Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Kickl erklärt 2021 zum "Kurz muss weg"-Jahr

Von nachrichten.at/apa, 04. Jänner 2021, 16:14 Uhr
Zitate der Woche: "Treffen Sie niemanden"
FPÖ-Klubobmann Herbert Kickl Bild: (APA/HERBERT NEUBAUER)

WIEN. FPÖ-Klubobmann Herbert Kickl hat sein politisches Neujahr mit einer Kriegserklärung an Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) begonnen.

"Mein Kampfauftrag für 2021 lautet 'Kurz muss weg'", sagte Kickl bei einer Pressekonferenz am Montag. Die von Kurz angeführte Regierung würde immer wieder Anläufe unternehmen, um ein totalitäres System einzuführen. Es habe schon viel zu viele totalitäre Entwicklungen und autoritäre Anwandlungen gegeben, und "deswegen muss Kurz weg".

Kurz regiere nach dem Motto "Egomanie statt Evidenz", sagte Kickl und richtet dem Kanzler zudem aus, dass "wir Österreicher frei sind und uns nicht erst freitesten lassen müssen". "Österreich steht an einem Scheidepunkt und droht vom Corona-Wahnsinn in den Demokratie-Wahnsinn zu kommen." Das Freitesten sei ein massiver Eingriff in die Freiheitsrechte. "Das hat nichts mehr mit Gesundheit zu tun. Hier gehen mit dem einen und anderen die totalitären Pferde durch." Die FPÖ sage "Nein zur Test- und Impf-Apartheid", so Kickl weiter. Er prophezeite in absehbarerer Zeit Massenproteste von Hunderttausenden, die vor dem Kanzleramt die von ihm ausgegebene Parole "Kurz muss weg" skandieren werden.

Harsche Kritik übte Kickl auch an Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka (ÖVP). Diese habe kein einziges Mal Protest gegen die Vorgehensweise der Regierung angemeldet. "Wolfgang Sobotka ist ein Parlamentsverräter und kein Parlamentsvertreter." Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) bezeichnete Kickl als den "größten Chaoten, den es jemals in diesem Ministerium gegeben hat."

mehr aus Innenpolitik

Neos-Chefin Meinl-Reisinger: Nach Wahl-Schlappen "nach vorne schauen"

Innsbruck: Willi würde auch als Zweiter bleiben

Kocher zu Russland-Gas: Zu schneller Ausstieg kann Wirtschaft schädigen

Raab blockt bei Wohnsitzauflage für Flüchtlinge ab

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

472  Kommentare
472  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Vendicatore (512 Kommentare)
am 07.01.2021 11:56

Kickl ist der österreichische Trump. Beide sind egozentrische Narzissten.

lädt ...
melden
observer (22.210 Kommentare)
am 06.01.2021 23:29

Und Kurz erklärt 2021 zum Kickl muss weg Jahr. Jedem ebeb das Seine.

lädt ...
melden
( Kommentare)
am 06.01.2021 14:58

Herbert goebbels ist doch nur beleidigt weil er bei den totalitären anwandlungen des meidlinger messias nicht mitmachen darf.

Gerade die fpö wäre da noch weitaus kreativer als der berufslose es jemals sein könnte...

lädt ...
melden
boris (1.939 Kommentare)
am 05.01.2021 19:24

Was soll der Kickl sich denn anderes wünschen, wo doch die Jahre 2019 und 2020 prägend waren für: die FPÖ samt Kickl IST WEG. Und dann auch noch seine Pferde, wo diese doch nach einer Aussage des damaligen FPÖ-Chefs HAZE: "ein Pferd ersetzt 20 Polizisten" ein Riesen-Sparprogramm gewesen wären - mit 100 Pferden wären alle offenen Polizeidienstposten belegt gewesen. Vermutlich wäre auch die Auswirkung der COVID Pandemie inklusive der Lockdowns durch diese zu vermeiden gewesen in Österreich. Was für ein Schaden für unser Volk!

lädt ...
melden
cochran (4.047 Kommentare)
am 05.01.2021 18:41

der Schiffelhuaba schreibt nicht schön übern Kickl , der ist sicher ein eingefleischter Schwarzer

lädt ...
melden
Nacharbeiter (7.603 Kommentare)
am 05.01.2021 15:26

Noch was, FPÖ: wer schützt uns sonst vor dem Tschenderwahn, dem Kampffeminismus, der Analphabetisierung und Islamisierung der Schulen....

lädt ...
melden
( Kommentare)
am 06.01.2021 15:00

Und WER schützt uns vor der fpö, extrem-nationalismus, gesellschaftlichen rückschritts-tendenzen und dem verschwörungs-gift wie dem großen austausch?

