Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Blau-Weiß Linz testet gegen einen Weltmeister

Von Raphael Watzinger, 27. Jänner 2024, 05:45 Uhr
Bild 1 von 34
Bildergalerie Tobias Grahl mit SV-Ried-Geschäftsführer Rainer Wöllinger
Tobias Grahl mit SV-Ried-Geschäftsführer Rainer Wöllinger  Bild: Reinhard Schröckelsberger

SIDE. Im Trainingslager in der Türkei spielen die Linzer gegen Gornik Zabrze, den Klub von Lukas Podolski.

Während es für die Cup-Viertelfinalisten in einer Woche ernst wird, hat Blau-Weiß Linz noch etwas mehr Zeit bis zum Pflichtspielauftakt: Am 10. Februar geht es in der Bundesliga in Altach los. Bis Montag nimmt das Team von Trainer Gerald Scheiblehner im Trainingslager in Side Anlauf. Der abschließende Test am Sonntag wird gegen Gornik Zabrze gespielt - und gegen einen Weltmeister.

Video: Blau-Weiß-Trainer Gerald Scheiblehner im Interview:

Lukas Podolski, mittlerweile 38 Jahre alt, holte 2014 bei der WM-Endrunde in Brasilien den Titel mit Deutschland. Das Finale (1:0 nach Verlängerung gegen Argentinien) verfolgte er wie vier weitere Spiele von der Bank aus. Nur in den Gruppenspielen gegen Portugal (4:0) und den USA (1:0) war er am Ball. 

Sein 130. und letzes Länderspiel bestritt Podolski 2017 gegen England (1:0), bei Zabrze ist kein Ende absehbar: Im Sommer 2021 war der Routinier in das Land gewechselt, in dem er geboren wurde, kürzlich verlängerte er seinen Vertrag bis 2025.

Comeback von Ronivaldo?

„Es ist immer lässig, gegen einen Weltmeister zu spielen“, sagt Gerald Scheiblehner, der von den Bedingungen in der Türkei schwärmt: „Jeden Tag scheint die Sonne für Blau-Weiß.“

Bevor der Abschluss-Test stattfindet – über ein Kurz-Comeback von Ronivaldo und einen Einsatz des fraglichen Michael Brandner wird kurzfristig entschieden –, muss am Samstag jeder Spieler bei Scheiblehner antreten: In Einzelgesprächen gibt es unter anderem auch individuelle Videoanalyse.

Mehr zum Thema
Der Kapitän ist wieder an Bord Bildergalerie
FC Blau-Weiß Linz

Blau-Weiß Linz: Der Kapitän ist wieder an Bord

BELEK. Fußball-Bundesligist FC Blau-Weiß Linz hob gestern mit Lukas Tursch Richtung Türkei ab.

mehr aus FC Blau-Weiß Linz

Für neuen Blau-Weiß-Kapitän Strauss geht es bald auch in den Hafen der Ehe

Blau-Weiß geht mit neuem Kapitän in das Frühjahr

BW Linz ist Salzburgs Angstgegner: "Das können nicht viele behaupten"

Warum Blau-Weiß Linz den Klassenerhalt schafft

Autor
Raphael Watzinger
Redakteur Sport
Raphael Watzinger

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen