 1:1 gegen Liverpool eine Punkteteilung. Ob eine vierte dazukommt, entscheidet sich schon am Mittwoch, da wartet mit dem Gastspiel beim Vierten Aston Villa auf den Ligadritten die nächste Schlagerpartie.

Tabellenführer Arsenal ist schon zum Auftakt der 15. Runde am Dienstag bei Luton im Einsatz, kann also im Kampf um Rang eins neuerlich vorlegen. An diesem Tag sind auch die Wolverhampton Wanderers zu Hause gegen den Vorletzten Burnley im Einsatz. Sasa Kalajdzic hofft darauf, beim Tabellen-13. früher als zuletzt (ab der 90.) im Auswärtsspiel bei den "Gunners" zum Zug zu kommen.

Mehr zum Thema
Ronivaldo
FC Blau-Weiß Linz

Verletzungs-Schock um Blau-Weiß-Torjäger Ronivaldo

LINZ. BW-Torjäger Ronivaldo musste nach Rot-Foul verletzungsbedingt ausgewechselt werden.

mehr aus Fußball International

Endspiel für Tuchel? Lazio Rom darf kein Stolperstein sein

Hirnerkrankung: Bangen um schwedischen Nationalspieler

Karriereende für Fußball-Weltmeister Paul Pogba?

FIFA-Chef Infantino ist gegen Einführung der "Blauen Karte"

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar
1  Kommentar
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
chefchicken (30 Kommentare)
am 05.12.2023 15:44

Der Haaland - ein Typ zum Fürchten - alleine der Psychoblick ...

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen