Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

SPÖ-FPÖ-Ausschuss: Kickl am Wort

Von nachrichten.at/apa, 11. April 2024, 17:01 Uhr
bilder_markus
Herbert Kickl Bild: (APA/GEORG HOCHMUTH)

Alles hatte auf ihn gewartet - mit mehrstündiger Verspätung war FPÖ-Chef Herbert Kickl am Wort.

Als prominenteste Auskunftsperson ist dabei FPÖ-Bundesparteichef Herbert Kickl geladen, der vor allem Fragen zu seiner Zeit als Innenminister in der gemeinsamen Regierung mit der ÖVP beantworten wird müssen. Ebenfalls zugesagt hat Kickls einstiger Kabinettschef und nunmehriger blauer Klubobmann im niederösterreichischen Landtag, Reinhard Teufel.

Die ÖVP hat sich in ihrem U-Ausschuss vor allem auf Kickl persönlich eingeschossen - was wohl auch dem derzeitigen Superwahljahr geschuldet ist, in dem die Türkisen bereits jetzt pausenlos vor einer Regierungsbeteiligung der FPÖ warnen. Teufel wiederum hatte eigentlich schon für den U-Ausschuss zugesagt, wurde dann wieder aus- und abermals eingeladen. Seine Partei befindet sich in Niederösterreich in einer Koalition mit der ÖVP.

Nicht ganz so prominent fällt der Vormittag aus. Zugesagt hat etwa ein Mitarbeiter der blauen Klub-Kommunikation im Bund, der sich zuletzt entschuldigt hatte. Nach ihm ist der einstige stellvertretende Büroleiter des ehemaligen Generalsekretärs im Innenministerium, Peter Goldgruber, geladen.

  • Verfolgen Sie alle aktuellen Entwicklungen per Liveblog:

Aktualisierung: 17:00

mehr aus Innenpolitik

FPÖ schickt Kickl "gegen das System" auf Tour

Nehammer: London "Wegbereiter" bei Asylverfahren in Drittstaaten

Causa Ott: ÖVP zeigt FPÖ an

Kriminalität an Schulen in vergangenen Jahren stark gestiegen

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

57  Kommentare
57  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
analysis (3.620 Kommentare)
am 12.04.2024 18:11

Auch wenn Generalsekretär Stocker, wie immer der ÖVP-"Wahrheit" verpflichtet, jetzt zu vernebeln versucht, ist ganz offensichtlich, wie verantwortungslos die ÖVP dieses Ministerium fast 17 Jahre geführt hat.
Es zeigt aber auch auf, dass die rechte "Saubermacher"-Partei nur Schaumschläger ist.
Der Nächste Minister sollte weder ÖVP, noch FPÖ nahe sein!

lädt ...
melden
antworten
Blitzer60 (1.133 Kommentare)
am 12.04.2024 16:11

Herr Kickl wird Minimundus rocken.

lädt ...
melden
antworten
vinzenz2015 (46.638 Kommentare)
am 12.04.2024 08:28

Das blaue Kartenhaus wird bröselt im Fundament.

lädt ...
melden
antworten
Weltweit (82 Kommentare)
am 12.04.2024 07:55

Was machen diese Politiker aus unserem schönen Österreich?

lädt ...
melden
antworten
MannerW (2.669 Kommentare)
am 11.04.2024 21:46

Es könnte Ev. zu einem weiteren U-Ausschuss zu Falschaussagen H. Kickls kommen.

Inwieweit „involviert“ inwieweit …

Wollen die Ö Bürger das?

Ist doch alles lachhaft!

Bürger, wählt weise im Herbst!

lädt ...
melden
antworten
tim29tim (3.282 Kommentare)
am 11.04.2024 21:19

Neben Marsaleks Russen-Netzwerk arbeitet Putin auch mit Freundschaftsverträgen und Fake News auf einschlägigen Kanälen und erreicht damit russenfreundliche Anträge im Ö. Parlament.

lädt ...
melden
antworten
zlachers (8.039 Kommentare)
am 11.04.2024 20:26

Stellenangebot:
Das österreichische Bundeskanzleramt sucht zu sofortigen Einstellung einen Bundeskanzler ohne abgeschlossenen Studium.
Ihre Fähigkeiten; Gesellschaft Spalten in‘s Ruin treiben, rassistische Einstellung, und jeder Zeit zu lügen bereit sein….

