Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Anschober: Elektronischer Impfpass soll bis März ausgerollt werden

Von nachrichten.at/apa, 29. Dezember 2020, 10:59 Uhr
MINISTERRAT - PRESSEFOYER: ANSCHOBER
Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) Bild: HERBERT NEUBAUER (APA)

WIEN. Gesundheitsminister Rudolf Anschober blickte Dienstagvormittag auf das Jahr 2020 zurück und wagte einen Blick auf das kommende Jahr. Dabei sagte er unter anderem, dass der elektronische Impfpass in den ersten drei Monaten 2021 ausgerollt werden soll.

Der e-Impfpass soll den derzeitigen Papier-Impfpass ersetzen. Alle Impfungen sollen dann in einem Impfregister erfasst werden. Der Impfling kommt mit der e-card zur Impfung. Der Arzt erfasst die Daten des Impflings, danach jene des Impfstoffs und die Daten werden gespeichert. Die erhaltenen Impfungen kann der Impfling dann über das ELGA-Portal einsehen. Ein Nachtragen von bestehenden Impfungen oder eine Erinnerungsfunktion sind aktuell nicht umgesetzt aber zukünftig vorgesehen.

Weitere Informationen aus der Pressekonferenz von Rudolf Anschober folgen. 

mehr aus Innenpolitik

EU-Renaturierung: Nehammer erklärt Gewessler als nicht bevollmächtigt

EU-Renaturierung: Koalition auf Messers Schneide

Kaineder in der ZiB 2: "Die Frau Ministerin hat sich das sehr gut überlegt"

Renaturierungsgesetz - Gewessler will zustimmen, ÖVP darüber empört

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

86  Kommentare
86  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
( Kommentare)
am 29.12.2020 20:23

Lehrer Lempel:
"Liebe Kinder, wir haben hier 3 blaue Rechtecke.
Das linke ist da größte, das rechte das kleinste
und in der Mitte das mittelgroße- kleine"

Sepperl.
"Was zeigen die 3 Rechtecke ?"

Lempel.
"Das kann ich euch jetzt auch nicht sagen.
Das ist Stoff der Mittelschule."

lädt ...
melden
antworten
walterneu (4.715 Kommentare)
am 29.12.2020 13:52

Sind die noch sauber?
Die wollen uns doch nur ueberwachen.
Wen gehen meine Impfungen etwas an?
STOPT SIE IN DEN ANFAENGEN!!!

lädt ...
melden
antworten
sprachlos (1.805 Kommentare)
am 29.12.2020 13:52

Bist Hellseher auch noch Rudl....

lädt ...
melden
antworten
diegedankensindfrei (1.700 Kommentare)
am 29.12.2020 13:38

"Impfling" ist ein lustiges Wort. Erinnert mich an Systemling. Ist jeder Impfling auch ein Systemling? Oder wird man durch die Impfung zum Systemling?

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 29.12.2020 13:20

Ui !
Da Taferlklassler ist wieder unterwegs zur täglichen Pressekonferenz.

Das bedeutet nix Gutes !

Elektronischer Impfpass ?

Verstößt das nicht gegen den Datenschutz
und die Persönlichkeitsrechte ?

Weil, darauf waren doch die Grünmissionare immer ganz heiß!

Scheiß Datenschutz u. Persönlichkeitsrechte!

Jetzt sind sie in der Regierung,
und da sagt der Messias wo sein Vize lang zu gehen hat.

Also,:
Guten Tag, schön, daß sie dabei waren, machen sie es sich gemütlich !

lädt ...
melden
antworten
DrWatts (1.079 Kommentare)
am 29.12.2020 13:13

Das einzige was der Anschober rollen kann ist das niederösterreichisch/wienerische "r" in seiner Aussprache.

lädt ...
melden
antworten
Steuerzahler2000 (4.117 Kommentare)
am 29.12.2020 12:55

Ich habe mich von ELGA von Anfang an abgemeldet - damit kann sich Rudi Ratlos seinen eImpf-Pass dahin schieben wo keine Sonne scheint ...

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 29.12.2020 12:51

Die Totale Kontrolle kommt schneller als man denkt, das ist ein gefährliches Spiel das diese Dikt-Regierung spielt.

lädt ...
melden
antworten
Boreta48 (392 Kommentare)
am 29.12.2020 12:35

Na wenn das die selben programmieren wie das Kaufhaus Österreich dann wird da als Ergebnis die Einkaufsliste rauskommen....