lädt ...
melden
Nacharbeiter (7.603 Kommentare)
am 05.01.2021 15:22

Liebe FPÖ! Konzentrieren Sie sich bitte schnellstens auf die Asylindustrie, die Islamisierung, die Abschaffung der europäischen Völker und Nationen - das gesamte identitäre Thema. Das bleibt alles leider, die Seuche wird schnell Vergangenheit sein.

lädt ...
melden
Fragender (19.972 Kommentare)
am 05.01.2021 15:11

Kickl muss zum Psychotherapeuten!

lädt ...
melden
1949wien (4.146 Kommentare)
am 06.01.2021 21:42

Dem Kickl kann auch der beste Therapeut nicht helfen! Dieser Mensch ist eine Gefahr für unser Land und gehört sofort aus der Regierung entfernt. Unverständlich, dass so ein Schädling nicht vom Bundespräsidenten abberufen wird!

lädt ...
melden
FriedrichPseudonym (76 Kommentare)
am 05.01.2021 14:51

Ach Herr Kickl, wenn wollens mit ihrer NS Diktion beeindrucken ?

Oder haben Sie gar bei Cato nachgelesen ?

Ceterum censeo schwurbel schwurbel !

lädt ...
melden
LiBerta1 (3.293 Kommentare)
am 05.01.2021 13:36

Kickl allmächtig?

Nicht Kickl, sondern die Wähler entscheiden, wer Kanzler wird und bleibt.

Die persönlichen Gefühle eines gekränkten Politikers sind nicht unbedingt ein erstrebenswertes politisches Ziel mit dem Wähler überzeugt werden können.

lädt ...
melden
( Kommentare)
am 05.01.2021 14:11

Nicht Kickl, sondern die Wähler entscheiden, wer Kanzler wird und bleibt

Lügen Kanzler

https://www.youtube.com/watch?v=mrJx_4dX4vc

lädt ...
melden
( Kommentare)
am 05.01.2021 14:20

Schlechtester Kanzler der Geschichte, einfach peinlich für unser Land

Man weiß nicht ganz genau, woher er kommt

Wien oder Waldviertel?

lädt ...
melden
voecklamalus (1.503 Kommentare)
am 05.01.2021 14:29

Ist schon recht, Auf ihr Stimmchen kommt es eh nicht an.

lädt ...
melden
voecklamalus (1.503 Kommentare)
am 05.01.2021 14:31

Vor 3 Jahren hat man noch "Schweigekanzler" gesagt. Hat ihm nicht geschadet.

lädt ...
melden
hochhaus (1.821 Kommentare)
am 05.01.2021 21:14

"Schweigekanzler" war Wolfgang Schüssel

lädt ...
melden
edenstgr (253 Kommentare)
am 05.01.2021 15:04

Das Video ist X Fachgeschnitten, einfach dämlich, nur um zu denunzieren und falsche Worte in den mund zu legen.
dÄHMLICHER GEHTS NICHT:

lädt ...
melden
KaroRen (100 Kommentare)
am 05.01.2021 12:53

KickL ist offensichtlich noch immer schwer gekränkt über seine Entlassung aus dem
Regierungsteam - anders kann man seine Rundumschläge nicht erklären.
Glück für Österreich, dass die Blauen nicht mehr an der Macht sind.

lädt ...
melden
edenstgr (253 Kommentare)
am 05.01.2021 15:10

Richtig ,
Er ist wie Rumpelstilzchen. Bei der Größe fehlts auch nicht weit.

Da würde nur noch ein Blauer Hofer als BPR fehlen , und die Katastrophe wäre perfekt.

lädt ...
melden
ECHOLOT (8.813 Kommentare)
am 05.01.2021 12:37

Anschober kogler und blümel nicht vergessen!

lädt ...
melden
Joshik (2.956 Kommentare)
am 05.01.2021 12:13

mit solchen menschenverachtendden Sprüchen sind die Rechten immer schon hausieren gegangen. Kickl reiht sich da wieder einmal in diese unselige Tradition ein.
.
zum Glück hält eine funtionierende österreichische Demokratie Kickl & Co momentan an einer weiteren Machtergreifung ab.

lädt ...
melden
her (4.710 Kommentare)
am 05.01.2021 11:41

K.: «"Kurz muss weg!" alleine reicht..»

https://apps.derstandard.at/privacywall/story/2000105969141/gruenen-chef-werner-kogler-kurz-ist-komplett-ideologiebefreit

lädt ...
melden
Nacharbeiter (7.603 Kommentare)
am 05.01.2021 11:37

Die neue Koaltion heisst also ROTBLAUNEOS! Liebe FPÖ - eine katastrophale Entscheidung, dass sie als Nationale mit den Sozialisten gehen. Ich grüße als Fan der schwarzblauen Regierungen.

lädt ...
melden
NeujahrsUNgluecksschweinchen (26.294 Kommentare)
am 05.01.2021 11:40

Ich wär mal für türkisblaune Opposition.

lädt ...
melden
Nacharbeiter (7.603 Kommentare)
am 05.01.2021 11:42

Aber, Schweinchen, ROTBLAUNEOS ergibt sich halt aktuell aus der politischen Realität. Ich hoffe, die so Akronymisierten werden dafür zahlen.

lädt ...
melden
her (4.710 Kommentare)
am 05.01.2021 11:44

Ich bin mal für die blutrote Opposition.

lädt ...
melden
vinzenz2015 (46.241 Kommentare)
am 05.01.2021 11:20

Die Opposition hat sehr unterschiedliche Gründe für die Blockade,
....die übrigens eine legitime demokratische Möglichkeit darstellt!

Warum wohl wollte und will die fp den Bundesrat abschaffen?? Damit - für den Fall - die erträöumte Mehrheit "durchgreifen" kann??
Das Ziel der fp-Oberfunktionierer und von kickl schon länger
ist "demikratisch" den Weg zun diktatorischen " Durchregieren" zu ebnen!

- Das Recht(gemeint; Verfassung) muss der Politik folgen
- Medien steuern durch Lügenpresseblöken/ ORF steuern
- Bundesrat weg
- Menschenrechtge relativieren

.... und sich zugleich als "Retter der Demokratie" betr. Coronabekämpfung aufspielen??
Verlogener, doppelbödiger, durchtriebener, demagogischer gehts nimmer!

lädt ...
melden
lesemaus (1.703 Kommentare)
am 05.01.2021 11:16

Kikl wie ein kleiner Bub.Bei manchen stand die Schaukel anscheinend zu weit an der Wand

lädt ...
melden
vinzenz2015 (46.241 Kommentare)
am 05.01.2021 11:23

Dazu hat Rauscher? - jedenfalls"Einserkastl" - vor langer Zeit eine liebe Glosse geschrieben: sinngemäß: Welches Defizit an Zuwendung agiert Kickl poltisch aus? ....
quasi: Gebt ihm eine Schmusedecke!

lädt ...
melden
( Kommentare)
am 05.01.2021 16:35

aber (un)gustl Wöginger ist super

lädt ...
melden
her (4.710 Kommentare)
am 05.01.2021 10:56

Kurz muss weg?

https://www.oe24.at/oesterreich/politik/gruene-jugend-hetzt-gegen-kurz-politik-der-rassistischen-erzaehlung/411694236

lädt ...
melden
SRV1 (8.119 Kommentare)
am 05.01.2021 12:03

Is´ halt schwer, wenn man sich nur Boulevard informiert:

"Nachdem sich die Grünen daraufhin im Frühjahr 2017 von den Jungen Grünen trennten, existierte keine bundesweit agierende Jugendorganisation mehr. Die Jungen Grünen fusionierten dann im Juni 2018 mit dem Jugendverband Junge Linke, dessen Name für die neue Organisation beibehalten wurde"

https://de.wikipedia.org/wiki/Gr%C3%BCne_Jugend_%E2%80%93_Gr%C3%BCnalternative_Jugend

lädt ...
melden
oblio (24.782 Kommentare)
am 05.01.2021 10:22

Kickl O-Ton:

"Mein Kampf-Auftrag für 2021 lautet 'Kurz muss weg'",

Wo habe ich so was schon gelesen?

Wurde dieses Buch nicht sogar eine Zeit lang verboten?

Der Kickl ist mehr als peinlich für unsere Demokratie!

lädt ...
melden
Ramses55 (11.126 Kommentare)
am 05.01.2021 11:19

Das mit den Buch haben Sie hineininterprediert. Sie sind jener der peinlich ist, und das bis tief in die Knochen.

lädt ...
melden
vinzenz2015 (46.241 Kommentare)
am 05.01.2021 11:24

Aber Kampfrhetorik praktiziert kickl schon!

lädt ...
melden
Ramses55 (11.126 Kommentare)
am 05.01.2021 11:27

Er wird schon sehen wie weit er damit kommt, momentan ist diese Partei mit ihm nicht wählbar.

