Lade Inhalte...

Außenpolitik

Sarah Wiener startete Petition für Standards bei Putenhaltung

Von nachrichten.at/apa   26. November 2020 18:02 Uhr

Sarah Wiener (Grüne)
TV-Köchin und Grünen-Politikerin Sarah Wiener.

STRAßBURG. Die Fernsehköchin und Grünen-Politikerin Sarah Wiener hat eine Petition für EU-weite Mindeststandards in der Putenhaltung gestartet.

"Die Puten sind die ärmsten Kreaturen unter den Nutztieren", sagte Wiener am Donnerstag. Sie sitzt für die österreichischen Grünen im EU-Parlament.

Allein im vergangenen Jahr seien in der EU mehr als 190 Millionen Truthühner geschlachtet worden. Dennoch gebe es auf EU-Ebene noch immer keine rechtlich verbindlichen Haltungsvorgaben, beklagte Wiener. Bereits 2001 habe der Europarat Empfehlungen dafür erarbeitet. Doch die EU-Kommission und die Mitgliedsstaaten hätten nicht ausreichend gehandelt.

Als drittgrößter Putenfleischerzeuger müsse auch Deutschland seine Verantwortung wahrnehmen, sagte Wiener. Im Jahr 2019 wurden nach Angaben der Grünen-Politikerin 34 Millionen Truthühner in der Bundesrepublik geschlachtet. Rund 90 Prozent davon kämen aus Riesenanlagen mit mehr als 10.000 Truthühnern.
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Außenpolitik

9  Kommentare expand_more 9  Kommentare expand_less