Gute Nacht

lädt ...
melden
antworten
adaschauher (12.083 Kommentare)
am 29.12.2020 12:13

Na da hat er ja a ganz neues Taferl unser Pressekonferenz Ka.........

lädt ...
melden
antworten
Gugelbua (32.158 Kommentare)
am 29.12.2020 12:07

finde ich gut, nur wie ist es mit Bestätigungen, kann man die selber ausdrucken?
bei meinen unzähligen Reisen um den Globus hatte ich immer die Impfkarte/Impfpaß dabei, für so manche Länder brauchte man Gelbfieber Impfnachweis auch Pocken und sogar einen AIDS Test, Tabletten gegen Pest und Lepra hatte ich auch mit, ich war eigentlich gegen alles wofür es ein Serum gab geimpft
zu den Kannibalen auf Neuguinea sagte ich scherzhaft
„wenn ihr mich freßt werdet ihr sterben, ich bin giftig“

lädt ...
melden
antworten
glingo (5.034 Kommentare)
am 29.12.2020 12:10

Über die ELGA Seite wird das sicher möglich sein, nur ob die dann überall Akzeptiert wird ist eine andere Frage.

lädt ...
melden
antworten
Samoht73 (1.563 Kommentare)
am 29.12.2020 12:13

datenschutz elga daten durfen nicht verwendet werden

lädt ...
melden
antworten
glingo (5.034 Kommentare)
am 29.12.2020 12:23

datenschutz elga daten durfen nicht verwendet werden

?

was wollen sie damit sagen?

das ich meine Daten die ich auf ELGA einsehen kann nicht Ausdrucken darf?

lädt ...
melden
antworten
Samoht73 (1.563 Kommentare)
am 29.12.2020 12:26

durfen nicht weitergegeben werden oder verwendet werden

lädt ...
melden
antworten
glingo (5.034 Kommentare)
am 29.12.2020 12:41

wo haben sie denn das her

habe mich gerade eingeloggt

Welche Möglichkeiten bietet das ELGA-Portal den Patientinnen und Patienten?
Bürgerinnen und Bürger, die an ELGA teilnehmen, können in ihrer persönlichen ELGA (Zugang über gesundheit.gv.at mittels Handysignatur oder Bürgerkarte) ihre

""ELGA-Gesundheitsdaten einsehen, auf ihrem Computer abspeichern bzw. ausdrucken""

Einsicht ins Protokoll nehmen („Wer hat wann welche Befunde angesehen?“)
sehen, welche ELGA-GDA aktuell Zugriff auf die eigenen ELGA-Gesundheitsdaten haben
e-Befunde oder e-Medikamentenliste sperren bzw. entsperren
die aktuell gültigen Zugriffsberechtigungen der eigenen ELGA-GDA verlängern bzw. verkürzen sowie
einzelne ELGA-GDA vom Zugriff ausschließen

lädt ...
melden
antworten
glingo (5.034 Kommentare)
am 29.12.2020 12:51

wo haben sie denn das her

habe mich gerade eingeloggt

Welche Möglichkeiten bietet das ELGA-Portal den Patientinnen und Patienten?
Bürgerinnen und Bürger, die an ELGA teilnehmen, können in ihrer persönlichen ELGA (Zugang über gesundheit.gv.at mittels Handysignatur oder Bürgerkarte) ihre

""ELGA-Gesundheitsdaten einsehen, auf ihrem Computer abspeichern bzw. ausdrucken""

Einsicht ins Protokoll nehmen („Wer hat wann welche Befunde angesehen?“)
sehen, welche ELGA-GDA aktuell Zugriff auf die eigenen ELGA-Gesundheitsdaten haben
e-Befunde oder e-Medikamentenliste sperren bzw. entsperren
die aktuell gültigen Zugriffsberechtigungen der eigenen ELGA-GDA verlängern bzw. verkürzen sowie
einzelne ELGA-GDA vom Zugriff ausschließen

lädt ...
melden
antworten
Samoht73 (1.563 Kommentare)
am 29.12.2020 12:17

da bist aufn holzweg

die Kannibalen werden dich als ersters fressen weil sie sich den Impfstoff sonst nicht leisten können

schmatz schmatz

lädt ...
melden
antworten
Ramses55 (11.126 Kommentare)
am 29.12.2020 12:05

Ganz zu Ende gedacht wurde das noch nicht.
Viele sind von ELGA abgemeldet, so wie ich, und dabei bleibts auch.

lädt ...
melden
antworten
Samoht73 (1.563 Kommentare)
am 29.12.2020 12:07

genau und i druck ma grad das formular aus und meld mi ab

net mit mir !!!!!

lädt ...
melden
antworten
Ramses55 (11.126 Kommentare)
am 29.12.2020 12:08

Geht auch online die Abmeldung

lädt ...
melden
antworten
Samoht73 (1.563 Kommentare)
am 29.12.2020 12:09

nein nein Papier unterschrieben und eingeschrieben

sonst kommt das net bei denen an.

siehe Anmeldung Massenimpfung

lädt ...
melden
antworten
Ramses55 (11.126 Kommentare)
am 29.12.2020 12:11

Sie sind wohl nicht ganz up to date?

Sie müssen nur mit der Handysignatur unterschreiben.

lädt ...
melden
antworten
Samoht73 (1.563 Kommentare)
am 29.12.2020 12:15

ja ja aber dennoch
dann hab i nix in der hand

weis i alles aber ich bin da alte schule

lädt ...
melden
antworten
Ramses55 (11.126 Kommentare)
am 29.12.2020 12:17

@SAMOHT73
Wieso einfach wenn es kompliziert auch geht.😉

lädt ...
melden
antworten
Samoht73 (1.563 Kommentare)
am 29.12.2020 12:20

danke für deinen hinweis
aber ich hab seit 5 jahren angeblich a grundstück und sollte grundsteuer zahlen

5 jahre mail und und und

dann einschreiben mit rückschein und dann war a ruhe

nicht i bin altmodisch sondern die beamten

lädt ...
melden
antworten
glingo (5.034 Kommentare)
am 29.12.2020 12:14

nein nein Papier unterschrieben und eingeschrieben

sonst kommt das net bei denen an.

Eingeschrieben bringt nicht viel

Eingeschrieben mit Rückschein dann bekommt man einen Schein das auch das Schreiben übergeben wurde.

lädt ...
melden
antworten
Samoht73 (1.563 Kommentare)
am 29.12.2020 12:18

genau so seh i das a

lädt ...
melden
antworten
adaschauher (12.083 Kommentare)
am 29.12.2020 12:09

Da habt ihr aber Pech

1. Kann man sich vom elektr Impfpass nicht abmelden

2. Ohne Elektr Impfpass dürft ihr nirgend mehr wohin
Das wird der Türkise Stern auf der Brust

lädt ...
melden
antworten
Samoht73 (1.563 Kommentare)
am 29.12.2020 12:11

hast mal schon was von datenschutz gehört

das schau i ma an wenn alles nur 20 % voll ist und mehr werden sie net erreichen

nicht so wie die jetzt vorgehen

lädt ...
melden
antworten
glingo (5.034 Kommentare)
am 29.12.2020 12:19

Nur weil sie sich von ELGA abgemeldet haben heißt das nicht das ihre Daten nicht gespeichert werden.
Ist auch jetzt auch schon so, nur es werden dann die Daten Zentral abgespeichert.
jetzt liegen die Daten auf dem Server des Krankenhause der Ärzte der Therapeuten und und,,..

lädt ...
melden
antworten
Ramses55 (11.126 Kommentare)
am 29.12.2020 12:25

Kann so nicht ganz stimmen.
Ich werde jedesmal im KH oder bei Fachärzten gefragt welche Medikamenten ich nehme. Meine Gattin die nicht abgemeldet ist wird nie gefragt.

lädt ...
melden
antworten
Samoht73 (1.563 Kommentare)
am 29.12.2020 12:27

genau

lädt ...
melden
antworten
Ramses55 (11.126 Kommentare)
am 29.12.2020 12:41

Ein Beispiel vielleicht:
Wenn meine Frau ihre Medikamente braucht ruft sie beim Hausarzt an und kann sich die Medikamenten gleich bei der Apotheke holen.
Ich muß zuerst zum Hausarzt und mir ein Rezept holen bevor ich zur Apotheke gehe.

lädt ...
melden
antworten
glingo (5.034 Kommentare)
am 29.12.2020 12:58

Rezeptverschreibung ohne Arztkontakt mit e-Medikation: Um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, können Kassenärztinnen und Kassenärzte Medikamente verschreiben, ohne dass Patientinnen und Patienten dafür eine Arztordination aufsuchen müssen. Dies trägt dazu bei, die Ansteckungsgefahr durch das Coronavirus zu reduzieren. Dieses neue Service kann bei Kassenärztinnen und Kassenärzten in Anspruch genommen werden, die mit e-Medikation arbeiten. Diese Regelung gilt für die Dauer der Corona-Pandemie.

lädt ...
melden
antworten
Steuerzahler2000 (4.117 Kommentare)
am 29.12.2020 13:01

Auch ihre Frau braucht ein Rezept, das aber der Arzt dem Apotheker übermittelt hat. Das selben können auch Sie machen und sich den leidigen Gang zum Arzt wegen eines Rezeptes ersparen. Die Daten, von Ihnen und ihrer Frau sind bei Ihrem jeweiligen Hausarzt gespeichert, egal ob Sie ELGA zugestimmt haben oder nicht.
Der Unterschied zu der ELGA-Zustimmung ist, daß jeder andere Arzt dann auf Ihre Daten die bei ELGA gespeichert sind, zugreifen kann. Ohne ELGA-Zustimmung sieht ein anderer Arzt keine Daten, auch nicht die Ihres Hausarztes.

lädt ...
melden
antworten
glingo (5.034 Kommentare)
am 29.12.2020 12:55

Nach dem Krankenhaus Aufenthalt bekommen sie aber ein Schreiben mit den Untersuchungen und den Medikamenten die sie jetzt nehmen müssen.

Somit sind ihre Daten im Krankenhaus diese werden aber nicht gewartet dadurch sind sie nicht aktuell und müssen bei jedem Aufenthalt aktualisiert werden.

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 29.12.2020 12:04

Ab 26. Dezember: Im Lockdown müssen Geschäfte und Dienstleister wieder zusperren. Nur für die Grundversorgung wichtige Einrichtungen (Supermärkte, Post etc.) bleiben offen.

Der schwarz-grüne Schmäh

Aktuelle Situation in Linz Sonnenstudio offen!

Eingang 5 Personen Kein Abstand, keine Masken!

lädt ...
melden
antworten
Ramses55 (11.126 Kommentare)
am 29.12.2020 12:07

Was hat das jetzt mit den elektronischen Impfpass zu tun?

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 29.12.2020 12:09

Elektronischen Impfpass

Der schwarz-grüne Schmäh

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 29.12.2020 11:56

Muss Das jetzt wirklich sein?

Jeden Tag mindestens ein Bild samt Begleittext

von unserem Gesundheitskaschpal ?

Macht der keine Ferien bis 18. 1. 20221?

Dann wäre es auch für uns die stillste Zeit im Jahr !

lädt ...
melden
antworten
Biene1 (9.594 Kommentare)
am 29.12.2020 12:00

Besser als Strache mit Sofa und Freunden!

lädt ...
melden
antworten
Steuerzahler2000 (4.117 Kommentare)
am 29.12.2020 13:03

Mein Deutsch-Professor würde Ihnen folgendes unter Ihrem Kommentar schreiben: "Ungenügend - Thema-Verfehlung"

lädt ...
melden
antworten
Biene1 (9.594 Kommentare)
am 29.12.2020 13:14

Ich sehe halt täglich selbst Anschober mit Tabelle lieber, als Strache mit Freunden auf dem Sofa! Das würde auch mein Deutschprofessor verstehen! 😉

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 29.12.2020 13:40

Anschober täglich zu schauen,
ist eine Frage der gehobenen Intelligenz.

Manche holen sich zum Vergleich
Strache- Dokus aus den antiquarischen Archiven.

Wieder Andere schauen lieber gleich sience fiktion auf tele 5.

lädt ...
melden
antworten
Biene1 (9.594 Kommentare)
am 29.12.2020 13:54

Was heisst hier antiquarische Archive?
Wir OÖN Leser und Poster waren hier gezwungen, über Monate täglich Strache im Freizeitlook mit Freunden auf dem Sofa zu sehen, ganz zu schweigen vom Lesen seiner „FPÖ-Ideen“!
Da ist mir wie gesagt, selbst ein tägliches Bild von Anschober mit Diagramm oder Tabelle lieber!

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 29.12.2020 13:25

Bienenstiche sind eben giftig
und lösen bei manchen Menschen Allergien aus.

Leider gehen die Bienen durch ihre Stiche
selber elendig zu Grunde .

Das machen die Wespen gscheiter!

lädt ...
melden
antworten
Biene1 (9.594 Kommentare)
am 29.12.2020 13:30

Glaubt die FPÖ nicht an ihren allheilenden Urin?
Dann wird eure Br...e wohl auch Bienenstiche heilen! 🧐🐝🐝🐝🐝

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 29.12.2020 15:57

Natürlich lindert Brunze auch Bienenstiche.
Wunder werden da der jungfräulichen nachgesagt.

Das wissen doch schon die kleinen Kinder beim Doktorspielen.

Ob auch die der FPÖ heilt, glaube ich nicht,
weil die haben zwar schon viel Scheiße gemacht,
aber daß sie auch Brunze gemacht haben, habe ich noch nie gehört.

lädt ...
melden
antworten
pprader (1.661 Kommentare)
am 29.12.2020 11:54

Hättiwaritäti ist ein Lied von Herrn Spörk

Um Welten realitätsbezogener als Anschobers Ankündigungen, viel lustiger und sicher pannenfreier, als das Meiste was diese Schnöseltruppe (Zitat Kogler vor dessen Mitwirkung) zu Stande brachte

lädt ...
melden
antworten
Weitere Kommentare ansehen
Aktuelle Meldungen