Da träumt Kickl von warme Eislutscher wenn er denkt dass die so jemand brauchen können.

lädt ...
melden
antworten
Augustin65 (638 Kommentare)
am 11.04.2024 20:18

Moi liab, wie sie die Üblichen hier aufpudeln und sich gegenseitig applaudieren....
Einer wird davon profitieren!

lädt ...
melden
antworten
StevieRayVaughan (3.213 Kommentare)
am 11.04.2024 20:36

Zum Nachdenken:

"Wie würde Österreich aussehen, wenn die FPÖ ihre politischen Ideen umsetzt? Der Falter hat zum Auftakt des Wahljahres Kickls Forderungen wortwörtlich dokumentiert, sie nach Motiven geordnet und analysiert"

https://www.falter.at/zeitung/20240116/also-wenn-es-dann-den-freiheitlichen-volkskanzler

Herbert Kickl will Volkskanzler werden und das Land umbauen. Die Zerstörung der liberalen Demokratie geht dank unserer Verfassung leichter als gedacht. Hier ist der Fahrplan in die autoritäre Republik

https://www.falter.at/zeitung/20230919/was-alles-moeglich-ist

lädt ...
melden
antworten
Orlando2312 (22.361 Kommentare)
am 11.04.2024 19:37

Ich zweifle keinen Bruchteil einer Sekunde daran, dass ein Bundeskanzler Kickl das Land verkaufen würde zu seinem eigenen Vorteil und für sein eigenes (Zwergen-) Ego.

lädt ...
melden
antworten
zlachers (8.039 Kommentare)
am 11.04.2024 20:01

Zwergenego hat der ganz sicher nicht, ehr Bärenego, sonnst würde er sich als Studienabbrecher nicht als Bundeskanzler aufzwängen wollen. .

lädt ...
melden
antworten
Orlando2312 (22.361 Kommentare)
am 11.04.2024 21:26

Studienabbrecher als Bundeskanzler? Wäre nix Neues.

lädt ...
melden
antworten
NeujahrsUNgluecksschweinchen (26.637 Kommentare)
am 11.04.2024 22:04

Hat er schon exmatrikuliert oder wird er noch ewigerer Student?

lädt ...
melden
antworten
nangpu (1.705 Kommentare)
am 11.04.2024 19:05

Ich wundere mich über meine Politikverdrossenheit überhaupt nicht mehr.
Wem ergeht es ähnlich?

lädt ...
melden
antworten
MannerW (2.669 Kommentare)
am 11.04.2024 19:23

Pflichte sofort bei! 👍

lädt ...
melden
antworten
Urwelser (1.270 Kommentare)
am 11.04.2024 19:42

Ganz im Gegenteil, der ganz klar offensichtliche Missbrauch des U-Ausschuss durch die ÖVP zeigt einmal mehr wie wichtig eine zukünftige Volkskanzlerschaft der FPÖ ist. Eine wahre Freude wie Herr Kickl bei der heutigen Befragung die gesamte Einheitspartei geradezu faschiert.........

lädt ...
melden
antworten
StevieRayVaughan (3.213 Kommentare)
am 11.04.2024 20:39

Wir wissen: Wenn erst der VoKaKi da ist, dann kommen die Politiker und Funktionäre der anderen Parteien ("Liste Volksverrat") vor das "Volksgericht" und der Urwelser Freisler wird die Urteile fällen...

lädt ...
melden
antworten
MannerW (2.669 Kommentare)
am 11.04.2024 21:01

Naja, an dieser Aussage lässt sich ermessen, wie weit der blaue Dunstkreis bezüglich IQ der Wähler reicht. Der Welser hat’s wieder mal bestätigt.

lädt ...
melden
antworten
Juni2013 (10.013 Kommentare)
am 12.04.2024 08:37

Wieder etwas Neues. Jetzt soll gleich die Systempartei FPÖ die Volkskanzlerschaft übernehmen.
Urwelser, welche absurde Ideenen haben wir von Ihnen noch zu erwarten?

lädt ...
melden
antworten
vinzenz2015 (46.638 Kommentare)
am 11.04.2024 18:32

Kickl: Ich kenne h i j nicht und ach x y z nicht ....
Der Führer der FP wusste genauso wenig von der Verstrickungen der eigenen Partei,

wie Kurz von den VP Machenschaften!