lädt ...
melden
MannerW (2.548 Kommentare)
am 05.01.2021 10:22

Ja, Herr Kickl - das wird die einzig wahre Lösung sein. Anders werden wir der Pandemie nicht Herr. Ihre Vorschläge sind perfekt!
*sarkasmus*

Wie ein kleiner Junge in der Sandkiste, dem man den Eimer genommen hat, brüllt er rum. Was anderes kann er nicht.

lädt ...
melden
( Kommentare)
am 05.01.2021 16:36

ber (un)gustl Wöginger springt höher

lädt ...
melden
strandhuepfer (6.206 Kommentare)
am 05.01.2021 10:20

Beim Kickl gibt es nicht einmal freie Meinungsäußerung. Nachdem ich 3x auf seiner Facebookseite Stellung gegen ihn bezogen hatte, ist meine Kommentarfunktion gestrichen worden. Das ist Demokratie wie Kickl sie versteht. Ein Diktator eben.

lädt ...
melden
her (4.710 Kommentare)
am 05.01.2021 10:17

«Kurz muss weg»

Der Sebastian weist dem Koalitionspartner den rechten Weg

https://kontrast.at/moria-camp-hilfe/
https://www.diepresse.com/5910048/entwurf-zu-polizei-kontrollen-in-wohnungen-war-lapsus

lädt ...
melden
FriedrichPseudonym (76 Kommentare)
am 05.01.2021 10:10

Ach Herr Kickl, wenn wollens mit ihrer NS Diktion beeindrucken ?

Oder haben Sie gar bei Cato nachgelesen ?

Ceterum censeo schwurbel schwurbel !

lädt ...
melden
organic (630 Kommentare)
am 05.01.2021 10:01

Die Opposition, eine Herde Maultiere! Reißen nur das Maul auf... Die F... Partei Kickl, Hofer, die ,„ Bled“akowitch( hat das englische Wort Witch-Hexe schon in ihrem Namen) haben bis dato noch keinen konstruktiven Vorschlag gebracht.Von der F... Partei Österreich , FPÖ kann man sich ja nur erwarten was ihre wirkliche Farbe ist, braun wie.......

lädt ...
melden
( Kommentare)
am 05.01.2021 10:05

"Kurz-Muss-Weg" ist das kein konstruktiver Vorschlag?

lädt ...
melden
NeujahrsUNgluecksschweinchen (26.294 Kommentare)
am 05.01.2021 11:39

Nicht wirklich, dieser AFD-Slang.

lädt ...
melden
Kzei (152 Kommentare)
am 05.01.2021 10:00

Ich verstehe den Herrn Kickl, er muss immer noch stark frustriert sein, das Herr Kurz in aus der seinerzeitigen Regierung entlassen hat, bzw. den Bundespräsidenten darum ersucht hat. Die Tobsuchtsanfälle des Herrn Kickl zeigen in welcher Welt er lebt, sehr realitätsfern, bzw. wenn er das glaubt was er sagt dann sollte er einen Arzt aufsuchen.
Es ist eine Schande wie sich die Oppositionsparteien in einer so großen weltweiten Krise "aufführen" Nur die Bevölkerung verunsichern und keine vernünftigen Vorschläge auf den Tisch legen. (es gibt nur wenige Ausnahmen)

lädt ...
melden
strandhuepfer (6.206 Kommentare)
am 05.01.2021 09:55

Ein erbärmlich Gaul(R)eiter.

lädt ...
melden
gragru (538 Kommentare)
am 05.01.2021 09:49

wenn da in einem Kommentar von Wendehalspolitik der Regierung geschrieben wird, dann möchte ich nur die Wendehalspolitik der Opposition in Erinnerung rufen. Lokdown nein, Lockdown ja, Testen nein, Testen ja, Impfen nein, Impfen ja, usw. usw,. Nichts verantworten müssen und dennoch nur Wendehalspolitik machen ist zu wenig.

lädt ...
melden
hochhaus (1.821 Kommentare)
am 05.01.2021 09:44

KICKL MUSS WEG!!
Der Giftzwerg ist nicht auszuhalten!!

lädt ...
melden
her (4.710 Kommentare)
am 05.01.2021 09:53

https://www.nachrichten.at/politik/innenpolitik/innenminister-unter-druck-schwere-pannen-vor-dem-terroranschlag;art385,3319411

https://www.nachrichten.at/panorama/chronik/Fussfessel-statt-Gefaengnis-Strasser-kommt-bald-frei;art58,1809936

https://www.diepresse.com/5631502/kurz-schlagt-kickls-entlassung-vor-fpo-minister-verlassen-regierung

lädt ...
melden
Weitere Kommentare ansehen
Aktuelle Meldungen