Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Infektiologe Wenisch: "Impfpflicht war ein Irrweg"

Von nachrichten.at, 23. September 2023, 20:48 Uhr
Mediziner Christoph Wenisch
Mediziner Christoph Wenisch Bild: HERBERT PFARRHOFER (APA)

WIEN. "Gegen die Impfpflicht hätte ich lauter aufschreien sollen", sagt Infektiologe Christoph Wenisch im ORF.

20. Jänner 2022, Nationalratssitzung: Begleitet von Demonstrationen von Maßnahmengegnern vor der Hofburg legte der damalige Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) mit der Impfpflicht das bis dahin umstrittenste Projekt im Kampf gegen Corona zur Abstimmung vor.

Letztlich wurde die stufenweise Covid-Impfpflicht dank der Unterstützung durch SPÖ und Neos mit 137 Stimmen, also mit großer Mehrheit beschlossen. Eine Corona-Variante später war alles anders. Omikron ist zwar hoch ansteckend, aber mild im Verlauf, womit der tiefe Eingriff in Freiheitsrechte, den eine Impfpflicht nun einmal darstellt, nicht länger haltbar ist. Mit dieser Begründung und dem Hinweis auf die gesellschaftliche Sprengkraft gab Mücksteins Nachfolger Johannes Rauch das Projekt nach einem halben Jahr zur Entsorgung frei, die Impfpflicht wurde abgeschafft.

"Irrweg, der uns jetzt nachhängt"

Der Leiter der Infektiologie an der Klinik Favoriten, Christoph Wenisch, sagt heute rückblickend, dass er sich mehr gegen die Coronavirus-Impfpflicht "hätte wehren sollen". Diesen "Irrweg" hätte man sich ersparen können.

Er habe zwar schon gesagt, dass die Impfung "keine sterilisierende Immunität macht, dass diese Krankheitsübertragung damit nicht geblockt werden kann", sagte Wenisch am Samstag in der ORF-Wien-Interviewserie "Bei Budgen" am Samstag. "Doch das hätte ich vielleicht noch stärker und verständlicher zum Ausdruck bringen sollen. Mir tut das sehr leid, dass man hier nicht alle Register gezogen hat, diesen Irrweg, der kurzzeitig gewesen ist und der uns jetzt nachhängt, dass wir uns den erspart hätten."

Der ORF-Bericht in voller Länge (7,36 Min.)

Corona-Variante "Eris"

Der Herbst zieht ins Land, die Zahl der Corona-Neuinfektionen steigt wieder an. Die Meldung ist nicht neu, die verursachende Corona-Variante allerdings schon. Was wir von "Eris" erwarten müssen, lesen Sie in diesem Bericht.

Viele haben das Bedürfnis, sich zu testen oder testen zu lassen, um auf Nummer sicher zu gehen. Nachdem Corona mittlerweile keine meldepflichtige Krankheit mehr ist, wurde die Vorgehensweise geändert. Flächendeckend Gratis-Tests sind aktuell kein Thema. >> Wo jetzt noch getestet wird

Mehr zum Thema
Gesundheitsminister Johannes Rauch (Grüne) Video
Innenpolitik

Gesundheitsminister Rauch stellte Ultimatum an Ärzteschaft bei Corona-Impfung

WIEN. Gesundheitsminister Johannes Rauch (Grüne) warnte am Sonntag in der ORF-"Pressestunde" vor einem Scheitern der Gesundheitsreform und stellte ...

mehr aus Innenpolitik

Warum nachhaltige Integration teuer, aber notwendig ist

Gesundheitspolitik sorgt die Bürger

Kogler entschuldigt sich, Schilling sagt "Nein" zu Rücktritt

"Will Herzen zurückgewinnen": Schilling schließt Rücktritt aus

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

146  Kommentare
146  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
DeaLi86 (1.745 Kommentare)
am 25.09.2023 12:04

An die ganzen Leut die maulen, wir hätten gegen die Ungeimpften gewettert und sie sind die einzigen Armen:

Wer hat in Linz Kinder eingeschüchtert.?

Wer ist in Linz Rettung- und Pflegepersonal angegangen.?

Wer wollte eine Impfstraße stürmen?

Von wem wurde ein Deutscher dazu animiert der Fr. Dr. Kellermayr Drohbriefe per Mail zu schreiben, von wem wurden Menschen animiert ihr Drohbriefe in den Postkasten zu werfen.?

Wer nicht mehr weiß, wie es in den Medien von den Ungeimpften abgegangen ist, soll einmal nachdenken und die Klappe halten.

lädt ...
melden
antworten
DeaLi86 (1.745 Kommentare)
am 25.09.2023 12:07

Und wer respektierte Gesundheitspersonal und Ärzte plötzlich nicht mehr?

lädt ...
melden
antworten
honkey (13.727 Kommentare)
am 25.09.2023 14:42

Na wer denn??

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 25.09.2023 09:25

Ich denke, die Impfung war ein großer Gewinn !

Vor Allem für die Pharmaindustrie
inkl. AZ.

und die "Experten",
die sich den Mund fusselig für die Werbung
zur Anwendung reden konnten:

"Ein direkter Zusammenhang zwischen dem Tod
der Waldviertler Krankenschwester
u. der Impfung mit AZ konnte nicht nachgewiesen werden.
(hat auch niemand versucht!)
hv. ihr Uni Prof."

lädt ...
melden
antworten
Hofstadler (1.359 Kommentare)
am 25.09.2023 08:29

Impfpflicht ist Vergangenheit, braucht nicht laufend breitgetreten zu werden...
Sollte jeder für sich entscheiden und nicht mal Ärzte sind sich einig, was sie einem seriös raten können...

lädt ...
melden
antworten
dachbodenhexe (5.700 Kommentare)
am 24.09.2023 19:41

Die Impfpflicht war ein IRRWEG wird im Interview sehr deutlich gesagt. Die indirekte Impfpflicht welche uns über die Medien täglich eingedrillt wurde war dann wohl auch VOLL DANEBEN.

Ich bin froh, dass ich mich von der medialen Berieselung zur Impfpflicht weitgehend ferngehalten habe und dass ich bis heute ohne Impfung voll gesund bin.......außer einem leichten Kratzen im Hals, so wie der Leiter der Infektiologie an der Klinik Favoriten, Herr Christoph Wenisch die Menschen beschreibt welche ein gesundes Immunsystem habe und daher keine weiteren Symptome hatten, hatte auch ich nie etwas von einer Krankheit gespürt.

Daher meine Schlußfolgerung:

Jeder Mensch hat die Möglichkeit sein Immunsystem zu stabilisieren, tut er dies so kann er gelassen der nächsten Grippe-Welle ins Auge schauen und braucht sich von den pharmagesteuerten Medien nicht mehr verrückt machen zu lassen!

lädt ...
melden
antworten
phare (2.640 Kommentare)
am 25.09.2023 09:41

Ein stabiles Immunsystem ist für vieles hilfreich, nur bezüglich COVID-19 könnte dies trotz großer Anstrengungen noch nicht nachgewiesen werden.

lädt ...
melden
antworten
Alchimist108 (1.529 Kommentare)
am 24.09.2023 18:20

An all jene, die sich hier hysterisch und gekünstelt aufregen, an jene die jetzt ganz heroisch „Bever forget“ schreiben:

Ihr alle habt schon Sch…. gebaut in Eurem Leben, habt andere Menschen verletzt, habt betrogen, gelogen, habt Dinge gesagt und gemacht, die auf andere Menschen Auswirkungen hatten…

Und ihr alle habt schon um Vergebung und um einen Neuanfang gebeten.

Daher hört echt auf, Euch wie trotzige Kinder zu benehmen. Irgendwann muss es echt genug sein mit dem Nachtreten.

Ihr alle hättet es definitiv NICHT besser gewusst! Ihr hättet in so einer Position ganz genauso gehandelt!

Wenn ich keine Verantwortung hab, kann ich leicht herumrotzen!

lädt ...
melden
antworten
betterthantherest (34.312 Kommentare)
am 24.09.2023 18:35

alchimister108

Nachdem Sie meine Postings - never4get - ansprechen.

Nun - ich habe offenbar in meinem Leben noch nicht so viel um mich getreten und auf andere getreten. Nein - ich habe bis dato niemals auf andere Menschen gehetzt, sie verächtlich gemacht, auch nicht als Nazi, ...leugner, Aluhut, ... beschimpft.

Ich könnte noch viele schreiben - wie die Ungeimpften damals behandelt wurden, ein derartig gerüttelt Maß an Unmenschlichkeit hat es niemals in AUT in den letzten 70 Jahren zuvor gegeben.

Wenn Sie bei mir Trotzigkeit orten - weit gefehlt.
Es gibt viele Menschen die weder vom Lockdown für Ungeimpfte betroffen waren. Noch unmittelbar von der Impfpflicht.
Trotzdem empfnden sie es damals wie heute als extreme Grenzüberschreitung was da passiert ist.

Daher: never4get!

lädt ...
melden
antworten
Alchimist108 (1.529 Kommentare)
am 24.09.2023 19:27

Part 1:

Betterthantherest,

Sie irren sich und zwar gewaltig:

Ich bin davon überzeugt, dass auch Sie schon nach jemandem getreten haben, wenn wahrscheinlich nicht im körperlichen Sinn. Aber Sie wären der einzige Mensch auf der Welt, der das noch nie getan hätte. Und auch wenn Sie es nicht glauben, ihr „Never4get“ ist es indirekt auch. Zum einen brauchst Du jemanden, der einen Fehler zugibt und die Hand austreckt und zum anderen jemand, der die Hand entgegennimmt. Das tust Du schon mal nicht!

Kein Impfskeptiker wurde als „Nazi“ beschimpft, tatsache ist jedoch, dass viele Rechtsextreme monatelang mitmarschiert sind (Küssel, die Identitären, rechte Demotouristen aus Deitschland,…) und in zahlreichen Videos vom Spaziergängen sah man offensichtlich Leute mit Aluhut und Esoteriker…also ist Dein Argument leider nicht richtig.

lädt ...
melden
antworten
Alchimist108 (1.529 Kommentare)
am 24.09.2023 20:54

Part 2

Betterthantherest,

Wenn Du jetzt ernsthaft Ungeimpfte Menschen mit den Millionen ermordeter Menschen vergleichst, die erschossen, vergewaltigt, vergast ,…wurden…dann zeigt das nur Dein Weltbild und Dein Geschichtsverständnis. Bei allem Respekt, aber wenn Du so argumentierst, hast Du aus der Geschichte genau gar nichts gelernt. Mit der kranken Aktion auf den Demos, wo sich Menschen Judensterne anhefteten, zeigt man pure Dummheit!

Was Du als Grenzüberschreitung siehst, ist allein Deine Sache! Jeder empfindet anders. Ein Großteil der Ungeimpften hat sich instrumentalisieren und vor den Karren spannen lassen. Ein Großteil derer hat sich wahrscheinlich nicht mal richtig über die Impfung informiert. Jeder hatte die Möglichkeit, den Hsusarzt oder einen Facharzt aufzusuchen und sich aus erster Hand zu informieren.
An dutzenden Beiträgen hier oder im social Media war eindeutig zu erkennen, dass das nicht passierte. Noch heute herrscht viel Unwissenheit darüber!

lädt ...
melden
antworten
betterthantherest (34.312 Kommentare)
am 24.09.2023 21:24

Alchimister

"Wenn Du jetzt ernsthaft Ungeimpfte Menschen mit den Millionen ermordeter Menschen vergleichst, die erschossen, vergewaltigt, vergast ,…"

Das ist Ihre Schlussfolgerung aus meinen Postings.

Und eine schlimme Unterstellung.

Diese sagt sehr viel.
Über Sie.

lädt ...
melden
antworten
betterthantherest (34.312 Kommentare)
am 24.09.2023 18:36

p. s.

"herumrotzen" usw. usf.

Ihre Sprache strotzt nur so von Aggressivität.
Möge sich jeder angesichts Ihrer Postings selbst ein Bild über die Repräsentanten des Gesundheitswesens bilden.

lädt ...
melden
antworten
Alchimist108 (1.529 Kommentare)
am 24.09.2023 20:57

Wenn Du „herumrotzen“ als aggressiv wertest und daraus einen Schluss über Gesundheitspersonal ziehst, dann …sorry…bist Du nicht zum ernst nehmen!
Ich gehe jede Wette ein, dass ich bei Dir aggressivere Töne finde.

Stichwort „Never4get“…

lädt ...
melden
antworten
faun (634 Kommentare)
am 24.09.2023 16:51

Hätte hätte Fahrradkette. Hat er aber nicht! Daher sind das nur leere Worte. Hätte er sich damals gegen die Systemmeinung kritisch geäußert, würde er jetzt jedoch wohl nicht mehr als Mediziner arbeiten.

lädt ...
melden
antworten
phare (2.640 Kommentare)
am 24.09.2023 17:42

Deine abfälliger Begriff der „Systemmeinung“ war damals Stand der Wissenschaft und gilt zum größten Teil auch heute noch!
Das Thema Corona taucht auf und die sich generell zu kurz gekommen oder verfolgt Fühlenden feiern fröhliche Urständ!

lädt ...
melden
antworten
betterthantherest (34.312 Kommentare)
am 24.09.2023 18:37

faun

im medizinischen Bereich würde er vielleicht schon noch arbeiten. Allerdings nicht mehr an höherer order prominenter Stelle.

lädt ...
melden
antworten
despina15 (10.079 Kommentare)
am 24.09.2023 16:00

Heute leicht gesagt, die Impfung war
ein Irrweg, wenn es nicht so viele geimpfte
gegeben hätte, wer weis wie es ausgegangen
wäre, möchte nicht wissen wenn es ohne
die Möglichkeit zur Impfung mehr Tote
gegeben hätte, was dann los gewesen wäre!

lädt ...
melden
antworten
nangpu (1.703 Kommentare)
am 24.09.2023 16:26

Das sehe ich so ähnlich.
Gut, dass sich ein Großteil der Bevölkerung impfen hat lassen.
Mit einem Rest an Unbelehrbahren muss eine Demokratie leben können.

lädt ...
melden
antworten
Joob (1.393 Kommentare)
am 24.09.2023 18:36

Dann sollten aber auch die Ungeimpften alle Konsequenzen tragen müssen.
Es kann nicht sein wenn ich nichts zur Verhinderung einer Erkrankung beitrag, dass dann alle anderen für mich die Kosten tragen sollen !!
Freiheiten nehmen bedeutet auch Verantwortung übernehmen !!

lädt ...
melden
antworten
honkey (13.727 Kommentare)
am 25.09.2023 08:08

Wem wurde die Freiheit genommen????

lädt ...
melden
antworten
PeterHumer (27 Kommentare)
am 25.09.2023 11:54

Es sagt halt niemand, dass die Impfung ein Irrweg war. Aber die Einführung einer Impfpflicht wäre wohl ein Schritt zu viel und ein Irrweg gewesen.

lädt ...
melden
antworten
betterthantherest (34.312 Kommentare)
am 24.09.2023 14:56

Bemerkenswert ist dass damals die Ungeimpften vor den Geimpften geschützt wurden.

Sagt alles über den Impfstoff.

lädt ...
melden
antworten
Alchimist108 (1.529 Kommentare)
am 24.09.2023 15:22

…und wieder einer, der es nicht verstanden hat. Wie kann man nur so stolz darauf sein, seine Unwissenheit so offen zur Schau zu stellen?

lädt ...
melden
antworten
Joob (1.393 Kommentare)
am 24.09.2023 18:39

Gegen welchem Baum sind sie den gelaufen ?