Tragisch unwissende Persönlichkeiten!

lädt ...
melden
antworten
vinzenz2015 (46.638 Kommentare)
am 11.04.2024 18:33

Das ist eine Wahlempfehlung für denkende Bürger!!

lädt ...
melden
antworten
zlachers (8.039 Kommentare)
am 11.04.2024 18:53

Bei der Wahl sind die meisten Bürger nicht deckend, sondern nur fühlend. Angekreuzt wird da sicher nichts mit Hirn, weil sonst würde ja Niemand die fpö wählen.

lädt ...
melden
antworten
zlachers (8.039 Kommentare)
am 11.04.2024 18:57

***Denkend, ( nicht deckend sry.)

Wer denkt wählt vorsichtig!

lädt ...
melden
antworten
zlachers (8.039 Kommentare)
am 11.04.2024 18:28

Was hat Kickl schon wieder angestellt? Der Mann weiß anscheinend genau was er tut, er macht halt immer alles falsch. Wahrscheinlich nicht mit Absicht so klug wie Verona Feldbusch ist er sicher nicht. Aber erreichen tut er mit seinen Dummheiten genau dasselbe wie sie, nämlich das er in den Schlagzeilen bleibt und dass sich andere ihre Münder wegen ihm zerreißen. Am Ende wirkt er auf die Wähler noch sympathisch und sie blenden seine Dummheit aus und wählen ihm, als ihren Führerkanzler. Der kann’s, und kein anderer.
Denn was Klugheit nicht erreichen kann, schafft die Dummheit ganz leicht.
Wäre dieser Mann wirklich klug, würde er selbst merken dass er als Politiker nichts taugt. Und er würde sich nicht selbst gewaltig überschätzen. Aber solange er den Wählern faule Eier als teure Steaks verkaufen kann, wird der nicht ans aufgeben denken.

lädt ...
melden
antworten
vinzenz2015 (46.638 Kommentare)
am 11.04.2024 18:41

Wollt Ihr, dass der unwissende Kickl Kanzler " des Volkes" wird?
Dazu fehlt ihm jede Integrität!
Warum?
Weil er niemanden kennt und daher mit deren grenzwertigen Machenschaften nichts zu tun hat!!

Typischer Autokratenwahn!
Er weiß, dass sagen muss, dass er niemanden kennt und,
er weiß, dass er von nichts wissen darf!

Kafkaestes Schauspiel!

lädt ...
melden
antworten
zlachers (8.039 Kommentare)
am 11.04.2024 19:07

Weiß ich nicht über wem ich gerade mehr lachen sollte, über Kickl und seine ewigen Lügengeschichten.
Von 100% Text von ihm sind vielleicht 15 % Wahrheit.
Oder einfach über all die Leute die sie ihm seine Lügen ständig abkaufen.

lädt ...
melden
antworten
NeujahrsUNgluecksschweinchen (26.637 Kommentare)
am 11.04.2024 19:27

Letzteres finde ich aber zum heulen.

lädt ...
melden
antworten
MannerW (2.669 Kommentare)
am 11.04.2024 19:28

Bitte sorry, Kafka dreht sich im Grab um, wenn Sie „kafkaesk“ in einem Satz mit Kickl erwähnen.

Im Grunde ist es eine furchtbare Tragödie, was unsere Politiker/Minister hier abliefern! Jeder U-Ausschuss übertrifft momentan um Häuser den vorhergehenden an Absurdität !! Es ist eigentlich zum Davonrennen und Fremdschämen!

lädt ...
melden
antworten
NeujahrsUNgluecksschweinchen (26.637 Kommentare)
am 11.04.2024 18:03

Es ist immer interessant, mehrere Medien parallel zu lesen...

lädt ...
melden
antworten
MannerW (2.669 Kommentare)
am 11.04.2024 21:03

Genau. Eine weitere Live-Schaltung ist da sehr viel ausführlicher wie hier.
Schade.
Weil dort kann man erahnen, wie sehr der Kickl ins Schludern kommt. Hier ist das gar nicht spürbar.

lädt ...
melden
antworten
kirchham (2.265 Kommentare)
am 11.04.2024 17:57

Muppets Show geht weiter das ist ganz großer Kindergarten beschämend für Erwachsene die unser Land leiten sollen. 🤦‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️

lädt ...
melden
antworten
NeujahrsUNgluecksschweinchen (26.637 Kommentare)
am 11.04.2024 18:04

Das blaue Krümelmonster frisst aber besonders viele Kekse.

lädt ...
melden
antworten
gutmensch (16.763 Kommentare)
am 11.04.2024 16:43

Ich habe den Eindruck, hier wird gelogen, dass sich die Balken biegen.

Das wird wieder viel Arbeit für die Gerichte geben.

lädt ...
melden
antworten
vinzenz2015 (46.638 Kommentare)
am 11.04.2024 18:43

Der Wegweiser wird uns den richtigen Weg mit blauen Markierung weisen!
Satoff!

lädt ...
melden
antworten
analysis (3.620 Kommentare)
am 11.04.2024 15:18

Dem ÖVP-Hass-Poster tim29du.. ist zu raten, betreffend Russlandverbindungen und Geldströme seine Mitstreiter:
H. J. Schelling (hat AR-Chef Wolf und OMV-CEO Seele eingesetzt)
oder
Langzeit-Putin-Spezl Leitl
befragen

lädt ...
melden
antworten
Klettermaxe (10.765 Kommentare)
am 11.04.2024 16:11

Wenn das kein untergriffiges Hassposting ist?

