Lade Inhalte...

Chronik

Weniger aktiv Infizierte in Österreich, aber mehr Patienten im Spital

Von nachrichten.at/apa   22. September 2020 11:11 Uhr

Coronavirus Labor Test

WIEN. Am Dienstag ist die Zahl der aktiv Covid-19-Infizierten in Österreich erstmals wieder zurückgegangen. 8220 Personen galten als aktive Fälle, 155 weniger als am Montag.

In den vergangenen 24 Stunden wurden 645 neue Fälle eingemeldet. Deutlich gestiegen ist die Zahl der Menschen in Spitalsbehandlung, 26 zusätzliche Patienten wurden auf Normalstationen behandelt. Auf der Intensivstation gab es acht zusätzliche Patienten. 14.552 PCR-Tests wurden seit Montag eingemeldet.

Somit wurden in den vergangenen 24 Stunden weniger als 15.000 Tests eingemeldet - Ende der Vorwoche waren es noch rund 18.000 Tests täglich. In den vergangenen Wochen war es bisher so, dass die Zahl der Testungen am Dienstag immer anstieg - weil Auswertungen vom Wochenende hinzukamen. Die Zahl der neuen Fälle im Schnitt der vergangenen sieben Tage stieg unterdessen auf 714 an. In Wien, Tirol, Niederösterreich, Oberösterreich und Vorarlberg gab es weniger aktiv Infizierte als noch am Montag.

75 Intensivpatienten

Am Montag mussten österreichweit noch 364 Menschen im Krankenhaus behandelt werden, am Dienstag waren es bereits 390. Auch die Zahl der Patienten auf Intensivstationen stieg deutlich an - von 67 am Montag auf 75 am Dienstag, was eine Zunahme von knapp zwölf Prozent bedeutet.

771 Menschen sind seit Ausbruch der Pandemie an den Folgen des Corona-Virus gestorben, im Vergleich zum Montag sind das vier Tote mehr. 39.303 Menschen wurden bisher insgesamt positiv getestet.

86 neue Fälle in Oberösterreich

Was die neu hinzugekommen Corona-Fälle betrifft, entfielen am Dienstag mit 205 erneut die meisten auf die Bundeshauptstadt, womit es hier am Dienstag 4.350 aktive Fälle gab. Jeweils 86 neue Fälle gab es in Oberösterreich (737 aktive Fälle) und der Steiermark (529 aktive Fälle). Ein Plus von 85 gab es in Niederösterreich (1.074 aktive Fälle). In Salzburg wurden in den vergangenen 24 Stunden 77 positive Tests eingemeldet, womit es nun 263 aktive Fälle gibt. Tirol kam auf ein plus von 54 und verzeichnet somit 597 aktiv Infizierte. In Vorarlberg wurden 27 neue Fälle gemeldet, im westlichsten Bundesland sind somit 455 Menschen aktiv SARS-CoV-2-infiziert. Das Burgenland verzeichnete 14 Fälle (118 aktive Fälle) und Kärnten elf, mit insgesamt 97 aktiv Infizierten ist das südlichste Bundesland somit weiterhin das einzige mit weniger als 100 aktiven Fällen.

Die Zahl der in den vergangenen 24 Stunden eingemeldeten Tests der einzelnen Bundesländer ins Epidemiologische Melderegister (EMS) war erneut sehr unterschiedlich. Im Burgenland waren es lediglich 303, in Salzburg 507, in Kärnten 598 und in Vorarlberg 847. Alle anderen Bundesländer führten teilweise weit über 1.000 Tests durch. Tirol meldete 1.283 PCR-Untersuchungen ein. Oberösterreich 1.411 und die Steiermark 2.336. Aus Niederösterreich kamen 2.345 Tests hinzu und die meisten wurden wie auch bisher in der Bundeshauptstadt durchgeführt. Hier kamen im Vergleich zum Montag 4.922 Tests dazu. Insgesamt wurden österreichweit seit Beginn der Pandemie 1.472.647 PCR-Untersuchungen durchgeführt.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr zum Thema

mehr aus Chronik

73  Kommentare expand_more 73  Kommentare expand_less