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 24.09.2023 14:50

Long Covid
is a Hund !

lädt ...
melden
antworten
Libertine (5.489 Kommentare)
am 24.09.2023 14:26

Na super, dass da wieder einer um die Ecke kommt und im nachhinein gscheidlt.
Bin kein Viruloge und Infektiologe, aber war seinerzeit auch für die Impfpflicht. Stand heute weiss man, dass sie nicht notwendig gewesen wäre, aber Politiker müssen rasch entscheiden, also soll man da nicht ewig nachbohren, denn die absolute Erkenntnis gibt es immer noch nicht. Wenn man reifliche Überlegungszeit hat, wird man immer bessere Ergebnisse erzielen als bei Spontanentscheidungen.

lädt ...
melden
antworten
betterthantherest (34.312 Kommentare)
am 24.09.2023 14:46

Libertine

Unterschiedliche Meinungen sachlich begründet - kein Problem.

Das was aber damals in Österreich veranstaltet wurde das war eine regelrechte Hetzjagd auf Ungeimpfte.

Von höchsten politischen Ämtern abwärts wurde die ungeimpften regelrecht gedemütigt und beschimpft. Pure Menschenverachtung war das.

Das soetwas in einem demokratischen Land stattfunden konnte das hat nie jemand für möglich gehalten.

Türkis und ganz besonders die Grünen haben ihr wahres Gesicht gezeigt.

Never4get

lädt ...
melden
antworten
Alchimist108 (1.529 Kommentare)
am 24.09.2023 15:28

Never 4get….

So ein Schwachsinn aber auch! Werdet ihr irgendwann erwachsen oder macht das Spaß, sich wie trotziges Kind zu benehmen?

Mensch mit Deiner Einstellung tun ja grad so, als wären alle Ungeimpften die armen lieben Hascherl gewesen..

Ich arbeite im Gesundheitsbereich, ich hab in meiner Arbeit nie jemand verurteilt, wenn er ungeimpft zu mir kam.
ICH im Gegensatz durfte mich oft genug von Ungeimpften beschimpfen lasse , dass ich und meine KollegInnen Menschen mit der Impfubg umbringen. Es gab viele gewaltbereite UNGEIMPFTE Patienten, die auf das medizin. Personal nicht nur verbal losgegangen sind.
Die Gewaltbereitschaft war bei Ungeimpften weit höher!

Also hört endlich auf mit „Never 4get“ und werdet erwachsen!

lädt ...
melden
antworten
betterthantherest (34.312 Kommentare)
am 24.09.2023 18:39

Alchimister108

Es waren die Ärzte und Krankenhausbedienstete die vor den oberösterrischen Krankenhäusern skandierten: "die 4. Welle verdanken wir den Impffaulen!"

Und das zu einem Zeitpunkt an dem mindestens die Hälfte der Hospitalisierten geimpfte waren. Auch dieses Faktum - der hohe Anteil an Geimpften unter den Hospitalisierten - durfte damals nicht öffentlich gesagt werden.

lädt ...
melden
antworten
Joob (1.393 Kommentare)
am 24.09.2023 18:38

Für mich stellt sich die fragen wollen wir in einer Gemeinschaft leben - dann müssen alle an einem Strang ziehen !
Die anderen können ja in den Amazonasdschungel ziehen - dort sind sie dann aber auch alleine für sich verantwortlich !

lädt ...
melden
antworten
betterthantherest (34.312 Kommentare)
am 24.09.2023 19:00

joob

die Spaltung der Gesellschaft - ja es war eine regelrechte Fragmentierung - wurde von der Politik betrieben. Jeder gegen jeden. Ständig wurden neue Schuldige durchs Dorf getrieben. Mal alte. dann wieder die jungen die den alten den Tod bringen. Dann die Ungeimpften. usw. usf.