Vor wenigen Jahren konnte deiner SPÖ die Geschäftsbeziehung zu Russland und Putin nicht nahe genug sein. Das ist schriftlich dokumentiert, und ich finde es in der damaligen Zeit auch nicht schlimm.

Schlimm sind deine Lügen, Fehlinterpretationen und Diffamierungen!

lädt ...
melden
antworten
tim29tim (3.282 Kommentare)
am 11.04.2024 15:06

Angesichts Russischer Spionage und nachgewiesener Geldströme von Putin zu rechtsextremen Bewegungen in Europa, stellt sich die Frage nach dem Status des Freundschaftsvertrages von Putins Partei mit der FPÖ.

lädt ...
melden
antworten
Klettermaxe (10.765 Kommentare)
am 11.04.2024 16:12

Zur Verteidigung der FPÖ: waren die involvierten Personen überhaupt geschäftsfähig?

lädt ...
melden
antworten
maierei (1.201 Kommentare)
am 11.04.2024 09:44

Den Vaupen geht der Allerwerteste auf Grund. Nur so kann man sich diese Anpatzerei erklären

lädt ...
melden
antworten
CedricEroll (11.236 Kommentare)
am 11.04.2024 09:57

Man muss nichts anpatzen, dass schon völlig verdreckt ist.

lädt ...
melden
antworten
maierei (1.201 Kommentare)
am 11.04.2024 09:41

Dem Hanger glaub ich gar nichts. Der hat doch dauernd Schaum vorm Mund

lädt ...
melden
antworten
Peter2012 (6.307 Kommentare)
am 11.04.2024 11:31

@ malerei:

Ein Bumerang kommt meist zurück und trifft einen selbst!!!

lädt ...
melden
antworten
Klettermaxe (10.765 Kommentare)
am 11.04.2024 15:12

Der ist auch nicht als Auskunftsperson geladen, oder?

lädt ...
melden
antworten
Klettermaxe (10.765 Kommentare)
am 11.04.2024 09:34

Das eigentliche Problem bei den Gesundheitskassen ist doch die jahrzehntelange Verweigerung von Reformen und Zusammenlegungen bei den einzelnen Kassen. Und das haben größtenteils die SPÖ-ÖGB-Funktionäre zu verantworten, welchen jahrzehntelang per Gesetz die Verantwortung dafür gegeben worden ist.

Dass man diesen Sumpf nicht innerhalb kurzer Zeit trocken legen kann, und schon gar nicht wenn es ständig Querschüsse und auch noch eine bis dahin undenkbare Pandemie gibt, müsste jedem einleuchten.

Sicherlich muss man vieles ständig verbessern, und das gilt für alle Bereiche des privaten und öffentlichen Lebens.

Der RH weist mit seiner Kritik die Richtung und kritisiert einige Mängel an der Planung und Durchführung. Aber anders als es viele SPÖ-ÖGB-Schreiberlinge darzustellen versuchen, kritisiert der RH mit keinem Wort die behauptete Sinnhaftigkeit und den potenziellen Nutzen der Zusammenlegungen von gleichartigen Gesundheitskassen!

lädt ...
melden
antworten
meisteral (11.931 Kommentare)
am 11.04.2024 11:11

Sie scheinen ein ganz innovatives Lesemuster erfunden zu haben, nur das zu lesen, das ihnen auch zu Gesichte steht.
Wie EXCEL-Derivate aus der spö-Zentrale.

lädt ...
melden
antworten
nowo2207 (66 Kommentare)
am 11.04.2024 09:18

BHK: Sie selbst bekenne sich jedenfalls zum System der Sozialversicherung. -- und braucht nur€ 150 im Monat.

lädt ...
melden
antworten
maierei (1.201 Kommentare)
am 11.04.2024 09:42

Gähn 🥱

lädt ...
melden
antworten
docholliday (8.332 Kommentare)
am 11.04.2024 09:16

Paradox, das Ganze.
Die ÖVP feuert aus vollen Rohren gegen die FPÖ und wird am Ende genau mit ihr eine Koalition anstreben, bevor sie in der Opposition festhängt!🤣

lädt ...
melden
antworten
tim29tim (3.282 Kommentare)
am 11.04.2024 08:48

Herbert - es ist vorbei

lädt ...
melden
antworten
CedricEroll (11.236 Kommentare)
am 11.04.2024 08:56

Wie für die ÖVP hinsichtlich türkis-blauen Koalitionsträumen.

lädt ...
melden
antworten
Weitere Kommentare ansehen
Aktuelle Meldungen