Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Kurz erwartet neue Welle: "Für Geimpfte ist die Pandemie vorbei"

Von nachrichten.at/apa, 12. Juli 2021, 06:25 Uhr
++ HANDOUT ++ PR?SENTATION "COMEBACK-PLAN F?R DEN TOURISMUS": KURZ
Bundeskanzler Sebastian Kurz Bild: FLORIAN SCHR?TTER (BKA)

NEW YORK. Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) hat eindringlich an alle Bürger appelliert, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen.

Die Infektionszahlen werden nämlich auch in Österreich bald wieder steigen, sagte er am Sonntagabend (Ortszeit) in New York. "Das Virus wird nicht verschwinden, es wird bleiben. Es wird uns noch Jahre beschäftigen", so Kurz. Er machte zugleich bekannt, dass er vor wenigen Tagen seine zweite Astrazeneca-Impfdosis erhalten hat.

"Für jeden, der geimpft ist, ist die Pandemie vorbei. Für jeden, der nicht geimpft ist, ist das Virus ein massives Problem", warnte der Kanzler im Gespräch mit österreichischen Journalisten. Ein Anstieg der Ansteckungszahlen wie jüngst in Südeuropa oder den Niederlanden "wird auch bei uns stattfinden", sagte er. Nach eineinhalb Jahren Erfahrung mit dem Coronavirus wisse man nämlich: "Diese Pandemie kommt in Wellen."

Im Vergleich zu den früheren Wellen gebe es nun aber die Impfung als "Gamechanger", sagte Kurz. Diese schütze auch gegen alle bisherigen Varianten einschließlich der Delta-Variante. Er selbst stelle dabei "jeden Tag" die Frage, ob es eine Mutation gebe, die von der Impfung nicht abgedeckt sei, versicherte er.

Mehr zum Thema
Kurz auf USA-Woche: Erste große Reise zum Ende der Pandemie
Außenpolitik

Kurz auf USA-Woche: Erste große Reise zum Ende der Pandemie

WIEN/NEW YORK. Vor dem Abflug teilte der Kanzler mit, dass seine langjährige Lebensgefährtin erstmals ein Kind erwartet – Geburt im Spätherbst.

Kurz hatte erst kürzlich die Eigenverantwortung im Umgang mit der Pandemie betont. Nun machte er klar, dass die Bundesregierung ein Interesse an möglichst vielen geimpften Menschen in Österreich habe. So versuche man mit den Bundesländern "ein ganz niederschwelliges Angebot zu schaffen", um etwa auch Personen zu erreichen, die sich ohne Anmeldung impfen lassen wollen. Auch Kooperationen mit Vereinen wie der Freiwilligen Feuerwehr seien geplant.

An finanzielle Anreize für Impfungen denkt Kurz offenbar nicht. "Wir haben bisher darauf gesetzt, die zu impfen, die das wollen", beantwortete der Kanzler eine entsprechende Frage der APA. Wenn die Ansteckungszahlen wieder steigen, gehe er davon aus, dass das Impfangebot auch von jenen Menschen angenommen werde, die bisher die Hoffnung hatten, dass das Virus "verschwindet".

Video: Bundeskanzler Kurz (ÖVP) erklärt das Coronavirus zu einem medizinischen Problem des Einzelnen und nicht mehr der Gesellschaft. Eigenverantwortung sei nun gefragt.

Konzept für den Schulstart

Kurz betonte zugleich, dass es von der türkis-grünen Regierung "ein klares Commitment zum Präsenzunterricht" im Herbst gebe. Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) habe diesbezüglich schon "ein gutes Konzept ausgearbeitet, das im Detail im August präsentiert wird". Der Kanzler ließ durchblicken, dass dieses Konzept auf Testungen beruhen könnte.

Kurz trat zugleich Kritik entgegen, wonach die Öffnungsschritte zu weit gehen. "Wir haben ein stärkeres Sicherheitsnetz als andere Länder", sagte er mit Blick auf die hohe Testintensität und die 3G-Regel. Außerdem habe jeder Mensch die Möglichkeit, über die geltenden Vorschriften hinaus zu gehen und sich zu schützen. "Ich bin doppelt geimpft und lasse mich trotzdem testen", sagte der Kanzler. Wie aus dem Bundeskanzleramt verlautete, erhielt der 34-Jährige vor wenigen Tagen die zweite Dosis des Astrazeneca-Impfstoffes. Die erste Spritze hatte er Anfang Juni bekommen.

Skeptisch äußerte sich Kurz auch auf die Frage nach möglichen neuen Grenzschließungen. "Das Virus macht vor Grenzen keinen Halt", sagte er. Zwar seien "gewisse Grenzmaßnahmen" sinnvoll gewesen, "aber aufhalten konnte das Virus niemand", sagte er unter Verweis darauf, dass sich etwa die Delta-Variante trotz Einreisebeschränkungen über Europa ausgebreitet habe. Zugleich plädierte Kurz für einen "klaren Blick auf das Wesentliche" in der Pandemie. "Wir wollten immer eine Überforderung der Spitäler verhindern, und das muss weiter das Ziel sein", sagte er.

Mehr zum Thema
"Ihr werdet euch früher oder später anstecken" Video
OÖNplus Innenpolitik

"Ihr werdet euch früher oder später anstecken"

WIEN. Corona reduziere sich zum Problem für Ungeimpfte, sagt Kanzler Kurz zu den Bundesländerzeitungen.

mehr aus Innenpolitik

Bessere Betreuung nach Fehlgeburten soll kommen

"Jede Gemeinde in Österreich will Boden sparen und Grünfläche erhalten"

FPÖ schickt Kickl "gegen das System" auf Tour

Nehammer: London "Wegbereiter" bei Asylverfahren in Drittstaaten

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

614  Kommentare
614  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
zeroana (1.504 Kommentare)
am 13.07.2021 18:39

Ich glaub eher für die anderen hat die Pandemie gar nicht erst begonnen.

lädt ...
melden
kave84 (3.048 Kommentare)
am 13.07.2021 09:16

Ich glaube, dass es jetzt auf die nächsten 14 Tage ankommen wird.
Wenn wir das schaffen- sind wir durch.

lädt ...
melden
jetztreichtsameise (8.121 Kommentare)
am 13.07.2021 07:10

Ich erwarte mir Aufklärung, welche Journalisten von welchen Medien auf Kosten der Steuerzahler hier zu seiner US Reise eingeladen wurden!
Es ist eine Schande, dass sich die Medien derart einlullen lassen von einem der offensichtlich überfordertsten Regierungschefs in Europa!

lädt ...
melden
Megaphon (2.505 Kommentare)
am 13.07.2021 07:48

Und ich erwarte mir Aufklärung, wann endlich dieser unsägliche Streit mit den ständigen Beschimpfungen zwischen SPÖ Joy Rendi Wagner und dem LH Doskozil aufhört!

Die arme oberösterreichische SPÖ Vorsitzende Gerstorfer hat keine Chance, einen Wahlkampf zu führen!

lädt ...
melden
NedDeppat (14.220 Kommentare)
am 13.07.2021 07:57

Glauben sie wirklich, das sie den Schwarzen so helfen?

lädt ...
melden
( Kommentare)
am 13.07.2021 07:54

Senile Bettflucht, 🐜?
Sie haben eine schlimme Kurz Phobie, ein guter Psychiater könnte helfen!

lädt ...
melden
ECHOLOT (8.847 Kommentare)
am 13.07.2021 06:46

der kurz bekommt nun wieder ANWEISUNGEN vom millardärsclub der superreichen , (dieses mal direkt sonst über brüssel und berlin)
wo nat auch die PHARMAINDUSTRIE vorn dabei ist, und wird dann eu weit durchgeführt, ganz nach wunsch derer die inzw den großteil der welt finanziell beherrschen !
bei der nächsten PK wird es sich dann wieder von kurz heißen ......das "braucht" es jetzt....
----man wird zufrieden sein mit ihm!---

lädt ...
melden
Analphabet (15.462 Kommentare)
am 13.07.2021 01:09

Erwartet Kurz die Welle in Amerika, oder muß Er in das für Ihn zu kleine Land Österreich , zurück kommen ?

lädt ...
melden
Megaphon (2.505 Kommentare)
am 13.07.2021 00:53

OÖ NACHRICHTEN BREAKING NEWS

Nächste Runde im Schlagabtausch: Rendi-Wagner nennt Doskozil unehrlich

WIEN. Der Konflikt in der SPÖ wird immer härter ausgetragen. Im Sommergespräch mit Puls 24 berichtete SP-Chefin Pamela Rendi-Wagner von einem Gespräch mit Burgenlands Landeshauptmann Hans Peter Doskozil.

ICH LIEBE SOLCHE SCHLAGZEILEN! !
DAS IST DIE WAHRE SPÖ!!

lädt ...
melden
susisorgenvoll (16.736 Kommentare)
am 13.07.2021 03:58

Schmutzwäsche sollte man immer innerhalb der "Familie" waschen!!!Wähler schätzen es selten, wenn eine Partei ein in sich zerstrittener Haufen ist!

lädt ...
melden
adaschauher (12.083 Kommentare)
am 13.07.2021 06:11

Xerxes Sie sind sehr leicht zu unterhalten

Schnell eine Meinungsumfrage

Övp 200%

Der Rest - 300 %

Jetzt ist Xerxes feucht im Hoserl

lädt ...
melden
zeroana (1.504 Kommentare)
am 12.07.2021 22:39

Lahme können sehen, Blinde gehen, und Politiker werden zu Ärzten. Die neue Zeit ist da!

lädt ...
melden
Optimistisch (2.519 Kommentare)
am 12.07.2021 22:22

"Corona-Bilanz für Hessen: Schlechte Noten für Covid-Politik

... Die Schulen hätten offen bleiben können, sagen Experten bei einer Diskussion in der Landesärztekammer. Auch habe sich in der Bevölkerung eine Vollkasko-Mentalität entwickelt....

Mit einschneidenden Folgen für die Entwicklung der Kinder. Dabei wäre dieser Schritt gar nicht nötig gewesen. Das haben zuvor mehrere Redner auf dem Podium glaubhaft versichert...."

https://www.fr.de/rhein-main/landespolitik/corona-bilanz-fuer-hessen-schlechte-noten-fuer-covid-politik-90854814.html

lädt ...
melden
zakamenem (1.021 Kommentare)
am 12.07.2021 22:14

Doktor Kurz erwartet neue Welle: "Für Geimpfte ist die Pandemie vorbei"
Na dann.

lädt ...
melden
susisorgenvoll (16.736 Kommentare)
am 13.07.2021 03:59

Wenn der Tag lang ist, kann man viel Blödsinn sagen .... Gilt aber nicht nur für Politiker, sondern auch für manche Experten, die auch schon viel Unsinn abgesondert haben ...

lädt ...
melden
Caesar-in (3.770 Kommentare)
am 12.07.2021 22:08

Auch für die Geimpften ist diese Pandemie nicht vorbei und wird es auch nie sein. Denn sie sind weiterhin mögliche Überträger der Krankheit. Und manchen wird es auch trotz seiner Impfung erwischen und er wird erkranken oder gar mehr. Dieses Covid-Dings wird uns noch viele Jahre erhalten bleiben. Auch die WHO beurteilt die Lage so, dass noch viel vor uns liegen wird. Und wenn dann das Mühlviertler-ExtremPosting-Virus "Fortunatus-letal" um sich greift, dann "Helfe uns der Kurz-e"!

lädt ...
melden
Optimistisch (2.519 Kommentare)
am 12.07.2021 22:00

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/125510/VITT-Plasmaaustausch-bei-schwerer-Komplikation-der-Coronaimpfung-effektiv

lädt ...
melden
Megaphon (2.505 Kommentare)
am 12.07.2021 21:33

An alle „Kurz muss weg!“ Geiferer:

Bringt endlich Ideen und Vorschläge ein, ihr habt sonst keine Chance die politische Landschaft zu ändern, wie die brandaktuelle Umfrage beweist:

Quelle: https://www.profil.at/oesterreich/umfrage-oevp-stabilisiert-oppositionsparteien-spoe-und-fpoe-schwaecheln/401439283

34 % ÖVP
22 % SPÖ
17 % FPÖ
12 % GRÜNE
12 %NEOS

Läßt euch einmal was anderes einfallen als das ständige „Kurz muss weg!“ Geschrei!

lädt ...
melden
NeujahrsUNgluecksschweinchen (26.642 Kommentare)
am 12.07.2021 21:35

*gähn*
Das Schmähgafon wieder in Dauerrotation!

lädt ...
melden
Megaphon (2.505 Kommentare)
am 12.07.2021 21:43

Ich hab vor Freude rotiert als die Joy Rendi Wagner den Doskozil mit dem Wort „SPÖ-Kickl“ beschimpfte.

Alle Achtung, so etwas würde mir nicht einfallen.

lädt ...
melden
Ramses55 (11.126 Kommentare)
am 12.07.2021 21:48

SPÖ-Streit eskaliert
Rendi-Wagner: „Doskozil unehrlich & inkonsequent“

Da werden sie diese 22% nicht halten können.

lädt ...
melden
ECHOLOT (8.847 Kommentare)
am 13.07.2021 06:51

WOMIT BESTÄTIGT IST das die mehrheit der bevölkerung dumm ist!
das wußten sich politker zu jeder zeit zu nutze zu machen!

lädt ...
melden
Bikerone (46 Kommentare)
am 13.07.2021 07:36

Wie wär's mit sperrt ihn weg 😀

lädt ...
melden
Peter2012 (6.313 Kommentare)
am 12.07.2021 21:16

Der Bundeskanzler irrt wenn er der Meinung ist dass die Pandemie für Geimpfte vorbei ist da sich auch Geimpfte mit SARS-CoV-2 anstecken, infizieren und übertragen können!!!

lädt ...
melden
Peter2012 (6.313 Kommentare)
am 12.07.2021 21:20

Meines Erachtens wird uns allen die neue Welle treffen; es werden Kreuzvarianten (Kreuzmutationen) entstehen welche schwer beherrschbar sein werden.

Wie z.B. können Pharmaunternehmen Garantien auf künftige Varianten in Form eines wirksamen Impfstoffes abgeben?

Werden wir uns alle alle halbes Jahr impfen lassen müssen?

lädt ...
melden
NeujahrsUNgluecksschweinchen (26.642 Kommentare)
am 12.07.2021 21:33

Ich schätze mal, dass es - wie bei der Grippeimpfung - jährliche "Updates" geben wird.

Wobei die Ausgangsbasis (Durchimpfung) bei Covid schon jetzt wesentlich höher ist.

lädt ...
melden
pprader (1.661 Kommentare)
am 12.07.2021 21:10

Wie viel bezahlen die Türkisen, dass der Oberschwätzer wieder einmal seine Weisheiten in der Zeitung lesen darf?
Das Virus kommt mit dem Auto, Licht am ende des Tunnels, 100000 Tote, ein normaler Sommer....Bisher nur warme Luft

Wäre doch zu schön, wenn die OÖN nicht dem Kanzlerdarsteller Platz geben würden, sondern Menschen mit Bildung und Fachkompetenz zu Wort kommen lassen.

Von/über Kurz lese ich gerne, wenn es um seine Verurteilung, bzw seinen Rücktritt geht

lädt ...
melden
bravespferd (4.628 Kommentare)
am 13.07.2021 06:39

„ Menschen mit Bildung und Fachkompetenz zu Wort kommen lassen.“

Wen? Fr.Dr. Pamelawitz etwa? 😆

lädt ...
melden
haliblau (3.764 Kommentare)
am 12.07.2021 20:50

Geh, er soll drüben bleiben, der Plauscher, dieser Weissager mit überragender Treffer quote. 👍👍👍👍👍Oh mein OWKBK, behalte diese für dich,

lädt ...
melden
europa04 (21.652 Kommentare)
am 12.07.2021 20:32

Sebastian Kurz ist dann mal weg!
Noch jeder Regierungschef widmete sich gern der Außenpolitik, wenn es zu Hause ungemütlich wurde.

https://www.profil.at/oesterreich/profil-morgenpost-sebastian-kurz-ist-dann-mal-weg/401421660

lädt ...
melden
europa04 (21.652 Kommentare)
am 12.07.2021 20:17

Kann vielleicht irgend jemand erklären, wieso die Pandemie vorbei sein kann, wenn die nächste Welle anrollt? Zumindest prophezeit das der Messias KURZ!
Auch Geimpfte sind angeblich nur vor einem schweren Verlauf der Krankheit geschützt.
Wie kann dann der Möchtegern-Kanzler behaupten, dass die Pandemie für Geimpfte vorbei ist.

lädt ...
melden
artie_ziff (3.531 Kommentare)
am 12.07.2021 20:24

....angeblich nur vor einem schweren Verlauf der Krankheit geschützt...

Das ist auch das einzige was notwendig ist.

lädt ...
melden
voecklamalus (1.503 Kommentare)
am 12.07.2021 20:25

Total klar. Jeder hatte die Möglichkeit sich impfen zu lassen. Falls es jetzt einige Covidioten erwischt .- Kein Problem.

lädt ...
melden
EndeGelaende (871 Kommentare)
am 12.07.2021 20:01

" "Ihr werdet euch früher oder später anstecken"

WIEN. Corona reduziere sich zum Problem für Ungeimpfte, sagt Kanzler Kurz zu den Bundesländerzeitungen."

Frage: wieso reduziert sich Corona zum Problem für Ungeimpfte, wenn wie in England über 60% der Personen die mit schweren Verläufen im Krankenhaus liegen, Geimpfte sind?

Sind das Geimpfte zweiter Klasse, die nicht zählen? Praktisch Pöbel Geimpfte? Diese Menge an Geimpften die im Krankenhaus liegen, mehr als Ungeimpfte, stellt also kein Problem dar?

Bitte um Erklärung dafür. Irgendjemand schreibt ja solche Artikel?
Oder werden nur 1:1 PR - Phrasen hier reinkopiert?
Was für einen Sinn ergeben diese Aussagen?

lädt ...
melden
artie_ziff (3.531 Kommentare)
am 12.07.2021 21:25

, wenn wie in England über 60% der Personen die mit schweren Verläufen im Krankenhaus liegen...

Wo haben sie das her ?

Hier eine offizielle Studie vom Puplic Health Service:

https://khub.net/documents/135939561/479607266/Effectiveness+of+COVID-19+vaccines+against+hospital+admission+with+the+Delta+%28B.1.617.2%29+variant.pdf/1c213463-3997-ed16-2a6f-14e5deb0b997?t=1623689315431

94 % Schutz vor Hospitalisierung und schweren Verlauf.

So schauts aus!

lädt ...
melden
gent (3.909 Kommentare)
am 12.07.2021 21:31

Vergeuden Sie nicht Ihre wertvolle Lebenszeit mit diesen Trollen! Die saugen sich ihre Märchen aus den Fingern und freuen sich, wenn sie Menschen verunsichern können.

lädt ...
melden
Killerkaninchen (7.975 Kommentare)
am 12.07.2021 21:39

Ich würde mich mal vorher informieren, bevor Sie so ein Zeug über England schreiben!

"Trotz steigender Infektionszahlen lockert Großbritannien alle Corona-Beschränkungen. Die Wirtschaft ist entsetzt: Bei einigen Unternehmen liegt schon jetzt wegen zu vielen Kranken der Betrieb lahm."

https://www.welt.de/wirtschaft/article232446841/Corona-Britische-Wirtschaft-kaempft-mit-steigenden-Infektionszahlen.html

lädt ...
melden
artie_ziff (3.531 Kommentare)
am 12.07.2021 21:51

Es ist aber nicht die Erkrankung die dazu führt sondern die quarantäneregeln. Vielleicht muss auch diese überdacht werden.

lädt ...
melden
EndeGelaende (871 Kommentare)
am 12.07.2021 19:50

"Kurz erwartet neue Welle: "Für Geimpfte ist die Pandemie vorbei""

diese Aussage ist etwas so sinnvoll wie:
Kurz erwartet Explosion des Atomkraftwerks Mochovce an der österreichischen Grenze: "Alle die schon jetzt tot sind, haben auch bei einer Explosion des Atomkraftwerks nichts mehr zu befürchten."

lädt ...
melden
EndeGelaende (871 Kommentare)
am 12.07.2021 19:46

""Für Geimpfte ist die Pandemie vorbei""

Wie ist das gemeint?

Was passiert leicht jetzt, dass die Pandemie für die Geimpften vorbei ist?

In England sind ja über 60% der Hospitalisierten Geimpfte, liegen also mit schweren Verläufen im Krankenhaus.
Wobei es ja immer heißt die Impfung schützt vor schweren Verläufen? Und im Krankenhaus liegt man ja normalerweise wenn man einen schweren Verlauf hat?

Weiß dafür jemand eine Erklärung?

lädt ...
melden
NedDeppat (14.220 Kommentare)
am 12.07.2021 19:57

Nur eine "Verschwörungstheorie" könnte da dazu passen.

Aber diese Gedanken verwerf ich gleich wieder. Sind bestimmt schon alle alt und haben Vorerkrankungen. Auf keinen Fall gibt es einen Zusammenhang mit der Impfung. Niemals!

lädt ...
melden
EndeGelaende (871 Kommentare)
am 12.07.2021 20:02

ich befürchte ja, das sind alles Geimpfte, die zuvor von Aliens entführt wurden, und der Schutzschild des Ufos hat die Wirkung der Impfung zerstört... irgendsowas muss es sein, anders kann ich es mir nicht erklären

lädt ...
melden
Killerkaninchen (7.975 Kommentare)
am 12.07.2021 21:42

Auch wenn Sie das 2 x posten, ist und bleibt es Unsinn.

"Trotz steigender Infektionszahlen lockert Großbritannien alle Corona-Beschränkungen. Die Wirtschaft ist entsetzt: Bei einigen Unternehmen liegt schon jetzt wegen zu vielen Kranken der Betrieb lahm."

https://www.welt.de/wirtschaft/article232446841/Corona-Britische-Wirtschaft-kaempft-mit-steigenden-Infektionszahlen.html

lädt ...
melden
Gumrak (2.655 Kommentare)
am 12.07.2021 19:44

MEGAPHON
Aha , es gibt linke Kampfposter , dann bist du also ein rechter Kampfposter ,oder ?

lädt ...
melden
blauer13 (1.431 Kommentare)
am 12.07.2021 19:43

Weiß der Typ überhaupt was er von sich gibt?
Er erklärt die Pandemie für beendet und gleichzeitig schwafelt er von der nächsten Corona-Welle.
Wer sowas wie den KURZ noch ernst nimmt, der nimmt sich selber nicht mehr ernst.

lädt ...
melden
pprader (1.661 Kommentare)
am 12.07.2021 21:32

sagen Sie das den Wahlberechtigten

lädt ...
melden
franck (6.819 Kommentare)
am 12.07.2021 19:35

Kurz erwartet. Das wissen wir doch schon gestern.
Müssen wir jetzt alle Schwangerschaftsbeschwerden mitmachen?

lädt ...
melden
blauer13 (1.431 Kommentare)
am 12.07.2021 19:29

Am besten ist es die 3-G einzuhalten.
Gin-Gösser-Gurktaler

lädt ...
melden
franck (6.819 Kommentare)
am 12.07.2021 19:29

Der Kurz geht von 80%iger Zustimmung aus. Er wird die Wasser teilen und mit uns durch alle Welle gleiten. Es ist schon wieder drückend heiß. Bald kracht's wieder.

lädt ...
melden
Geronimo7 (385 Kommentare)
am 12.07.2021 19:14

Vor genau 100 Tagen versprach Kurz, dass mit heute alle geimpft sind. Die Realität schaut natürlich anders aus.
Wie (fast) immer bei Kurz.
Sein Glück ist nur, dass die österreichischen Medien keine reality checks seiner Aussagen machen oder aus 210 Mio Euro Gründen machen wollen

lädt ...
melden
Weitere Kommentare ansehen
Aktuelle Meldungen