lädt ...
melden
antworten
PeterHumer (27 Kommentare)
am 25.09.2023 11:55

und nicht zu vergessen die Ärzte und Krankenhauspersonal, die von Impfgegnern schikaniert, bedroht und mit Gegenständen beworfen wurden

lädt ...
melden
antworten
Libertine (5.489 Kommentare)
am 24.09.2023 14:54

Man verzeihe mir das "u" in Virologe, denn man soll im Satz nicht umdenken, was ich aber gemacht habe.

lädt ...
melden
antworten
dachbodenhexe (5.700 Kommentare)
am 24.09.2023 13:58

Infektiologe Wenisch: "Impfpflicht war ein Irrweg"

Damit wird ganz klar gesagt, dass diese sogenannten EXPERTEN auf welche sich die Regierung immer berief absolute Versager waren!

Ich hoffe, dass sich die Bevölkerung beim nächsten Mal, wenn die Regierung sich mit ihren Einschränkungen und Gesetzen wieder auf diese sogenannte Experten beruft, an dieses hervorragende Beispiel wiedererinnert!!!

lädt ...
melden
antworten
Linz2013 (3.345 Kommentare)
am 24.09.2023 14:47

Es gab sehr viele Wissenschafter und Politiker, die sich gegen eine Impfpflicht aussprachen. Nicht, weil Sie an der Wirkung der Impfung zweifelten, sondern weil es aus Sicht der Verhaltensforschung klar war, dass sich gewissen Leute nichts sagen lassen.

Ich war für die Impfung von Risikogruppen und gegen eine Impfpflicht. Es war von vorn hinein klar, dass die Impfpflicht ein Rohrkrepierer werden sollte. Leider ist es so geworden. Der Vertrauensverlust bei manchen Bevölkerungsgruppen ist hoch.

Aber ich denke auch, dass die Politik davon gelernt hat.

lädt ...
melden
antworten
dachbodenhexe (5.700 Kommentare)
am 24.09.2023 15:11

@LINZ2013 Sie widersprechen sich in ihrem Kommentar:

zuerst schreiben Sie: "Ich war für die Impfung von Risikogruppen und gegen eine Impfpflicht."

Und anschließend schreiben Sie:

"Es war von vorn hinein klar, dass die Impfpflicht ein Rohrkrepierer werden sollte. Leider ist es so geworden. "

Also sie bedauern dass es zu keiner Impfpflicht gekommen ist und schreiben gleichzeitig dass sie gegen die Impfpflicht waren!

Da sich die Medien und die Politiker nun mit den bewährten Methoden versuchen den Kopf aus der Schlinge zu bekommen drehen Sie sich wohl auch ein wenig nach dem Wind?

lädt ...
melden
antworten
Melinac (3.086 Kommentare)
am 24.09.2023 13:15

Jetzt auf einmal!! Es wird einem schlecht das zu lesen! Was mussten sich Menschen gefallen lassen, die sich nicht impfen ließen!😱👎👎
Von Politikern, bis zu der Gesellschaft!😮‍💨
Ausgehen eingeschränkt, nicht mal zum Friseur, .......!!HÖRT AUF, JETZT MIT DIESER SCHEINHEILIGKEIT!

Es ist zum S🤮!

lädt ...
melden
antworten
leontinger (276 Kommentare)
am 24.09.2023 11:53

Ich sehe diesen arroganten Herrn noch vor mir wie er die Ungeumpften von oben herab behandelte. Im ORF und im ServusTv.
Jetzt zieht er den Hals aus der Schlinge!

lädt ...
melden
antworten
jeep42001 (1.490 Kommentare)
am 24.09.2023 13:09

Im Nachhienein ist man immer gescheiter.

Das jetzt die blau braunen, die Staatverweigerer, die Sektengurus, und Politikverdrossene wieder aus ihren Startlöchern kriechen ist ganz normal.
Das war auch so zu erwarten, und es wird auch so bleiben.
Denn sie werden weiterhien eher den Sektengurus, und den Populisten Vertrauen , als der medezinischen Wissenschsft.

lädt ...
melden
antworten
Melinac (3.086 Kommentare)
am 24.09.2023 13:17

Was Sie bitte NICHT SAGEN🙊🙊

lädt ...
melden
antworten
maierei (1.200 Kommentare)
am 24.09.2023 13:18

Noch einmal für dich zum Mitschreiben. Die Impfpflicht wurde zu einem Zeitpunkt beschlossen, als es längst kein Geheimnis mehr war, dass die Impfung weit weg vom Gamechanger ist und der Nutzen bei weitem nicht so grenzenlos ist. Das war damals einfach nur Ignoranz der Regierung

lädt ...
melden
antworten
Coolman12 (296 Kommentare)
am 24.09.2023 14:26

Zum Mitschreiben: Die Krankenhäuser war extrem überlastet. Ärzte und Pflegepersonal haben reihenweise das Handtuch geworfen. Lebensrettende Operationen wurden verschoben.
Hunderte Betten sind heute noch gesperrt, weil das Gesundheitspersonal fehlt. Eure Ignoranz und Egoismus ist unerträglich.

lädt ...
melden
antworten
maierei (1.200 Kommentare)
am 24.09.2023 14:30

Was ist heute ihre Begründung für diese Mängel. Immer noch das C-Virus oder politische Verfehlungen in der Vergangenheit. Die Impfpflicht hätte auch nichts daran geändert

lädt ...
melden
antworten
Coolrunnings (2.049 Kommentare)
am 24.09.2023 13:49

Jeeperl..,.Sie missverstehen da etwas.
Was vor ca 2 Jahren abgegangen ist, hat nur am Rande mit Wissenschaft zu tun. Das war Pharma-Lobbyismus allererster Güte. Ein Traum und ein Lehrbeispiel für jeden zukünftigen Marketing-Studenten.

lädt ...
melden
antworten
Automobil (2.257 Kommentare)
am 24.09.2023 15:19

JEEP42001

Dass man im Nachhinein immer gscheiter ist, stimmt prinzipiell, allerdings gibt es bei Corona einen ganz eintscheidenden riesigen Unterschied:
Wir Ungeimpfte (das bin ich übrigens aus Überzeugung) wurden vom öffentlichen Leben vollkommen ausgeschlossen; wurden bestraft, wurden zu Genüge schikaniert; wurden viel strenger kontrolliert als jeder Fremder, der unser Land zum ersten Mal betritt; wurden zu Hause eingesperrt;...
Für unsere, wie sich herausgestellt hat, richtige Meinung wurden wir aus allen Richtungen als Nazis, Schwurbler, Staatsverweigerer, Rechtsextreme, Neofaschisten, Covidioten usw. bezeichnet.

Nach all diesen Verbrechen nun herzugehen nach dem Motto: "Schwamm drüber, vergessma die Geschichte wieder" - NEIN. DEFINITIV NICHT!!!
Hier gibt es kein Verzeihen und eurerseits auch keine billigen Ausreden!

lädt ...
melden
antworten
honkey (13.727 Kommentare)
am 24.09.2023 11:33

Ein Politiker der regierenden Parteien hätte nicht die Eier dies auszusprechen.

lädt ...
melden
antworten
Coolman12 (296 Kommentare)
am 24.09.2023 11:30

Geblockt und nicht übertragen werden kann?? Davon war aber auch nie die Rede! Was gibt denn dieser Infekter von sich?

lädt ...
melden
antworten
honkey (13.727 Kommentare)
am 24.09.2023 11:32

Na da hast du aber einiges verschlafen.

lädt ...
melden
antworten
Alfred_E_Neumann (7.343 Kommentare)
am 24.09.2023 12:54

Anfangs war davon die Rede.

lädt ...
melden
antworten
Weitere Kommentare ansehen
Aktuelle Meldungen