Lade Inhalte...

Landespolitik

20 Jahre Temelin: Atomlobby als "mächtiger Gegner"

18. November 2020 00:04 Uhr

A man walks past cooling towers of the Temelin nuclear power plant near Tyn nad Vltavou
(Symbolfoto)

LINZ. Vor 20 Jahren, am 9. Oktober 2000, ging der erste Block des AKW Temelin, 60 Kilometer von der Grenze zu Oberösterreich, in Betrieb.

Seither seien unzählige Zwischen- und Störfälle dokumentiert worden, sagte Umweltlandesrat Stefan Kaineder (Grüne) bei einer Online-Pressekonferenz mit dem Anti-Atom-Beauftragten Dalibor Strasky am Dienstag: "Ausgetretenes Kühlwasser, Pannen an Pumpen, Probleme an Turbinen und vieles mehr."

Oberösterreich sei die Speerspitze der Allianz gegen die Hochrisikotechnologie Atomkraft in Europa. Er kämpfe weiter – etwa für verpflichtende grenzüberschreitende Umweltverträglichkeitsprüfungen, so Kaineder. Die Atomlobby sei ein "mächtiger Gegner".

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Landespolitik

9  Kommentare expand_more 9  Kommentare expand_less