Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Der Triple-Traum ist früh ausgeträumt: Bayern-Blamage im Pokal

Von Alexander Zambarloukos, 01. November 2023, 23:18 Uhr
FBL-GER-CUP-SAARBRUECKEN-BAYERN MUNICH
Der 1. FC Saarbrücken hat die Sensation geschafft und den FC Bayern eliminiert. Bild: AFP/Verhaegen

Die Münchner scheiterten bereits in der zweiten Runde am Drittligisten 1. FC Saarbrücken. Das entscheidende Tor zum 2:1 für den Außenseiter fiel in der 96. Minute

Wer hätte das gedacht? Für den großen FC Bayern war bereits in der zweiten Runde des DFB-Pokals Endstation. Vor 16.000 nicht schlecht staunenden Fans im Ludwigspark wuchs der abstiegsgefährdete Drittligist 1. FC Saarbrücken über sich hinaus und düpierte den haushohen Favoriten mit einem Last-minute-Streich. Die Schwarz-Blauen triumphierten sensationell 2:1 (1:1) - und das, obwohl zunächst alles programmgemäß gelaufen war. 

Thomas Müller hatte den deutschen Rekordmeister vor dem Bundesliga-Gipfeltreffen am Samstag in Dortmund in der 15. Minute 1:0 in Führung geschossen. Kurz darauf verloren die Bayern Verteidiger Matthijs de Ligt mit einer Innenbandverletzung, ÖFB-Teamspieler Konrad Laimer kam ins Spiel und musste mitansehen, wie sich das Blatt wendete.

Saarbrücken dachte nicht daran, die Flinte ins Korn zu werfen. Patrick Sontheimer traf in der ersten Minute der Nachspielzeit der ersten Hälfte zum 1:1 (45.+1). Da witterte Aufsichtsrat Egon Schmitt, der 1977 beim 6:1-Triumph über die Bayern auf dem Rasen gestanden war, bereits das Wunder: "So wie es aussieht, ist es ein Tag der Sensation."

In der Tat. Als alle schon mit einer Verlängerung rechneten, war der Underdog wieder zur Stelle. Der 34-jährige Verteidiger Marcel Gaus avancierte in der 96. Minute mit seinem Treffer zum 2:1 zum Matchwinner. Darauf hatten die Bayern keine sportliche Antwort mehr. 

"Ich kann es nicht glauben. Wir haben heute Eier bewiesen. Einfach geil", strahlte Saarbrücken-Torhüter Tim Schreiber. Thomas Müller hingegen war ordentlich frustriert: "Das ist ein brutaler Schlag für uns, dass wir zum dritten Mal in der 2. Pokalrunde ausscheiden. Das ist nicht unser Anspruch!" In der Tat.

Mehr zum Thema
Müller entschuldigte sich nach Bayern-Aus bei Fans
Pro & Contra

Blüht den Bayern eine titellose Saison?

Mit dem 1:2 gegen Drittligist Saarbrücken wurde die scheinbar leichteste Titelchance vergeben.

mehr aus Fußball International

Beckenbauers Witwe trägt EM-Pokal in Münchner Arena

Sturm Graz als "Versuchskaninchen" in der neuen Champions League

Warum Dortmund im Champions-League-Finale mehr als Sieger Real Madrid verdiente

WM 2006: Es war einmal ein Sommermärchen

Autor
Alexander Zambarloukos
Redakteur Sport
Alexander Zambarloukos
Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

8  Kommentare
8  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Rizzitelli20 (1.051 Kommentare)
am 02.11.2023 17:40

Einmal in zig Jahren passiert auch sowas. Ist so im Fussball

lädt ...
melden
betterthantherest (34.760 Kommentare)
am 02.11.2023 15:46

Tripletraum ausgeträumt. ....Was soll das heißen?
Das Gegenteil ist der Fall.

Der Tripletraum lebt:
- kein Cup
- kein keine CL
- kein Meister

Step 1 bereits geschafft - die Bayern sind voll im Plan!

lädt ...
melden
snooker (4.440 Kommentare)
am 02.11.2023 14:35

Die Bayern scheitern an sich selbst.

lädt ...
melden
beisser (10.412 Kommentare)
am 02.11.2023 10:36

Das ist eben der Cup und es tut auch dem deutschen Fußball gut. Bayern raus, Leipzig raus ! Endlich einmal was Neues !

lädt ...
melden
westham18 (4.656 Kommentare)
am 02.11.2023 08:29

Sowas kann eben auch passieren, und das ist gut so. So wie es gestern bei uns auch fast den LASK und Salzburg erwischt hätte.....😉💥

lädt ...
melden
Libertine (5.561 Kommentare)
am 02.11.2023 16:04

Kennen Sie den Unterschied, zwischen einmal fast und zweimal gar nicht?

lädt ...
melden
betterthantherest (34.760 Kommentare)
am 02.11.2023 08:10

gegen einen Drittligisten kann man schon mal rausfliegen.

Noch dazu auswärts.

Reiche ein Tuchel zum Wischen der Tränen.

lädt ...
melden
Orlando2312 (22.407 Kommentare)
am 02.11.2023 06:57

Gut dass die Bayern sich im Frühjahr von Julian Nagelsmann getrennt haben. Mit ihm hätte man ja niemals ein Tripple gewinnen können.

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen